So lief der Tag mit dem Deutschland-Spiel

WM-Ticker: Tolle Ronaldo-Geste für Klose

+
Miroslav Klose bejubelt seinen Treffer.

München - Matchball verpasst! Deutschland ist gegen Ghana über ein Unentschieden nicht hinausgekommen: der Ticker vom WM-Samstag.

23.55 Uhr: Damit verabschieden wir uns für heute aus dem Ticker. Dn Spielbericht zum Spätspiel zwischen Nigeria und Bosnien-Herzegowina lesen Sie hier. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Zum Ticker vom Sonntag geht es hier.

23.54 Uhr: Was bedeutet das Ergebnis eigentlich für die Situation in der Gruppe? Damit Sie nicht selbst den Rechenschieber rausholen müssen, haben wir hier einen Artikel dazu für Sie.

23.49 Uhr: Nach seiner Hüftblessur aus dem Spiel gegen Ghana droht dem deutschen Fußball-Nationalspieler Jerome Boateng eine Zwangspause bei der WM. „Er hat einen Schlag auf die Hüfte bekommen, der Muskel hat zugemacht“, sagte Bundestrainer Joachim Löw am Samstag nach dem 2:2 im zweiten Gruppenspiel gegen die Afrikaner der ARD. Der Abwehrspieler war wegen der Probleme zur Halbzeit in der Kabine geblieben, für ihn kam Shkodran Mustafi in die Partie.

23.48 Uhr: Tolle Geste! Der frühere Weltfußballer Ronaldo hat dem deutschen Nationalspieler Miroslav Klose zur Einstellung seines Rekordes gratuliert. „Willkommen im Club. Ich kann mir Deine Freude vorstellen. Was für eine schöne WM“, schrieb Ronaldo auf Twitter und wiederholte seinen Gruß später sogar auf Deutsch. Klose hatte beim 2:2 gegen Ghana am Samstag sein 15. WM-Tor erzielt und mit dem Weltmeister von 2002 gleichgezogen. Ronaldo hatte sein letztes WM-Tor bei der Endrunde 2006 in Deutschland ebenfalls gegen Ghana erzielt. Unterdessen hat der brasilianische TV-Sender SporTV den beiden WM-Rekordtorschützen am Samstag auf seine Weise gratuliert. In einer Montage liefen die jeweils 15 Tore von Ronaldo und Klose unterlegt von Musik parallel im Fernsehbild. Nur der jeweils letzte Treffer beider Top-Stürmer wurde auf dem ganzen Bildschirm gezeigt.

23.48 Uhr: Mit einem Sieg gegen Superstar Cristiano Ronaldo und seine Portugiesen will Jürgen Klinsmann den entscheidenden Schritt mit seinem US-Team ins Achtelfinale machen. „Das ist eine riesige Chance für uns und wir wollen das packen“, sagte der frühere Bundestrainer vor dem Kräftemessen am Sonntag (24.00 Uhr MESZ/ZDF) in Manaus. Das 2:2 der deutschen Mannschaft in ihrem zweiten Spiel in Gruppe G gegen starke Ghanaer wunderte Klinsmann nicht. „Das unterstreicht, was wir alle wussten: Dass es eine sehr schwierige Gruppe ist. Das rückt unser Ergebnis gegen Ghana in die richtige Perspektive.“ Die USA hatten Ghana zum Auftakt mit 2:1 besiegt.

23.47 Uhr: Die Einzelkritik der DFB-Spieler ist fertig! Diese finden Sie in der Fotostrecke unten.

23.31 Uhr: Ach ja, ein Bruder-Duell zwischen den Boatengs gab's ja auch noch. Das verlief aber doch eher unspektakulär.

23.24 Uhr: Nach seinem Zaubertor gegen den Iran hat die argentinische Presse Superstar Lionel Messi (26) in den Himmel gehoben. „Betet zu Messi. Es war ein ärmliches 0:0, bis Leo auf dem letzten Drücker mit einem Traumtor in Erscheinung trat und Argentinien den Achtelfinaleinzug gab“, schrieb Ole in seiner Online-Ausgabe. Mahnte aber auch: „Vorsicht, damit das Tor nicht den Wald verdeckt.“ Trotz des Traumtores von Messi aus rund 20 Metern in der Nachspielzeit (90.+1) hatte der Top-Favorit Argentinien gegen tapfer kämpfende und clever verteidigende Iraner alles andere als überzeugt. „Ein qualvolles Tor von Messi rettet Argentinien“, meinte La Nacion. Und Clarin kommentierte: „Der Floh nagelt den Ball zum 1:0 in den Winkel und besiegelt einen unverdienten Sieg gegen den Iran. Argentinien erreicht die nächste Runde, aber hinterlässt erneut ein riesiges Fragezeichen hinter seinem Fußball.“

23.23 Uhr: Wie verfolgten die deutschen Fans das Spiel? Einen Public-Viewing-Überblick gibt es hier.

23.18 Uhr: Lahm habe "einen rabenschwarzen Tag" gehabt, analysiert ARD-Experte Mehmet Scholl. "Es ist ganz selten, dass man so etwas sieht bei Philipp, und es ist schade, dass das in dem Spiel passiert ist." Scholl weiter: "Ihm ist nichts geglückt heute."

