Merkel in der Kabine

Hier bekommt Poldi sein "Selfie" mit der Kanzlerin

+
Lukas Podolski mit Bundeskanzlerin Angela Merkel in der deutschen Kabine.

Salvador de Bahia - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat mit einem kurzen Besuch in der Kabine nach dem WM-Auftaktsieg gegen Portugal (4:0) die deutschen Fußball-Nationalspieler und Bundestrainer Joachim Löw begeistert.

 „Sie hat eine kurze Ansprache gehalten. Sie hat gesagt, dass es schön ist, dass wir gewonnen haben, wenn sie schon eine so lange Reise gemacht hat. Es gab viel Applaus“, sagte Bundestrainer Joachim Löw.

Spaß hatte vor allem Merkel-Fan Lukas Podolski: Er twitterte umgehend ein Selfie von sich und der Kanzlerin. „4:0-Sieg! Geiler Start!! Und hier das versprochene Selfie mit der Kanzlerin!“, teilte Prinz Poldi bei Twitter mit.

Regierungssprecher Steffen Seibert postete umgehend ein Mannschaftsfoto mit Kanzlerin. „Glückwunsch - perfekter Einstieg ins Turnier!“, schrieb er. Das Bild zeigt Merkel inmitten der Nationalspieler, die teilweise mit blankem Oberkörper posieren.

Pressestimmen: "Müller 3 - Portugal 0"

Pressestimmen: "Verloren, Playboy"

Die mittlerweile schon üblichen Stippvisiten der Kanzlerin in der Kabine des DFB-Teams begrüßt Löw ausdrücklich: „Wir finden es immer klasse, wenn sie zu uns in die Kabine kommt. Das ist immer eine schöne Geste.“

Die Internetgemeinde hat mit überschwänglicher Freude auf den deutschen Auftaktsieg gegen Portugal reagiert. „Ole ole! Was für ein Start! Freue mich schon auf das nächste Spiel am Samstag gegen Ghana“, teilte etwa die deutsche Ski-Rennkönigin Maria Höfl-Riesch nach dem 4:0 der DFB-Auswahl via Twitter mit.

„Kaiser“ Franz Beckenbauer gratulierte ebenfalls per Kurznachrichtendienst: „Congratulations to our team - impressive performance!“

Bilder und Einzelkritik: Drei Mal Note 1 für die Deutschen

Bilder und Einzelkritik: Drei Mal Note 1 für die Deutschen

sid

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare