Gemeinsame FC-Bayern-Zeit

Alte Rechnung offen: Demichelis heiß auf van Gaal

Louis van Gaal, Martin Demichelis
+
Auf Louis van Gaal (l.) ist Martin Demichelis nicht sonderlich gut zu sprechen.

Belo Horizonte - Wut und Enttäuschung saßen tief. Für sein Ende in der „Bayern-Familie“ war für Martin Demichelis vor allem ein Mann schuld: Louis van Gaal. Nun treffen die beiden im WM-Halbfinale aufeinander.

Für die schmerzvolle Trennung von der Bayern-Familie nach über sieben Jahren machte Martin Demichelis vor allem einen Mann verantwortlich: Louis van Gaal. Im WM-Halbfinale an diesem Mittwoch gegen die Niederländer kann sich Argentiniens Abwehrstratege jetzt an seinem ungeliebten Ex-Coach rächen. Bühne und Anlass für dieses besondere Duell könnten bedeutender kaum sein. Von möglicher Genugtuung wollte Demichelis im Vorfeld der Partie nicht sprechen. Seine Motivation ist ohnehin groß genug. Es geht um den Einzug ins Finale der Fußball-WM in Brasilien. „Das ist ein besonders emotionaler Moment in meiner Karriere“, sagte Demichelis.

Demichelis nur Bank-Angestellter unter van Gaal

Es ist nicht so, dass er auch nur den geringsten Groll gegen den FC Bayern hegt. „Ich habe viel mit und bei Bayern erlebt“, sagte er im Dezember vergangenen Jahres, als er mit seinem aktuellen Verein Manchester City bei seinem langjährigen Arbeitgeber zum Champions-League-Duell antreten musste. Das seien zwei ganz emotionale Tage in seiner Karriere und in seinem Leben, berichtete Demichelis damals. Bewegende, schöne Emotionen.

Der Name van Gaal löst bei dem mittlerweile 33-Jährigen genau das Gegenteil aus. „Seit dem ersten Augenblick, als Louis van Gaal kam, fing alles an zu stinken“, sagte Demichelis einmal der Nachrichtenagentur dpa in Malaga, nachdem er im Januar 2011 zum dortigen FC gewechselt war.

Im zweiten Jahr unter van Gaal war bei den Bayern aus dem Stammspieler Demichelis nur noch ein Bank-Angestellter geworden. „Ich hatte schon alle meine Kräfte erschöpft, um um einem Platz in der Mannschaft zu kämpfen. Nach so langer Zeit war ich schon ein Fan der Bayern, ich fühlte mich wie ein Sohn des Hauses“, sagte Demichelis damals.

Alte Rechnung mit neuem Look begleichen

174 Spiele bestritt er für die Münchner, 13 Tore erzielte der Defensivspezialist dabei, viermal holte er mit dem deutschen Rekordmeister das Double. Problemfrei verlief aber auch diese Erfolgszeit nicht. Im März 2008 wurde Demichelis vom damaligen Trainer Ottmar Hitzfeld suspendiert. Der Argentinier hatte sich geweigert, in der Partie beim FC Energie Cottbus im Mittelfeld aufgestellt zu werden. „Das ist kein Wunschkonzert und bleibt eine exklusive Entscheidung des Trainers. Darum habe ich die Konsequenzen gezogen“, erklärte Hitzeld seinerzeit.

Über sechs Jahre später dürfte Demichelis im Halbfinale in São Paulo auf seiner Wunschposition auflaufen. Nach seinem überzeugenden Debüt bei der WM in Brasilien im Viertelfinale gegen Belgien wird er am Mittwoch wohl die nächste Chance von Argentiniens Nationalcoach Alejandro Sabella bekommen. Sabella weiß, was er an ihm hat. Schließlich berief er Demichelis überraschend zum Lehrgang vor der WM ein, obwohl der Manndecker seit November 2011 keine Rolle in der „Albiceleste“ mehr gespielt hatte.

Demichelis war selbst überrascht davon. Als Wettschuld musste er die langen Haare lassen. Mit dem neuen Look will er nun auch noch die alte Rechnung mit Louis van Gaal begleichen.

Das nervt echte Fußball-Fans bei der WM

Das nervt echte Fußball-Fans bei der WM

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale
Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Ticker zum CL-Finale: Ronaldo macht den Triumph perfekt
Deutschland gegen Slowakei: So lief das Länderspiel 
Deutschland gegen Slowakei: So lief das Länderspiel 
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?

Kommentare