Bier schlägt Cocktail

WM-Ticker: Der historische Deutschland-Sieg zum Nachlesen

André Schürrle, Tor, Deutschland, Halbfinale, WM 2014
+
André Schürrle schießt für Deutschland das 7:0 im Halbfinale gegen Brasilien. Es ist sein zweites Tor in dieser Partie.

WM-Ticker zum Nachlesen: Deutschland steht im WM-Finale! Nach einem historischen 7:1-Sieg gegen Brasilien wartet nun im Endspiel am Sonntag Argentinien oder die Niederlande!

Hier geht's zum WM-Ticker vom Tag nach dem Deutschland-Sieg über Brasilien

1.50 Uhr: So, das war's fürs Erste! Wir gehen jetzt schlafen und träumen von diesem unfassbaren Spiel - hier geht's nochmal zum Spielbericht! Das tun wahrscheinlch gerade auch noch die Kollegen, die sich dann ab 6 Uhr hier wieder zum WM-Ticker am Mittwoch melden. Wir wünschen eine wunderbare Nacht!

WM-Halbfinale: Deutschland - Brasilien 7:1 (5:0) - Ticker zum Nachlesen

Tor: 1:0 Müller (11.), 2:0 Klose (23.), 3:0 Kroos (25.), 4:0 Kroos (26.), 5:0 Khedira (30.), 6:0 Schürrle (69.), 7:0 Schürrle (79.), 7:1 Oscar (90.)

1.45 Uhr: Nach so einem WM-Abend ist es eigentlich unwürdig, dass ausgerechnet Sepp Blatter das letzte Wort in diesem Ticker haben soll. Dennoch wollen wir die lobende Worte, die der FIFA-Boss für das deutsche Team übrig hat, hier erwähnen: Zunächst gratulierte Blatter der Mannschaft von Bundestrainer Joachim Löw via Twitter zum Rekord des achten Finaleinzuges bei einer WM, danach beglückwünschte der 78 Jahre alte Schweizer den deutschen Angreifer: „Hut ab, Miroslav Klose!“ Klose hatte mit seinem 16. Treffer die alleinige Führung in der „ewigen“ WM-Torjägerliste übernommen und den Brasilianer Ronaldo (15) hinter sich gelassen.

1.26 Uhr: Hier gibt's WM-Pressestimmen aus dem In- und Ausland. Die Medien sind natürlich beeindruckt von der deutschen Nationalmannschaft.

Dieses WM-Video bringt den phänomenalen Deutschland-Sieg über Brasilien auf den Punkt.

1.20 Uhr: Wir hatten es um 20.23 Uhr VOR dem Spiel bereits geschrieben, aber wir finden, dieses Video passt nach diesem WM-Spiel noch viel besser: Hier geht's zum Clip von Bayern3. Einfach köstlich!

1.11 Uhr: Für Brasiliens WM-Coach Scolari war die Pleite gegen Deutschland "die schlimmste Niederlage aller Zeiten".

1.03 Uhr: Auch Nationaltrainer Alejandro Sabella vom möglichen deutschen WM-Endspiel-Gegner Argentinien hat der deutsche 7:1-Triumph im Halbfinale gegen WM-Brasilien schwer beeindruckt. „Ich habe nur die erste Halbzeit gesehen. Aber Deutschland ist eine echte Macht“, sagte der 59-Jährige, der mit der Albiceleste im zweiten Halbfinale am Mittwoch in Sao Paulo (22 Uhr MESZ/ARD) auf die Niederlande trifft: „Ein solches Ergebnis zwischen zwei großen Fußball-Nationen ist absolut nicht normal. Unglaublich.“

0.58 Uhr: Die nächste Stimme eines unserer WM-Helden: Toni Kroos. "Wir haben ein tolles Spiel gemacht. Wir haben sie am Anfang fast überrannt, dann hat man ihnen die Verunsicherung angemerkt. Wir sind gleich gut ins Spiel gekommen und hatten dann Chancen im Fünf-Minuten-Takt. Wir haben ein unglaubliches Spiel gemacht - Respekt, aber ein Spiel wartet noch. Wir sind hier, um Weltmeister zu werden, das sind wir noch nicht. Es kommt in jedem Fall ein Topgegner und dann stehen die Chancen 50:50.“

Hummels, Schweinsteiger, Podolski und Klose grüßen die Fans nach dem Halbfinal-Sieg über Brasilien aus der Kabine.

0.55 Uhr: Das Kabinen-Foto von Lukas Podolski ließ nicht lange auf sich warten. Eine gute halbe Stunde nach dem unglaublichen Sieg im WM-Halbfinale gegen Brasilien twitterte er das Bild in die Welt hinaus, diesmal ohne Kanzlerin - dafür lag er sich mit Miroslav Klose, Bastian Schweinsteiger und Mats Hummels in den Armen: „Rio we are coming“, schrieb er dazu.

0.48 Uhr: Mats Hummels: „So etwas gab es noch nicht oft und wird es auch nicht mehr oft geben. Von daher sollten wir das jetzt genießen. Das ist schon etwas Besonderes, was wir bis jetzt geleistet haben und jetzt versuchen wir alles, um am Sonntag auch noch den ganz großen WM-Traum wahr werden zu lassen."

Der Verteidiger musste zur Halbzeit ausgewechselt werden. Grund war eine Verletzung.

0.45 Uhr: Eine weitere Stimme, diesmal von Torschütze Thomas Müller: „Das war natürlich nicht unbedingt zu erwarten. Da sieht man, wie unterschiedlich Spiele laufen können. Da nehme ich gern wieder unser geliebtes Algerien-Spiel. Brasilien hat anders agiert, hatten schnelle Ballgewinne, dann waren die Räume größer als gegen defensiv ausgerichtete Mannschaften. Das haben wir bis Mitte der ersten Halbzeit ausgenutzt. Irgendwann bist du als Gegner dann gebrochen. Aber wir sind noch nicht am Ziel. Wir werden noch einmal Vollgas, um unser Leben ackern und dann das Ding holen. Wir müssen die Kirche im Dorf lassen. Wie man uns nach Algerien kaputtgeredet hat, wird man uns jetzt in den Himmel loben. Das ist der falsche Ansatz. Wir sind einfach ein richtig gutes Team.“

0.41 Uhr: Die deutsche Nationalmannschaft hat Gastgeber Brasilien mit dem 7:1 im Halbfinale die höchste Niederlage seiner WM-Geschichte zugefügt. Zuvor stand das 0:3 im Finale 1998 gegen Frankreich in den Rekordbüchern. Insgesamt war es überhaupt erst das zweite Mal, dass Brasilien mit mehr als zwei Toren Differenz bei einem Weltturnier verlor.

0.29 Uhr: Bei Twitter hat der deutsche Kantersieg im WM-Halbfinale natürlich auch für Aufsehen gesorgt. Einige Promis bewiesen Kreativität und posteten lustige Tweets.

0.20 Uhr: Und was sagt der wichtigsten Mann im deutschen Fußball? Also zumindest der wichtigste Mann auf dem Papier - DFB-Präsident Wolfgang Niersbach: "Das ist ein historischer Tag für den deutschen Fußball. Ich weiß nicht was ich sagen soll. Sensationell, märchenhaft, das ist alles zu schwach. Das war irgendwie Fußball von einem anderen Stern. Ich freue mich so für die Trainer und die Mannschaft. Jetzt wollen wir auch den nächsten Schritt machen. Es ist einfach sowas von begeisternd gewesen. Jetzt nicht total ausflippen, auch wenn ich es möchte. Der vierte Stern soll her, muss her."

Glückwünsche für DFB-Team aus dem Bundeskanzleramt

0.12 Uhr: Einer der ersten Gratulanten an das DFB-Team kommt aus dem Bundeskanzleramt: „Wir sind alle an Eurer Seite. Glückwunsch zum WM-Finale“, twitterte Regierungssprecher Steffen Seibert  nach dem historischen 7:1 (5:0)-Erfolg im Halbfinale gegen den WM-Gastgeber in Belo Horizonte. Bundeskanzlerin Angela Merkel will zum achten WM-Endspiel einer deutschen Mannschaft am Sonntag in Rio de Janeiro als „Maskottchen“ einfliegen. Merkel war schon zum ersten Gruppenspiel der DFB-Elf gegen Portugal (4:0) nach Brasilien gereist.

0.05 Uhr: In Deutschland wurde trotz des schlechten Wetters eine große, dem Ereignis entsprechende Party gefeiert.

Ohne Worte.

23.58 Uhr: Hier kommt die Reaktion von Bundestrainer Jogi Löw zu diesem fulminanten Sieg: "Es war wichtig, der Leidenschaft Brasiliens mit Ruhe und Abgeklärtheit und Mut zu begegnen. Brasilien war geschockt nach den Toren, das hatten sie nicht erwartet. Diese Abwehr war ungeordnet. Ich freue mich für den Miro unglaublich, das ist eine überragende Leistung von ihm. Brasilien war dann geschockt, die wussten dann nicht mehr was sie tun sollten. Es geht weiter, ein bisschen Demut tut jetzt auch gut. Wir wollen nicht überbewertet sein. In der ersten Halbzeit haben wir alles richtig gemacht. (...) Wir haben 2006 im eigenen Land unheimlich große Hoffnungen gehabt, es tut mir leid für ihn (Brasiliens Trainer Scolari). (...) Ab morgen müssen wir den Fokus auf Sonntag richten. Aber die Spieler sind bereit, sie werden nicht abheben."

23.51 Uhr: Wir haben hier Bilder des Spiels zusammengestellt. Am Ende des Fotostrecke finden Sie dann noch die Einzelkritik der deutschen Mannschaft sowie die Noten. Wir können schon hier verraten: Der Notenschnitt ist ganz gut ;)

90.+2 Minute: Schlusspfiff! Deutschland gewinnt in einem historischen Spiel gegen Brasilien im WM-Halbfinale mit 7:1 gegen Brasilien und steht im Endspiel am Sonntag, 13. Juli, gegen Argentinien oder die Niederlande!

90.+1 Minute: Zwei Minute gibt's noch!

90. Minute: GOL DO BRASIL! Oscar erzielt den Ehrentreffer!

90. Minute: Özil läuft alleine auf Cesar zu, hat das 8:0 auf dem Schlappen - und schießt vorbei!

83. Minute: Hier noch ein Bild (links), das mehr sagt als tausend Worte: 81. Minute: Kommt der Schürrle von der Bank und haut den Brasilianern zwei Dinger rein. Krass! Da zeigen wir doch nochmal gerne einen Video-Klassiker, bei dem Michael Ballack Andre Schürrle nicht erkannte. Bitteschön!

79. Minute: Wir vermelden das jetzt mal ganz sachlich, weil wir gar nicht mehr wissen, mit welcher Euphorie wir das vermelden sollen: Andre Schürrle nagelt den Ball zum 7:0 unter die Latte! Wir sind sprachlos!

79. Minute: Übrigens spielt jetzt auch Julian Draxler mit. Khedira ist raus.

78. Minute:  Thomas Müller ist nach einem Foul von David Luiz außer sich. Ganz ruhig, Thomas! Bloß nicht provozieren lassen.

75. Minute: Noch 15 Minuten. Wagen wir mal einen Blick voraus: Im WM-Finale wird jetzt wohl alle Welt einen ähnlichen Triumph erwarten ... Gefährliches Terrain für die Nationalmannschaft! Da wird Bundestrainer Löw mit seinem Team ganze Arbeit leisten, damit das Team auf dem Teppich bleibt! Andererseits: Diese Mannschaft ist so fokussiert, so geerdet, da hebt auch nach diesem Sieg keiner ab! Oder?

72. Minute: Bei den Brasilianern ist in der Zwischenzeit Willian für Fred gekommen. Der war in den letzten Minuten von den Fans übel angefeindet worden.

Also so schön das auch alles ist: Hoffentlich bleibt es in Brasiliens Straßen nach dieser Demütigung ruhig!

Das halbe Dutzend ist voll - 6:0 für Deutschland!

69. Minute: Das halbe Dutzend ist voll! Schürrle klaut Müller ein Tor, denn der Eingewechselte versenkt den Pass von Lahm, noch ehe der einschussbereite Müller einschieben kann. Kurz ist sogar ein Protest bei Müller zu erkennen ... Aber was soll's! Es steht 6:0 für Deutschland! Herrlich! Ein Traum! Ein Wahnsinn! 

68. Minute: Dante senst Müller um - erste Gelbe Karte des Spiels.

67. Minute:  Cesar macht den Neuer! Der brasilianische Keeper rettet weit vor dem eigenen Tor gegen Schweinsteiger. Sonst hätte es jetzt zum sechsten Mal geklingelt.

62. Minute: Maicon hebt im Sechzehner ab und will einen Elfer. Aber nix gibt's!

61. Minute: Müller hat noch lange nicht genug! Toller Schuss des fünffachen WM-Torschützen: Cesar macht sich lang und hält, äh, wohl seinen ersten Ball heute Abend ... Fies!

58. Minute: Rekord-Klose darf gehen! Der Torschütze zum 2:0 wird unter dem Jubel der deutschen Fans ausgewechselt. Schürrle kommt. Und die brasilianischen Fans ... sie schweigen!

55. Minute: "Rio de Janeiro, oh oh ohooo" singen die deutschen Fans. Ja genau, dort geht's nämlich jetzt hin für die deutsche Nationalmannschaft! Zum WM-Finale 2014 am kommenden Sonntag gegen Argentinien oder die Niederlande.

WM-Halbfinale: Manuel Neuer muss zwei Mal ran

52. Minute: Die Brasilianer "drängen" auf den Ehrentreffer. Manuel Neuer musste schon zwei Mal beherzt eingreifen seit dem Wiederanpfiff. Ist ja auch WM-Halbfinale, ne ...

49. Minute: Die Brasilianer haben bislang erst vier Fouls begangen - und die Deutschen fünf Tore erzielt ... Unfassbar! Apropos Fouls: Es handelt sich natürlich um ein sehr faires Spiel, die Brasilianer haben sich ihrem Schicksal längst ergeben - und so muss auch Schiri Marco Rodriguez nicht allzu oft eingreifen. Schade eigentlich, denn die Art und Weise, wie der Mexikaner Gelbe Karten verteilt, die hat was. In einem Spiel der mexikanischen Liga verwarnte der Schiri mal zwei Spieler gleichzeitig - mit zwei verschiedenen Gelben Karten, wie man hier im Video sehen kann.

47. Minute:  Los Jungs, nochmal fünf! ;)

46. Minute: So, es werden nochmal 45 Minuten gespielt. Es gab Wechsel: Mertesacker kam für Hummels, Paulinho und Ramires kamen bei Brasilien für Fernandinho und Hulk.

22.50 Uhr: Wir machen mal ein Päuschen! Wir haben zwar keine fünf Tore geschossen hier in der Redaktion, aber das mitfiebern hat auch Kraft gekostet. ;)

WM-Halbfinale: Deutschland führt zur Pause 5:0 gegen Brasilien

45. +1 Minute: Halbzeit! Wir sind hier Zeugen eines sporthistorischen Ereignisses geworden! Deutschland führt im WM-Halbfinale gegen Brasilien zur Pause mit 5:0! Fünf zu Null! Innerhalb von 19 Minuten schenkte das Löw-Team dem WM-Gastgeber fünf Tore ein!

45. Minute: Eine Minute Nachspielzeit. Also Moment mal: Bei fünf Toren müssten das doch, nimmt man pro Tor 30 Sekunden Nachspielzeit zweieinhalb Minuten sein? Ach, was soll's ... ;)

44. Minute: Zum Glück hat das Spiel nicht früher stattgefunden, als der Bundestag noch besetzt war. Denn sonst hätten dort schlimme Dinge passieren können, wie dieser Twitter-User mutmaßt.

42. Minute: Was jetzt wohl in Neymar vorgehen mag? Und erst recht in Verteidiger Thiago Silva, der sich ja durch eine sehr dumme Gelbe Karte gegen Kolumbien selbst aus diesem Spiel nahm?

39. Minute: Fassungslosigkeit, wo man auch hinschaut. Im Gesicht der Kollegen, bei den Brasilianern im Stadion - und natürlich auch in den sozialen Netzwerken, wie dieser Tweet beweist.

38. Minute: Die deutschen Fans skandieren "Auswärtssieg, Auswärtssieg"

36. Minute: Breaking NEWS: Brasilien wird wohl nicht Weltmeister!

35. Minute: Wir stellen uns gerade vor, wie vielleicht der eine oder andere deutsche Fan erst jetzt nach Hause kommt, den Fernseher anschaltet ... und dem dann die Fernbedienung aus der Hand fällt.

32. Minute: Wie jetzt wohl die Wettquoten stehen, dass Brasilien noch das Finale erreicht? Ein Wettanbieter bietet bei einem Einsatz von 1 Euro 500 Euro Auszahlung!

5:0 nach 30 Minuten: Sowas gab's in einem WM-Halbfinale noch nie

30. Minute: Wir haben noch eins, diesmal darf Khedira nach Pass von Mesut Özil! FÜNFZUNULL FÜR DEUTSCHLAND!

27. Minute: Wir kommen hier nicht mehr nach! Sowas hat es noch NIE gegeben! In einem WM-Halbfinale führt Deutschland nach 26 Minuten mit 4:0! Und man hört im weiten rund nur die deutschen Fans. Die Brasilianer, die eingeblendet werden, sie weinen!

26. Minute: Kroos macht das 4:0! Brasilien fällt auseinander!

25. Minute: KROOOOSS macht das unfassbare 3:0! Ohne Worte!

23. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DEUTSCHLAND!

MIROSLAV KLOSE!!!!!!!!!!!!!!!!

Klose macht sein 16. WM-Tor uns ist jetzt alleiniger Rekordhalter! Und das gegen Brasilien! Und 2:0! Und das Finale lockt! Und überhaupt! WAHNSINN!!!

22. Minute: Ein Kollege in der Redaktion hat überhaupt kein Verständnis für die bislang sehr diskrete Vorstellung von Mesut Özil. "Läuft falsch, gewinnt keinen Zweikampf", lautet das vernichtende Zwischenfazit. Naja, kann ja noch werden ...

Marcelo will Elfmeter

20. Minute: Deutschland hat das Ding hier gut im Griff! Sauber, Jungs!

17. Minute: Lahm spitzelt Marcelo im Sechzehner den Ball vom Fuß. Der will natürlich einen Elfmeter. War's aber keiner, ätsch! Lahm spielt mit perfektem Tackling eindeutig den Ball!

15. Minute: Bela Rethys wirrer Kommentar beim Tor wird auch schon bei Twitter diskutiert. Ein User fühlt sich an Louis de Funes erinnert.

12. Minute: Wahnsinn, dieser Müller! Ganz cool hat er das gemacht! Aber der Bela Rethy hat wahrscheinlich wieder Millionen von Fußball-Fans verrückt gemacht. "TOOOR! MÜLLER! NEIN ... ES ZÄHLT" war der wirre Kommentar des ZDF-Reporters. Na, wenn's sonst nichts ist ...

11. Minute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR für Deutschland! Thomas Müller hält nach einer Ecke am Fünfer den Fuß hin - 1:0!

8. Minute: Der erste gute Angriff der deutschen endet mit einem Schuss von Sami Khedira, der von Toni Kroos (!) geblockt wird. Schade!

5. Minute: Klar, die Fans der Brasilianer sind deutlich in der Überzahl. Aber so richtig Rabatz veranstalten die Anhänger bislang noch nicht. Sind halt wahrscheinlich ziemlich ehrfürchtig ...

4. Minute: Eigentlich hatte man die Brasilianer ja defensiv erwartet. Aber die Selecao presst dermaßen früh und stark, dass die Deutschen die Bälle nur mit weiten Schlägen nach vorne hinten raus bekommen.

3. Minute: Erster Torschuss durch Marcelo - daneben!

2. Minute: Na das wird ihm kein Selbstvertrauen geben: Bei seiner ersten Szene rutscht der vielgescholtene Mesut Özil gleich aus - weg ist der Ball.

2. Minute: Eckball Brasilien!

1. Minute: Der Ball rollt!

Los geht's!

21.58 Uhr: So, jetzt gilt's! Deutschland hat Anstoß!

21.55 Uhr: Jetzt die brasilianische Hymne. Ui, Luiz Gustavo schaut aber böse aus ... Und David Luiz akzentuiert wieder jede Silbe. Tja und am Ende singt nur noch das Stadion - immer wieder schön, und leider das vorletzte Mal bei dieser WM!

Übrigens haben David Luiz und Keeper Cesar während der Hymne ein Neymar-Trikot hochgehalten - rührend!

21.54: Jetzt die deutsche Hymne. Wir hier in der Redaktion singen nicht mit, das sollen mal schön die Spieler machen. Tun sie auch, besonder Benedikt Höwedes singt inbrünstig und mit geschlossenen Augen mit. Thomas Müller macht wieder sein Augenzwinkern.

21.53 Uhr: Sie kommen! Die 22 Akteure betreten den Rasen. Gänsehautatmosphäre!

21.52 Uhr: David Luiz wird die Selecao heute übrigens als WM-Kapitän aufs Feld führen. Thiago Silva ist ja gesperrt.

21.49 Uhr: So, die Spieler stehen in den Katakomben bereit. Zwischen Thomas Müller und Dante wird gescherzt. Man kennt sich, klar.

21.42 Uhr: Keine 20 Minuten mehr bis zum Anpfiff des ersten WM-Halbfinales. Lange her, dass die Nervosität vor einem Fußballspiel so groß war ...

21.37 Uhr: Tristesse herrscht leider heute in weiten Teilen Deutschlands, was das Public Viewing angeht. Die Fanmeile in Berlin war wegen Unwettern kurzzeitig geschlossen, ist immerhin zum Spiel aber wieder geöffnet worden. Auch in München, wo ja so gerne im Biergarten WM geschaut wird, sieht es heute sehr traurig aus. Unser Bild zeigt den Biergarten auf dem Nockherberg. Immerhin geht's aber in den Bierhallen trotzdem hoch her.

21.34 Uhr: Deutschland wird heute nicht in schwarz-weiß, sondern in schwarz-roten Trikots spielen. Egal, unsere Jungs machen bei der WM modisch ja immer was her. Außerdem zählt heute nicht die Optik, sondern allein der Sieg!

21.25 Uhr: Dass Brasiliens WM-Superstar Neymar heute nicht dabei sein wird, ist bekannt. Doch heute werden tausende Neymars die Selecao nach vorne peitschen: Vor dem Stadion wurden Pappmasken mit dem Gesichtsausschnitt Neymars verteilt. Die brasilianischen Fans sind ja durch den Karneval durchaus maskenerprobt und tragen die Maske offenbar mit Vergnügen.

21.18 Uhr: Ups, was ist denn da bei Google passiert? wenn man JETZT auf die Google-Startseite geht, ist das Logo der Firma mit Länderspielflaggen geziert. Eigentlich sollten da die deutsche und die brasilianische Flagge zu sehen sein, aber bei Google ist man wohl noch im WM-Viertelfinal-Modus: Es ist die französische Flagge zu sehen.

21.15 Uhr: Kollege Jochen Stutzky will erfahren haben, dass Joachim Löw vor dem WM-Halbfinale in die Psycho-Trickkiste gegriffen haben soll. Offenbar hat der Bundestrainer ein Trikot in der Kabine aufgehängt, das mit den Unterschriften von zahlreichen Weltmeistern von 1954, 1974 und 1990 geziert ist.

21.10 Uhr: Kommen wir nochmal auf die Aufstellungen zu sprechen: Jogi Löw schickt also die selbe Elf ins Rennen, die auch im WM-Viertelfinale gegen die Franzosen begann. Heißt unter anderem: Schweinsteiger und Khedira im Mittelfeld, Lahm hinten rechts.

Bei den Brasilianern ersetzt Dante wie erwartet den gelbgesperrten Thiago Silva. Für den verletzten Neymar darf Bernard ran.

21.07 Uhr: Ein Kollege der Bild-Zeitung ist eben erst in Belo Horizonte gelandet. Das könnte knapp werden, um bis zum Anpfiff im Stadion zu sein. Immerhin befand sich der Journalist in attraktiver Begleitung, denn auch einige Spielerfrauen waren mit an Bord.

WM-Halbfinale: Die Aufstellungen

20.53 Uhr: Die Aufstellungen sind da.

So spielt Deutschland:Neuer - Lahm, Hummels, Boateng, Höwedes - Khedira, Schweinsteiger - Özil, Kroos, Müller - Klose

Und so spielt Brasilien: Julio Cesar - Maicon, David Luiz, Dante, Marcelo - Luiz Gustavo, Fernandinho - Hulk, Oscar, Bernard - Fred

20.46 Uhr: Fan-Hype um die Selecao: Die brasilianische Nationalmannschaft ist nach dem Verlassen des Teamhotels Ouro Minas auf dem Weg zum Estadio Mineirao in Belo Horizonte von Tausenden Anhängern am Straßenrand begeistert gefeiert worden. Kurz vor dem Anpfiff des Halbfinales gegen Deutschland brachten sich die Anhänger zudem vor der WM-Arena in Partystimmung. Viele Fans setzten sich Pappmasken mit dem Gesicht des verletzten Superstars Neymar auf und stimmten sich auf den Showdown gegen die DFB-Elf ein. Die Spieler um Dante von Bayern München hatten Baseballkappen mit der Aufschrift „Forca Neymar“ auf.

20.42 Uhr: So der Bus ist angekommen: Deutschland ist im Stadion. In rund einer Stunde geht es im WM-Halbfinalkracher gegen Brasilien los. Und eine gute Nachricht: Das Wetter scheint zu halten. Oder wie sieht es bei Ihnen aus?

20.23 Uhr: Schon mal zur Einstimmung: Deutschland schlägt Brasilien - wortwörtlich! Zumindest zeigt das ein kleines Video von Bayern 3.

20.15 Uhr: Die Brasilianer haben, um ihren Superstar zu ehren, Neymar-Masken bekommen. Eine Tageszeitung will damit, dass alle Zuschauer wie Neymar sind und den Deutschen im WM-Halbfinale Furcht einflößen. Das Fußball-Magazin 11freunde arbeitet an einen Trend, den auch Deutschland umsetzen kann: den Wiese-Körper.

20.05 Uhr: Mit Kroatien ist Mario Mandzukic bereits in der Vorrunde der WM gescheitert. Der Stürmer des FC Bayern wechselt wohl sicher nach Spanien.

WM-Halbfinale: Van Gaal gibt Tipps für Eltern

So sieht es aus.

19.55 Uhr: Vor dem WM-Halbfinalkracher zwischen Deutschland und Brasilien gibt es natürlich genügend Anlass für lustige Bilder. Ein sehrnettes hat Antenne Niedersachen auf ihrer Facebook-Seite gepostet. Allerdings auch auf Twitter gibt es zahlreiche witzige Bilder.

19.33 Uhr: Der Appell gilt zwar nur für die niederländischen Eltern, aber wer weíß, vielleicht drücken auch die Deutschen heute bei ihren Kindern mal ein Auge zu. Vor dem WM-Halbfinale gegen Argentinien empfahl Louis van Gaal den niederländischen Eltern mit Nachdruck, ihren Nachwuchs das Spiel gegen die Südamerikaner im Fernsehen schauen zu lassen - obwohl es niederländischer Zeit erst um 22.00 Uhr beginnt. „Ich würde meinen Kindern auf jeden Fall erlauben, dieses Spiel zu sehen. Und ich würde das auch allen Eltern empfehlen“, sagte der ehemalige Coach von Bayern München: „Dieses Spiel ist etwas ganz Besonderes, die ganze Welt schaut zu. Außerdem sind Ferien, und die Kinder könnten sowieso nicht schlafen, weil sie sich im Bett die ganze Zeit den Kopf darüber zerbrechen würden, wie es bei Holland steht.“

19.24 Uhr: Wenige Stunden vor Anpfiff des WM-Halbfinales haben sich im Spielort Belo Horizonte bereits Tausende deutsche Fans vor dem Mineirão-Stadion und an Public-Viewing-Orten versammelt. Viele kamen in Nationaltrikots, einige hatten sich die Oberkörper in Schwarz-Rot-Gold angemalt, andere brachten sich mit „Olé, Olé, Olé - Super-Deutschland!“-Rufen in Stimmung. Das Spiel Deutschland gegen Brasilien wird um 22.00 Uhr unserer Zeit angepfiffen.

19.05 Uhr: Offenbar brasilianische Hacker haben am Dienstag die Homepage von Kolumbiens neuem Superstar James Rodriguez lahmgelegt. Auf der Startseite hatten sie ein Foto eingestellt, auf dem das Foul von Rodriguez' Teamkollege Juan Zuniga am Brasilianer Neymar zu sehen ist - Zuniga ist dabei durch einen Manga-Krieger ersetzt. Rodriguez' Seite wurde daraufhin geschlossen. Offiziell handelte es sich um „Wartungsarbeiten“. Kolumbien schied bei der WM in Brasilien im Viertelfinale nur knapp gegen Brasilien aus.

18.45 Uhr: Natürlich spielt heute Deutschland gegen Brasilien, aber morgen findet das zweite WM-Halbfinale zwischen Niederlande und Argentinien statt. Und es gibt gute Nachrichten für unsere Nachbarn: Die angeschlagenen Nigel de Jong, Ron Vlaar und Leroy Fer haben am Abschlusstraining teilgenommen. Bei allen drei Profis blieb aber zunächst unklar, ob sie rechtzeitig für die Partie am Mittwoch (22.00 Uhr MESZ/ARD) in São Paulo fit werden. Daryl Janmaat und Robin van Persie absolvierten Übungen abseits der Mannschaft, beim Topstürmer besteht aber niederländischen Medien zufolge kein Zweifel an einem Einsatz.

Twitter läuft schon vor dem WM-Halbfinale heiß

18.40 Uhr: Vor dem WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien laufen die Twitterer schon heiß. Sowohl Spieler als auch Fans geben Kampfansagen ab. Ex-Handballer Stefan Kretzschmar "klaut" einen Spruch von FC-Bayern-Fans. Und Til Schweiger erzählt, wo er sich das WM-Halbfinale anschaut.

18.37 Uhr: Ein kleines Update. Nach ZDF-Informationen ist die Variante Kramer statt Khedira im DFB-Trainerteam diskutiert worden. Wofür sie sich entschieden haben, wissen wir in gut 2,5 Stunden...

18.30 Uhr : Na, ob da was dran ist? Gerüchten zufolge soll Sami Khedira heute zunächst auf der Bank Platz nehmen. Stattdessen soll Christoph Kramer von Borussia Mönchengladbach im WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien zum Einsatz kommen.

18.26 Uhr: Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier hat schon mal vorgespielt - am Kicker. Mit viel Geschick schießt Steinmeier ein Tor und damit den Sieg, allerdings ohne Gegenspieler. Der SPD-Politiker will mit dem Video dem DFB-Team vor dem WM-Halbfinale gegen Brasilien viel Glück wünschen.

18.21 Uhr: Wegen des heftigen Unwetters über Berlin ist die WM-Fanmeile am Dienstagnachmittag vorübergehend geschlossen worden. Das teilte die Polizei über den Kurznachrichtendienst Twitter mit. Um 17.30 Uhr öffneten die Veranstalter das Partygeländer aber wieder. Zum WM-Halbfinalspiel Deutschland gegen Brasilien (Anstoß: 22.00 Uhr) wurden auf dem Gelände auf der Straße des 17. Juni wieder Zehntausende Fans zum Fußballgucken erwartet.

17.58 Uhr: Immerhin die Deko steht schon mal. Sowohl Deutschland als auch Brasilien werden dann auch bald im Stadion Mineirão erwartet. Übrigens: Die Brasilianer haben bereits im Achtelfinale in Belo Horizonte gespielt - und kamen erst im Elfmeterschießen gegen Chile weiter.

Prominente Unterstützung vor WM-Halbfinale

17.47 Uhr: Neuigkeiten zur WM-Schminke: Erneut ist in schwarz-rot-goldener Fanschminke gefährlicher Farbstoff gefunden worden. Nachdem Anfang des Monats bereits ähnliche Schminkstifte in einigen Kaufhäusern aus dem Handel genommen worden waren, zieht nun die Kosmetikfirma Douglas ebenfalls WM-Schminke zurück.

Wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen Verbraucher das Produkt „Fanschminke“ mit der Chargennummer C083CNFS in der nächstgelegenen Filiale zurückgeben. In der roten Farbe des Stiftes sei ein verbotener Farbstoff, sogenanntes Lackrot, gefunden worden. Nach Angaben des Umweltministeriums des Landes Nordrhein-Westfalen ist der Stoff seit 1993 verboten und steht im Verdacht krebsauslösend zu sein.

17.43 Uhr: Noch rund vier Stunden dann wird das WM-Halbfinale Deutschland gegen Brasilien angepfiffen. Die deutsche Nationalmannschaft bekommt schon kräftig prominente Unterstützung. Veronica Ferres twitterte "@DFB_Team Ihr schafft das... Lauf mich schon mal warm für Euch!" Dazu gibt es ein nettes Bild mit Daumen hoch.

17.18 Uhr: Der Fußball-Weltverband hat jede Verwicklung des Neffen von FIFA-Präsident Joseph Blatter in den WM-Ticketskandal zurückgewiesen. „Philippe Blatter ist nicht in das operative Geschäft von Match Hospitality eingebunden. Er ist Geschäftsführer von Infront & Sports Media, die ein kleiner Anteilseigner an Match Hospitality ist“, sagte FIFA-Sprecherin Delia Fischer am Dienstag in Rio de Janeiro. Am Vortag war ein Topmanager der Match Services, die wie Match Hospitality zum Firmengeflecht der mit der FIFA wirtschaftlich eng verbandelten Byrom-Brüder gehört, unter dem Verdacht des illegalen Tickethandels vorübergehend festgenommen worden.

17.09 Uhr: Neues von der WM-Fanmeile in Berlin: Die Berliner Polizei bestätigte, dass das Areal auf jeden Fall bis 18.00 Uhr geschlossen bleiben soll. Auch beim Sofa-Gucken im Stadion von Zweitligist Union Berlin ließ man sich wenige Stunden vor dem Anpfiff durch das Unwetter die Laune nicht verderben. „Unsere Gäste sind hart im Nehmen. Das haben sie während der WM schon ein paar Mal bewiesen. Sie bleiben mit Regenschirmen und Caps auf ihren Sofas sitzen und machen es sich irgendwie gemütlich“, sagte Sprecherin Frances Schoedl von der veranstaltenden Agentur marcsfirma. Auf insgesamt 750 mitgebrachten Sofas verfolgten bislang bis zu 3000 Fans im Innenraum des Stadions die WM-Spiele auf einer Großleinwand. Sollte es weiterhin so stark regnen, wollten die Veranstalter die Sofas unter freie Tribünen schieben. „Wir öffnen erst um 20 Uhr. Bis dahin kann sich das Wetter noch bessern“, sagte Schoedl.

Vor WM-Halbfinale muss Berliner Fanmeile schließen

16.51 Uhr: Brasiliens verletzter Superstar Neymar wird beim WM-Halbfinale gegen Deutschland nicht vor Ort sein. „Heute werde ich das Spiel Brasilien gegen Deutschland von außen sehen... Ich werde einer von 200 Millionen Fans sein, und ich weiß, wie wichtig die Unterstützung der Fans für die Spieler ist, die auf dem Platz stehen“, schrieb der 22 Jahre alte Stürmer am Dienstag auf Facebook. „Mehr als alles“ wünscht sich Neymar, „mit allen (Fans und Kameraden) am kommenden Sonntag beim Endspiel im Maracanã zu sein.“ Gleichzeitig bedankte der Angreifer sich für die Genesungswünsche aus aller Welt: „Ich kann nicht genug für die Zuneigung und die Tausende für Nachrichten danken, die ich seit vergangenen Freitag erhalten habe.“ Sie hätten seine Schmerzen in den letzten Tagen gemildert.