23.18 Uhr: Die FIFA hat einen Fehler der lokalen Organisatoren beim WM-Spiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen Ghana eingeräumt.

23.12 Uhr: „Gegen so eine Mannnschaft der alles gelingt, ist es schwer“, sagte Retter Klose, der seinen Salto nach dem Tor fast verpatzte. „Ich weiß gar nicht, wie lange ich den Salto nicht mehr gemacht habe. Gelungen ist er nicht. 20 Spiele, 15 Kisten - das ist schon nicht schlecht. Aber wichtig ist, dass wir gegen die USA gut aufspielen.“

23.07 Uhr: Auf seinen Schuhen waren extra die „100“ und „Merte“ aufgestickt: Es war das äußere Zeichen eines besonderen Moments für Per Mertesacker. Beim zweiten WM-Gruppenspiel der deutschen Fußball-Nationalmannschaft am Samstag in Fortaleza gegen Ghana (2:2) bestritt der schlaksige Verteidiger sein 100. Länderspiel.

23.05 Uhr: Mit Fahnen, Tröten und Girlanden in Schwarz- Rot-Gold haben Hunderte deutsche Fans an Rios Copacabana das zweite WM-Gruppenspiel der DFB-Elf gegen Ghana verfolgt. Am deutschen Fan- Treffpunkt „Tor!“ versammelten sich am Samstag etwa 400 Fans überwiegend in Nationaltrikots. Der Fan- Treff wurde im Vergleich zum Auftaktspiel gegen Portugal wegen des großen Andrangs unter anderem mit einer Torwand erweitert. „Die Stimmung ist fantastisch“, sagte vor dem Anpfiff der deutsche Generalkonsul in Rio, Harald Klein, auf dessen Idee hin der deutschen Fan-Treff etwa 600 Meter vom offiziellen FIFA-Fanfest eingerichtet wurde. Die Fans hofften auf viele Tore der deutschen Mannschaft: Bei jedem deutschen Treffer gibt es ein Freibier.

23.04 Uhr: "Über 90 Minuten war es ein Kampf", sagt Sami Khedira bei der ARD. Er sah taktische Mängel bei Deutschland und ein verdientes Unentschieden.

23.00 Uhr: Thomas Müller geht es offenbar besser, er verließ gehend, wenn auch mit Brummschädel, den Platz.

22.57 Uhr: Die Stärke des französischen Nationalteams bei der Fußball-WM in Brasilien hat sogar die Spieler der Équipe tricolore überrascht. „Das hat unsere Erwartungen übertroffen“, räumte Innenverteidiger Raphaël Varane am Samstag im WM-Quartier in Ribeirão Preto im Südosten Brasiliens unumwunden ein.

Deutschland-Remis: Bilder und Einzelkritik

Deutschland-Remis: Bilder und Einzelkritik

22.55 Uhr: Hier gibt's den Spielbericht.

22.52 Uhr: Thomas Müller liegt schwer im Gesicht blutend am Boden. Bei dem Freistoß von Kroos wirft er sich rein und prallt auf die Schulter eines Ghanaers.

Das Spiel ist aus! Deutschland und Ghana trennen sich 2:2.

93. Minute: Noch eine Freistoßchance für Deutschland!

90. Minute: Und Neuer hat gerade eine Slapstick-Abwurf-Aktion gezeigt. Drei Minuten Nachspielzeit.

89. Minute: Gyan versucht es nochmal aus 17 Metern, doch der Ball geht links an Neuers Kasten vorbei.

86. Minute: Özil steht nach einem Heber von Schweinsteiger links frei und passt rein, doch wieder ist ein Ghanaisches Bein dazwischen.

84. Minute: Und Ghana kontert sehr stark! Aber die Abwehrfalle sitzt! Auf der anderen Seite vergibt Müller freistehend vor Dauda..

81. Minute: Das wäre es gewesen!!! Özil schickt Lahm fein steil in den Sechzehner und was macht der? Versucht den Ball per Hacke abzugeben anstatt selber abzuziehen..

78. Minute: Noch gut 15 Minuten inklusive Nachspielzeit. Ob hier noch was geht?

76. Minute: Skurrile Randnotiz: Während der Auswechslung von K-P Boateng lief ein Flitzer über das Feld.

75. Minute: Die Deutschen machen jetzt Druck! Die Führung Ghanas wirkt fast wie ein Weckruf! Hätte es jetzt wegen uns aber nicht unbedingt gebraucht.

73. Minute: Klose hat durch sein 15. WM-Tor mit dem brasilianischen Rekordtorschützen Ronaldo gleichgezogen. Klose traf am Samstag in Fortaleza gegen Ghana in seinem 20. Spiel bei Fußball-Weltmeisterschaften zum Stand von 2:2.

72. Minute: Unglaubliches Spiel hier! Wechsel Ghana: Atsu raus, Wakaso rein.

71. Minute: AUSGLEICH!!!! MIIIIROOO KLOOOSE MACHT ES TATSÄCHLICH! SCHWEINSTEIGER VERLÄNGERT EINE ECKE VON LINKS UND KLOSE SCHIEBT DEN BALL ÜBER DIE LINIE!

69. Minute: Doppelwechsel bei Deutschland: Klose kommt für Götze, Schweinsteiger ersetzt Khedira.

66. Minute: Und wieder nutzen die Afrikaner einen Fehlpass der Deutschen um links durchzukontern! Doch Neuer hält den Ball.

63. Minute: Was ist mit der deutschen Abwehr los? Ghana führt! Katastrophaler Fehlpass von Lahm, Gyan wird rechts geschickt und vollendet ins lange Eck!

62. Minute: Löw reagiert: An der Seitenlinie macht sich Bastian Schweinsteiger bereit zur Einwechslung.

58. Minute: So nah liegen Glück und Pech zusammen. In dem Fall für den gerade eingewechselten Shkodran Mustafi. Erst bereitet er die deutsche Führung vor, dann verschuldet er den Ausgleich mit.

56. Minute: Leichte Verunsicherung bei Deutschland. Müller mit einem Zu-Spät-Kommer-Foul.

54. Minute: Ausgleich für Ghana! was ist denn hier los? Der gerade eingewechselte Ayew überspringt Mustafi nach einer Flanke von rechts und köpft für Neuer unhaltbar ins lange Eck!

51. Minute: Wechsel Ghana: Jordan Ayew kommt für Kevin-Prince Boateng.

51. Minute: TOOOOR FÜR DEUTSCHLAND! MARIO GÖTZE WIRFT SICH IN EINE FLANKE VON MUSTAFI VON RECHTS, KÖPFT AUF DAS EIGENE KNIE UND DER BALL PRALLT INS TOR!

49. Minute: Kroos kommt auf Höhe der Mittellinie ins Stolpern und rummst in Muntari hinein. Gibt Freistoß für die DFB-Elf.

47. Minute: Jerome Boateng hat anscheinend muskuläre Probleme. Hat er sich aber nicht anmerken lassen. An dieser Stelle gute Genesung!

46. Minute: Und wieder zurück zum (für uns) Wichtigen: Ghana eröffnet die zweite Hälfte. Wechsel bei Deutschland: Mustafi ersetzt Boateng.

21.55 Uhr: Kurzes Offtopic zum DFB-Spiel: Italien muss im entscheidenden WM-Gruppenspiel gegen Uruguay wohl ohne Mittelfeldspieler Daniele De Rossi auskommen. „Im Spiel gegen Costa Rica hat er einen Schmerz in seiner Wade verspürt, der mit zunehmender Spieldauer immer schlimmer wurde“, sagte Team-Arzt Enrico Castellacci am Samstag. Es sei daher sehr unwahrscheinlich, dass der Fußballprofi vom AS Rom am Dienstag eingesetzt werden kann.

Halbzeit in Fortaleza! Ghana präsentiert sich hier als extrem unangenehmer Gegner! Beide Mannschaften lassen einige gute Chancen liegen. Bei Deutschland gefallen Özil und Kroos, bei Ghana sind Atsu und Gyan stark! In 15 Minuten geht es hier weiter.

43. Minute: Glück für das DFB-Team! Während einer vermeintlichen Abseitsstellung von Astu steht Jerome Boateng auf gleicher Linie. Der Ghanaer wäre allein auf Neuer zugelaufen.

42. Minute: Sobald die Deutschen Druck machen, ziehen sich gleich neun Ghanaer vor das eigene Tor zurück. Müller kommt links durch und flankt scharf hinein, doch zwei Gegner drängen Götze vom Einschieben ab.

38. Minute: Özil hebt halbrechts den Ball gefühlvoll über die Abwehr der Black Stars und Götze zieht aus 13 Metern ab, doch wieder ist Dauda zur Stelle.

36. Minute: Wahnsinnspass von Kroos auf Özil auf rechts an die Grundlinie, doch in die Flanke wirft sich wieder ein Ghanaer.

34. Minute: Und gleich wieder Neuer! Gyan lässt Boateng stehen, doch Neuer kommt auf den Kasten und irritiert den Angreifer offenbar, so dass der den Ball ins Toraus schießt.

33. Minute: Muntari lässt einen Kracher aus 20 Metern ab, doch Neuer ist wieder mit der Faust zur Stelle!

30. Minute: Boateng schickt Götze auf rechts, der ohne Bedrängnis in den Strafraum kann, doch Boye wirft sich in den tödlichen Pass auf Müller.

27. Minute: Das war wichtig von Höwedes: Ein Diagonalball nach rechts fliegt auf Atsu, wenn er durchkommt hat der Rechtsaußen freie Bahn auf Neuer. Doch der Schalker geht dazwischen.

26. Minute: Ghana lässt den Deutschen wenig Platz und hält mit robustem, aber fairem Spiel dagegen. Ein spannendes Spiel.

24. Minute: Kroos versucht es aus gut 25 Metern mit links. Aber da ist noch Luft zum Tor.

23. Minute: An der Seitenlinie macht sich Shkodran Mustafi Mustafi warm. Ist da etwas bei Mats Hummels? Richtig zu sehen ist bei ihm nichts.

21. Minute: Den darf er machen! Der sehr auffällige Özil flankt flach in die Mitte und Müller rutscht rein, kriegt den Ball aber nicht unter Kontrolle.

18. Minute: Guter Einsatz von Toni Kroos: Der Ball ist rechts auf Höhe der Mittellinie eigentlich weg, doch der 18er leitet ihn per Grätsche zu Özil weiter. Der geht bis in den Strafraum, legt auf Khedira zurück, doch dessen Schuss hat erneut Dauda.

14. Minute: Die Ghanaer brauchen unbedingt einen Sieg, um ihre Chance aufs Weiterkommen zu wahren. Und so spielen sie auch!

13. Minute: Und jetzt ist wieder Ghana an der Reihe! Atsu zieht aus 20 Metern ab, doch Neuer kann zur Ecke klären!

12. Minute: Drucksituation von Deutschland! Über rechts bringt Khedira den Ball in den Strafraum, Müller kommt 10 Meter vor dem Tor an den Ball und legt mit der Hacke auf Kroos ab, doch dessen Schuss wird geblockt.

10. Minute: Schöner Pass von Lahm! Der Kapitän schickt Özil durch die Mitte vor das gegnerische Tor! Doch Dauda ist hellwach und kommt heraus.

7. Minute: Die erste Chance des Spiels hat aber Ghana! Mit einem langen Querpass auf rechts ist Höwedes überfordert. Der Ball kommt von der Grundlinie in die Mitte, doch Gyan schießt zum Glück über den deutschen Kasten!

4. Minute: Schöner Spielzug der Deutschen: Kroos passt links auf Özil, der direkt auf Götze durchsteckt. Ein Einwurf für Deutschland ist das Ergebnis.

3. Minute: Khedira foult einen Ghanaer auf Höhe der Mittellinie. Freistoß.

1. Minute: Deutschland - Ghana, es geht los! Deutschland stößt an!

Die Aufstellungen:

Deutschland: Neuer - Boateng (46. Mustafi), Mertesacker, Hummels, Höwedes - Lahm, Khedira (69. Schweinsteiger) - Özil, Kroos, Götze (69. Klose) - Müller

Ghana: Dauda - K. Asamoah, Mensah, Boye, Afful - Rabiu, Muntari - Atsu (72.Wakaso), Boateng, Ayew - Gyan.

20.58 Uhr: Als während der deutschen Nationalhymne gerade die Kamera an Thomas Müller vorbeifuhr, konnte man ein leichtes Zwinkern erkennen. Dem Mann sitzt einfach der Schalk im Nacken.

20.53 Uhr: Die Mannschaften betreten den Rasen. Den Spielern ist die Konzentration in ihren Gesichtern anzusehen.

20.35 Uhr: Und es kommt auch zu dem vielbeschworenen Bruderduell zwischen Jerome Boateng auf deutscher Seite und Kevin-Prince Boateng bei Ghana.

20.30 Uhr: Und hier die Aufstellungen beider Mannschaften:

Deutschland: Neuer - Boateng, Mertesacker, Hummels, Höwedes - Lahm, Khedira - Özil, Kroos, Götze - Müller

Ghana: Dauda - K. Asamoah, Mensah, Boye, Afful - Rabiu, Muntari - Atsu, Boateng, Ayew - Gyan.

20.18 Uhr: Die exakt selbe Aufstellung wie gegen Portugal also. Mats Hummels beißt auf die Zähne und die Schiene am Daumen von Jerome Boateng wird vom Schiedsrichter erlaubt. Es ist angerichtet!

20.00 Uhr: Und die Kollegen von der ARD behalten Recht, hier die Aufstellung von Deutschland:
Neuer - Boateng, Mertesacker, Hummels, Höwedes - Lahm, Khedira - Özil, Kroos, Götze - Müller

19.58 Uhr: Aktuelle Info: Mats Hummels wird laut ARD gegen Ghana in der Startaufstellung stehen.

19.52 Uhr: Und das war es tatsächlich in Belo Horizonte. Argentinien siegt 1:0 gegen den Iran. Hier geht's zum Spielbericht.

19.49 Uhr: DER WAHNSINN!!! TOR FÜR ARGENTINIEN! Und wer soll es auch machen wenn nicht LIONEL MESSI!! Aus 17 Metern halbrechts setzt der Zauberzwerg an und schlenzt den Ball ins lange Eck!

19.42 Uhr: Die Argentinier werfen jetzt alles nach vorne und langsam merkt man auch, wie den Iranern die Luft aus geht. Doch auch Aliresa Haghighi hat gute Qualitäten auf der Linie! 

19.30 Uhr: Shojaei (Iran) sieht gelb für ein Foul an di Maria an der Strafraumkante.

19.26 Uhr: Und das wäre es fast gewesen! Wieder Flanke von rechts, diesmalDejagah mit dem Kopf aus 14 Metern, doch Argentiniens Torwart Romero spitzelt die Kugel zur Ecke. 

