Ausgelassene Party-Stimmung

Iranische Fans feiern "brasilianische Freiheit"

+
Weibliche iranische Fans beim SPiel gegen Bosnien-Herzegowina.

Salvador - Kein Alkohol daheim, Stadionverbot und Schleierzwang für Frauen - trotz des schlechten Abschneidens ihrer Fußballer hatten die iranischen Fans bei der WM etwas zu feiern: ein Stück „brasilianische Freiheit“.

Nach brasilianischen Presseberichten vom Donnerstag machten sie nach der 1:3-Niederlage gegen Bosnien-Herzegowina vom Mittwoch davon ausgiebig Gebrauch.

„Die iranische Mannschaft verabschiedete sich gestern aus dem Turnier. Aber für den, der die strengen Regeln eines theokratischen Staates bekämpft, war das Spiel ein Sieg“, schrieb des Zeitung „O Globo“ und zeigte ein Foto von ganz unverschleierten jungen Iranerinnen, die in roten Hot Pants und weißen Trikots ihre Elf anfeuerten. Zwar handele es sich bei der Mehrzahl der Fans um Exiliraner aus Europa und den USA, merkte die Zeitung an. Aber nicht wenige seien auch aus dem Iran direkt angereist.

„Ist doch klar, dass wir gekommen sind, um unsere Mannschaft zu sehen“, zitierte die Zeitung einen 28-jährigen Unternehmer aus Teheran. Er und ein 25-jähriger Landsmann standen auf einem Fanfest in Salvador, beide schwenkten fröhlich ihre Bierdosen. „Erzähl' uns nichts vom Bier. Hier ist es erlaubt, hier trinken wir“, sagte einer der beiden dem Reporter.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
FC Barcelona gegen Real Madrid: So endete der Clasico
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare