Nach WM-Triumph

Schweinsteiger schickt Dankes-Botschaft an Hoeneß

Bastian Schweinsteiger im Interview
+
Bastian Schweinsteiger (r.) dankt im Interview Uli Hoeneß für seine Unterstützung.

Rio de Janeiro - Jubel, Freudentränen, lautes Grölen: Das DFB-Team hat am Sonntag den WM-Titel geholt. Doch einer konnte nicht im Maracana mitfeiern: Uli Hoeneß. Vergessen wurde er dennoch nicht.

Es war DER Abend des deutschen Fußballs! Vor hochrangigen Politikern wie Angela Merkel und Wladimir Putin und absoluter A-Prominenz wie Mick Jagger, David Beckham, Rihanna und Gisele Bündchen haben Bastian Schweinsteiger und Co. am Sonntag im WM-Finale Argentinien mit 1:0 ausgeschaltet und sich den Weltmeistertitel 2014 gekrallt. Doch ein Mann fehlte auf der Tribüne des legendären Maracana, der unter normalen Umständen mit ziemlicher Sicherheit auf den Rängen gesessen hätte: Uli Hoeneß (62). Doch statt Party-Nacht in Brasilien gab's für den Ex-Bayern-Präsidenten das WM-Finale hinter schwedischen Gardinen. Am 2. Juni 2014 hatte der Weltmeister von 1974 seine dreieinhalb-jährige Haftstrafe wegen Steuerhinterziehung in der Strafvollzugsanstalt in Landsberg am Lech angetreten, zu der er am 13. März vom Landgericht München II verurteilt worden war.

Internationale Pressestimmen zum WM-Titel

Vergessen wurde Uli Hoeneß aber dennoch nicht. Im Interview mit der ARD nach dem Finale ließ es sich Bastian Schweinsteiger (29) nicht nehmen, an diesem Abend in Rio de Janeiro auch an den 62-Jährigen zu erinnern. An der Seite seiner Mit-Weltmeister Christoph Kramer (23) und Lukas Podolski (29) umklammerte Schweinsteiger das blaue Mikro und sagte ein wenig unvermittelt: "Ein ganz spezieller Gruß geht an jemanden, ohne den wir alle nicht hier wären: Uli Hoeneß! Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Wir glauben daran, dass alles gut wird und wir unterstützen Sie sehr."

Ohne die Seele des FC Bayern kein Weltmeister Deutschland, sollte das wohl heißen.

mes

Schweinsteiger weint Freuden-Tränen: Jubel-Bilder

Schweini weint Freudentränen: Jubel-Bilder

Merja Schubert

Merja Schubert

E-Mail:merja.schubert@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Real Madrid gegen Atlético Madrid: So lief das Champions-League-Finale
Real Madrid gegen Atlético Madrid: So lief das Champions-League-Finale
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
Mit Spannung erwartet: Was sagt Schweinsteiger?
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
60 Mio. Euro pro Jahr! Wechselt der DFB den Ausrüster?
Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale
Real gewinnt dramatisches Champions-League-Finale

Kommentare