19.18 Uhr: Erste Verzweiflung bei den Argentiniern? Messi steht 30 Meter vor dem iranischen Kasten frei und versucht einen Schlenzer aus 20 Metern. Aber der Ball fliegt gute 1,5 Meter am Tor vorbei.

19.10 Uhr: Super Chance für die Iraner! Nach einer Flanke von rechts kommt Ghoochannejhad zum freien Kopfball aus acht Metern. Aber direkt auf den Torwart. Kurz danach eine strittige Szene im argentinischen Strafraum, als Dejagah von Zabaleta von den Beinen geholt wird. Doch der Schiedsrichter gibt Abstoß. Kurz davor sieht Nekounam Gelb.

19.02 Uhr: Und weiter geht's in Belo Horizonte.

18.59 Uhr: Besonders auffällig beim jetzigen Spiel ist übrigens der Schiedsrichter: Milorad Mazic aus Serbien steht ganz gerne im Weg und setzt sich in Szene. Zum Leidwesen der Spieler.

18.53 Uhr: Laut Informationen der ARD sind übrigens alle deutschen Spieler fit. Ob Jogi Löw die selbe Startelf wie gegen Portugal auf den Platz schickt?

18.48 Uhr: Halbzeitstand Argentinien - Iran: 0:0

18.38 Uhr: Zurück zum Fußball: Immer noch eine zähe Angelegenheit zwischen Argentinien und den Iranern. Zwar hatten Messi und Co schon ein paar Chancen, aber noch war nichts wirklich Zwingendes dabei.

18.35 Uhr: Die alte Fan-Rivalität zwischen Argentinien und Brasilien ist in Belo Horizonte erstmals bei der WM in Krawallen ausgeartet. Anhänger der beiden südamerikanischen Fußball-Großmächte bewarfen sich am Samstag in den frühen Morgenstunden im Vergnügungsviertel am Savassi-Platz mit Flaschen und zettelten Schlägereien an. Schnell herbeigeeilte Polizeitruppen vertrieben die Randalierer mit Blendraketen. Eine Person wurde vorübergehend festgenommen, wurde später aber wieder auf freien Fuß gesetzt. Ein Anhänger erlitt eine Schnittwunde an der Hand.

18.23 Uhr: Bis jetzt hat sich das Bild in der Partie Argentinien - Iran nicht großartig geändert. Die Argentinier bemühen sich redlich, der Strafraum der Iraner bleibt aber Sperrgebiet.

18.17 Uhr: Nochmal zu Mats Hummels: Vieles spricht dafür, dass er heute fit ist und spielen kann. Doch Jogi soll einen Plan B getestet haben. Laut „Bild“ stellte er gestern Freiburgs Matthias Ginter (20) beim geheimen Test in die Viererkette. Also doch nicht die Variante mit Boateng innen und Mustafi außen, sollte Hummels ausfallen? In knapp zwei Stunden sind wir schlauer, dann etwa wird die Aufstellung bekanntgegeben.

18.12 Uhr: Ein kurzes Fazit nach knapp zehn Minuten: Die Iraner parken nicht nur den Bus, sondern eine ganze Busflotte vor dem eigenen Tor. Und die Argentinier haben bis jetzt noch kein rechtes Mittel gefunden, das Bollwerk ihrer Gegner zu durchbrechen.

18.00 Uhr: Und ab dafür!

17.50 Uhr: Und hier die Aufstellungen zur Partie Argentinien - Iran:

Argentinien: 1 Romero - 4 Zabaleta, 2 Garay, 17 Federico Fernández, 16 Rojo - 5 Gago, 14 Mascherano, 7 Di María - 10 Messi, 9 Higuaín, 20 Agüero

Iran: 12 Aliresa Haghighi - 4 Hosseini, 5 Sadeki, 15 Montaseri, 23 Puladi - 14 Timotian, 6 Nekunam - 21 Dejagah, 7 Schojaei, 3 Haji Safi - 16 Ghoochannejhad

17.40 Uhr: Alessandro Del Piero hat die italienische Fußball-Nationalmannschaft nach der 0:1-Niederlage im zweiten WM-Spiel gegen Costa Rica beruhigt. „2006 hatten wir die gleiche Situation“, sagte der 39-Jährige, der vor acht Jahren mit Italien in Deutschland Weltmeister geworden war, am Samstag „Radio Deejay“. „Unser Nationalteam hat in der zweiten Partie bisher immer versagt. Ich denke, dass Prandelli alle Probleme lösen kann.“ Das Team von Nationaltrainer Cesare Prandelli braucht am Dienstag im letzten Vorrundenspiel gegen Uruguay mindestens ein Unentschieden, um noch ins Achtelfinale einzuziehen. „Wir brauchen nur eine bessere Konzentration, aber Italien kann Uruguay ohne Probleme schlagen“, urteilte der frühere Nationalspieler.

17.30 Uhr: In einer halben Stunde startet die Partie Argentinien - Iran. Wir halten Sie natürlich auch über diese mit allen Neuigkeiten auf dem Laufenden.

17.25 Uhr: In fünf Minuten essen die DFB-Jungs zu Mittag: Um 12.30 Uhr brasilianischer Zeit nehmen die Spieler noch einmal Obst, Müsli und Kohlenhydrate zu sich.

17.10 Uhr: Belgiens Kapitän Vincent Kompany fühlt sich nach überstandenen Leistenproblemen fit für das zweite Gruppenspiel der „Roten Teufel“ bei der Fußball-WM in Brasilien. „Mir geht es wirklich gut“, sagte der frühere Hamburger am Samstag und beruhigte die besorgten Reporter aus der Heimat. Allerdings wollte Trainer Marc Wilmots noch das Abschlusstraining abwarten, ehe er über einen Einsatz Kompanys gegen Russland am Sonntag (18.00 Uhr MESZ) entscheidet.

16.49 Uhr: Eine Frage, die ganz Deutschland noch mindestens vier Stunden und zehn Minuten bewegen dürfte ist: Wie geht es eigentlich Mats Hummels? Beim Abschlusstraining war der torgefährliche Dortmunder Verteidiger dabei, doch muss das etwas heißen?

16.34 Uhr: Ohne die Vorfreude auf das Match gegen Ghana heute bremsen zu wollen: Aber im zweiten Spiel einer WM stehen die Deutschen traditionell mit dem falschen Bein auf. Hier eine Bilanz der vergangenen Turniere.

16.15 Uhr: Abwehrbollwerk Per Mertesacker bestreitet heute sein hundertstes. Teamkollege Mesut Özil schickte ihm Grüße via Twitter.

15.49 Uhr: Die größte Fanmeile Deutschlands füllt sich ganz langsam zum zweiten WM-Vorrundenspiel der DFB-Elf. Bereits etliche Stunden vor dem Anpfiff der Partie Deutschland-Ghana (schlenderten die ersten Fußballfreunde über die Berliner Fanmeile am Brandenburger Tor. Stetig kämen neue Besucher, sagte eine Sprecherin der Veranstalter. Ab 18.00 Uhr können sie bereits das Spiel Argentinien-Iran anschauen. Wie bereits beim ersten Deutschland-Spiel werden wieder Zehntausende Menschen erwartet. Die Meile auf der Straße des 17. Juni mit Videobildschirmen fürs öffentliche Fußballschauen, Imbissbuden und Getränkeständen wird bis Mitternacht geöffnet sein.

15.20 Uhr:Bakary Gassama wird als erster Schiedsrichter aus Gambia ein Spiel bei der Weltmeisterschaft pfeifen. Der Weltverband FIFA betraute den 35-Jährigen am Samstag mit der Leitung der Partie Niederlande gegen Chile, die am Montag (18.00 Uhr MESZ) in São Paulo über den Sieg in der Vorrundengruppe B entscheidet.

14.54 Uhr: Für die französischen Fans ist klar: Das WM-Aus Franck Ribérys war für die Equipe Tricolore ein Segen. Denn nur weil der Münchner verletzt fehlt, ist der dreifache WM-Torschütze Karim Benzema so stark. In einer Online-Umfrage der Sporttageszeitung L'Equipe beantworteten 76 Prozent die Frage, ob Riberys Abwesenheit Benzema befreit habe, mit „Ja“. Noch deutlicher sind einige Online-Kommentare. „Riberys Aus ist wohltuend für die gesamte Mannschaft“, schrieb ein Fan. Ein anderer betonte, dass jetzt nicht mehr alle „nur für Ribery spielen, die Gefahr kann jetzt von allen kommen, wir sind weniger vorhersehbar“.

14.35 Uhr: Alle wollen CR7: Portugals Nationalmannschaft ist bei ihrer Ankunft in Manaus von zahlreichen Fans und strömenden Regen empfangen worden. Über 1000 Neugierige warteten am Freitagabend (Ortszeit) auf die Portugiesen und vor allem deren Superstar Cristiano Ronaldo. Die Polizei musste den Hoteleingang sichern. Allerdings bekamen die wenigsten Fans CR7 wegen des großen Andrangs zu sehen. Vor dem Hotel wurde der Verkehr erheblich behindert.

13.41 Uhr: Tolle Aktion von Lukas Podolski: Der Nationalstürmer versteigert sein Trikot. Er postete auf seiner Facebook-Seite: Seid Ihr im WM-Fieber? Dann hab ich ein #Highlight für Euch. Bietet mit und gewinnt mein Original-Trikot aus dem Portugal-Spiel. Der Erlös kommt meiner Lukas Podolski Stiftung zugute." Daumen hoch für Poldi! Hier geht es zur Auktion.

12.26 Uhr: Für Aufsehen sorgte beim Spiel zwischen der Schweiz und Frankreich nicht nur das nicht gegebene Tor von Karim Benzema (siehe Eintrag von 9.44 Uhr), sondern auch ein Flitzer nach Abpfiff. Sein gesamter Oberkörper war in den französischen Nationalfarben bepinselt, doch auffälliger war ein Schriftzug auf seinem Bauch. Dort stand "Eiffelturm" mit einem Pfeil nach unten. Alles klar... 

12.00 Uhr: Noch auf der Suche nach passenden Public-Viewing-Locations für das Duell Deutschland vs. Ghana? Wir haben hier eine kleine Übersicht zusammengestellt.

Die deutsche Mannschaft jubelt (l.), die spanische Elf muss nach Hause fahren.

11.22 Uhr: Da schau her! Nach dem vorzeitigen Ausscheiden ihrer Weltmeister bei der Fußball-WM in Brasilien wünschen sich die spanischen Fans Deutschland als Nachfolger. Bei einer Internetumfrage der Madrider Sportzeitung As stimmten 20 Prozent  (3717 Personen) für die Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw. Auf dem zweiten Platz folgt Italien mit 15 Prozent vor Portugal mit Weltfußballer Cristiano Ronaldo (11 Prozent). Gastgeber Brasilien soll dagegen, wenn es nach den Spaniern geht, am besten nichts mit der Titelvergabe zu tun haben. Nur 1,6 Prozent wünschten sich die sechste Weltmeisterschaft für die Brasilianer. Insgesamt beteiligten sich bei der noch laufenden Umfrage bis Samstagvormittag 19.320 Menschen.

10.44 Uhr: Lob von hoher Stelle für DFB-Kapitän Philipp Lahm! Chelseas Star Jose Mourinho outet sich als Fan des deutschen Spielführers - mit einer Einschränkung.

10.12 Uhr: Schock für Ottmar Hitzfeld, Trainer der Schweiz! Für Verteidiger Steve von Bergen ist das Turnier beendet. Zunächst wurde vermutet, der 31-Jährige könnte sich eine Gehirnerschütterung zugezogen haben, doch die Diagnose ist noch schlimmer: Bruch des Augenhöhlenbodens. Von Bergen hatte im zweiten Gruppenspiel gegen Frankreich (2:5) in der neunten Minute das Feld verlassen, nachdem er vom Fuß seines Gegenspielers Olivier Giroud im Gesicht getroffen worden war.

10.07 Uhr: Angesichts der vielen Camper an der Copacabana verspricht die Stadt Rio de Janeiro den Fans dort eine bessere Infrastruktur. Der beliebte Touristenort ist zurzeit überflutet mit campenden Fans hauptsächlich aus Argentinien und Chile. Rios Bürgermeister Eduardo Paes öffnete für sie nun die Tore des Bezirks Terreirao, der auch für den berühmten, alljährlichen Karneval genutzt wird, um "den Ausländern einen Campingplatz" zu verschaffen. Viele Menschen sind für die WM mit dem Camping-Wagen nach Rio gereist und verbringen die Nacht darin - auch, um die hohen Hotelkosten während des Turniers zu umgehen.

Karim Benzema (Nr. 10) erzielt sein zweites Tor für Frankreich - doch der Schiedsrichter pfiff zu früh ab. Es zählte nicht.

9.44 Uhr: Tor-Klau in Fortaleza! Zu einem kleinen, aber dennoch feinen Aufreger  kam es am Ende der Partie zwischen der Schweiz und Frankreich am gestrigen Abend. Das offizielle Ergebnis lautete bekanntermaßen 2:5 aus Sicht der Eidgenossen. Allerdings pfiff Schiedsrichter Björn Kuipers (NED) genau da die Partie ab, als Karim Benzema ein wunderschönes Tor erzielte. Hätte der Treffer gezählt, würde er nun die Torjägerliste anführen. Viele Franzosen werten das Spiel aus Trotz mit 2:6. In diesem Video sieht man Kuipers, wie er das Spiel abpfeift, dann den Treffer von Benzema sieht und sofort abwinkt. Das Tor selbst ist hier zu sehen.

Bundestrainer Jogi Löw spricht im Abschlusstraining zur deutschen Nationalmannschaft.

9.10 Uhr: Rekord-Prämie für den WM-Triumph - aber für das Achtelfinale gibt es noch nichts für die DFB-Nationalspieler! Sollte die deutsche Fußball-Nationalmannschaft bei der WM in Brasilien die Vorrunde überstehen und das Achtelfinale erreichen, gibt es für den 23-köpfigen Kader um Kapitän Philipp Lahm noch keine Prämien. Erst ab dem Viertelfinale werden pro Spieler 50.000 Euro ausgeschüttet. Der Titel wäre dem DFB 300.000 Euro wert. Für den Halbfinaleinzug gibt es 100.000 Euro, für die Endspiel-Teilnahme 150.000 Euro. Die Prämien des Trainerteams um Joachim Löw sind nicht bekannt, dürften sich aber in einem ähnlichen Rahmen bewegen.

8.13 Uhr: Die Arena Fonte Nova in Salvador ist ein Torgarant und wurde bereits zum Schreckensort für einige große Teams. Spanien (1:5 gegen Holland), Portugal (0:4 gegen Deutschland) und die Schweiz (2:5 gegen Frankreich) kamen dort gehörig unter die Räder. Darum blicken wir jetzt einmal auf den Austragungsort des heutigen DFB-Matches gegen Ghana, dem Estadio Castelão von Fortaleza. Für was steht dieses WM-Stadion? Naja, das war in den beiden bisherigen Spielen für die Favoriten-Teams kein Glücksbringer! Uruguay unterlag Costa Rica mit 1:3, Brasilien schaffte nur ein 0:0 gegen Mexiko. Hoffentlich kein schlechtes Omen für heute Abend...

7.38 Uhr: Jürgen Klinsmann, Trainer des US-amerikanischen Teams, gratuliert der Mannschaft von Costa Rica zu sensationellen Einzug ins Achtelfinale."Glückwunsch an Costa Rica zum Erreichen der K.o-Runde der WM. Glücklich über eine weitere CONCACAF-Nation!", twitterte der 49-Jährige. In Klinsi schlägt eindeutig ein Herz für den gesamten Fußball auf dem amerikanischen Kontinent.

7.20 Uhr: Die Schweiz muss im abschließenden Gruppenspiel gegen Honduras in Manaus um den Einsatz von Abwehrspieler Steve von Bergen bangen. „Er musste ins Krankenhaus. Bei ihm besteht der Verdacht auf eine Gehirnerschütterung“, sagte Trainer Ottmar Hitzfeld nach der 2:5-Niederlage gegen Frankreich am Freitag in Salvador. Wie schwer die Blessur genau ist, konnte Hitzfeld nicht sagen. „Ich bin kein Mediziner. Aber wenn es eine Gehirnerschütterung ist, wird es knapp bis Mittwoch“, meinte der Schweizer Coach. Innenverteidiger von Bergen bekam in der 7. Minute bei einem Zweikampf mit Frankreichs Stürmer Olivier Giroud dessen Fuß ins Gesicht und musste daraufhin ausgewechselt werden.

6.52 Uhr: Die spanische Mannschaft scheint nach dem WM-Vorrunden-Aus endgültig vor einem Neuanfang zu stehen. Nach Informationen der Tageszeitung Marca wird auch Xabi Alonso (32) aus dem Nationalteam zurücktreten. Dacvid Villa hat seinen Rücktritt schon angekündigt, bei Iker Casillas (33) und Xavi (34) stehen die Zeichen ebenfalls auf Abschied...

6.40 Uhr: Da strotzt jetzt aber einer vor Selbstvertrauen! Jorge Luis Pinto war eigentlich schon weg, als er auf der Treppenstufe plötzlich kehrt machte und sich noch einmal das Mikrofon schnappte. „Wir sind noch nicht fertig“, kündigte der charismatische Trainer Costa Ricas am Ende der Pressekonferenz an, „wir werden noch drei, vier Matches hier haben. Da bin ich mir sicher.“ Pinto meint es ernst. Als ob das imponierende 1:0 (1:0) gegen Italien für die Konkurrenz nicht schon Drohung genug gewesen wäre, unterstrich der Kolumbianer die Ambitionen seines Teams ungefragt und in aller Deutlichkeit. Nach dem besten WM-Start in der Geschichte und dem „historischen“ zweiten Achtelfinal-Einzug nach 1990 glauben die mittelamerikanischen Underdogs nicht nur an den Gruppensieg, sondern auch fest an den Einzug ins Viertelfinale.

6.33 Uhr: Für die FIFA sind die internationalen Rekord-Einschaltquoten zu Beginn der WM in Brasilien ein Beleg dafür, dass der Fußball weltweit auf dem Vormarsch ist. „Wir sehen ein enorm wachsendes Interesse in Märkten wie den USA und Australien“, meinte Niclas Ericson, Direktor von FIFA TV: „Diese Rekord-Zahlen zeigen, wie populär der Fußball und die Weltmeisterschaft weltweit sind - von Japan bis Argentinien.“

6.00 Uhr: Schönen Guten Morgen! Der zweite WM-Samstag beginnt. Heute wird es für Deutschland wieder besonders spannend. Im Vorrunden-Spiel gegen Ghana kann die DFB-Elf das Achtelfinale klarmachen.

Bevor es hier los geht, können Sie nochmal den Ticker von gestern nachlesen. Laut Informationen der ARD vom späten Freitagabend sieht es gut aus für einen Einsatz von Mats Hummels gegen Ghana.

Die Ergebnisse vom Freitag hier noch einmal im Überblick: Italien - Costa Rica 0:1 (0:1), Schweiz - Frankreich 2:5 (0:3), Honduras - Ecuador 1:2 (1:1)

Die ersten Länder sind bereits eine Rund weiter - oder rausgeflogen. Wie es in den einzelnen Gruppen aussieht, lesen Sie hier.

Heute stehen folgende Spiele an:

18 Uhr Gruppe F: Argentinien - Iran

21 Uhr Gruppe G: Deutschland - Ghana

24 Uhr Gruppe F: Nigeria - Bosnien-Herzegowina

Bilder: So bunt und verrückt sind die WM-Fans

Wow! So schön und bunt sind die WM-Fans

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Transferticker: Wolfsburg holt Real-Talent
Transferticker: Wolfsburg holt Real-Talent
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident

Kommentare