16.25 Uhr: Berliner WM-Fanmeile geschlossen! Blitz, Donner und Gewitter - das war wenige Stunden vor dem Anpfiff des WM-Halbfinals zwischen Brasilien und Deutschland selbst für die hartgesottenen Fans zu viel. Die Berliner Fanmeile schickte die Anhänger aus Deutschlands größter Public-Viewing-Zone und schloss gegen 15.00 Uhr die Pforten. „Wir warten das Wetter mal ab. Wenn das Gewitter vorübergezogen ist, öffnen wir wieder“, sagte Fanmeilen-Sprecherin Anja Marx. Ob sich das Wetter allerdings am Dienstag noch verbessern würde, blieb fraglich. Gegen 16.00 Uhr schüttete es in Berlin-Mitte wie aus Eimern, ein heftiger Wind peitschte durch den Tiergarten. Donner und Blitz trieben die Fans in die umliegenden Kneipen, die sich wiederum über guten Umsatz freuen konnten. Fanmeilen-Sprecherin Marx gab sich zuversichtlich, dass sich die Verlängerung des Areals vor den Halbfinals um 500 Meter auf insgesamt 1500 Meter noch bezahlt machen würde. „Das Spiel ist erst um 22.00 Uhr. Die meisten Leute kommen eh erst später von der Arbeit. Wenn das Wetter besser wird, ist hier noch alles möglich“, so Marx.

15.34 Uhr: Bastian Schweinsteiger hat auf seinem offiziellen Twitteraccount einen auf den ersten Blick merkwürdigen Tweet hinterlassen. "Vamos Brasil!" ist dort zu lesen, also "Auf geht's, Brasilien!" Und das ausgerechnet vor dem WM-Halbfinale Deutschland - Brasilien? NEIN! Denn auf den zweiten Blick merkt man: Der Tweet stammt vom 4. Juli, 21.59 Uhr. Schweinsteiger sendete die Nachricht also direkt vor dem Anstoß des Viertelfinales des Gastgebers gegen Kolumbien. Er hatte sich offenbar lediglich Brasilien als Halbfinal-Gegner gewünscht.

Vor WM-Halbfinale: Keine Anklage gegen Großkreutz

15.08 Uhr: Gute Nachrichten vor dem WM-Halbfinale gegen Brasilien: Nationalspieler Kevin Großkreutz muss nach einem angeblichen Wurf mit einem Döner nicht mehr mit einer Anklage wegen vorsätzlicher Körperverletzung rechnen. „Wir haben kein besonderes öffentliches Interesse festgestellt und den Kläger auf den Privatklageweg verwiesen“, sagte der Kölner Staatsanwalt Daniel Vollmert am Dienstag

14.48 Uhr: Die FIFA präsentiert auf ihrer Seite nach jeder Spielrunde eine Übersicht über die besten Spieler bei dieser WM. Berechnet wird die Rangfolge mit Hilfe des Castrol Indexes. Dieser bedient sich der neuesten FIFA-Trackingtechnologie, um Daten zu jedem Spieler zu sammeln, welche anschließend ausgewertet werden. Aktuell liegt Frankreichs Karim Benzema vorne vor dem in der Torschützenliste führenden Kolumbianer James Rodriguez. Auf Platz drei liegt Frankreichs Verteidiger Raphael Varane, auf Rang vier folgt Brasiliens Kapitän Thiago Silva vor dem deutschen Kopfballmonster Mats Hummels und dem sechstplatzierten Arjen Robben.

14.29 Uhr: Bundestrainer Joachim Löw hat mit der deutschen Nationalmannschaft in Belo Horizonte die letzten Vorbereitungen auf das mit Spannung erwartete WM-Halbfinale gegen Gastgeber Brasilien aufgenommen. Nach dem Anschwitzen kurz vor dem Mittagessen ist für 14.50 Uhr Ortszeit (19.50 Uhr MESZ) eine letzte Mannschaftssitzung im Teamhotel anberaumt. Anschließend bringt der Bus Kapitän Philipp Lahm und seine Mannschaftskollegen ins Estádio Mineirão.

14.26 Uhr: Ray Whelan, Hauptverdächtiger im WM-Ticket-Schwarzmarkt-Skandal, ist am Dienstag von der Polizei nach langen Verhören wieder auf freien Fuß gesetzt worden. Dies gab die Ticket-Agentur Match in einer Presseerklärung bekannt. Whelan wolle die Polizei bei ihren weiteren Untersuchungen des Falles unterstützen, hieß es. Match erklärte, dass das Unternehmen volles Vertrauen in den leitenden Angestellten der Match Services AG habe und sich am Ende herausstelle werde, dass er gegen kein Gesetz verstoßen habe. Match glaubt, dass die Ermittlungen, die vom Unternehmen vollumfänglich unterstützt würden, am Ende zur Entlastung von Whelan führen. In der Zwischenzeit würden der Exekutiv-Direktor des Ticketvertriebspartners der FIFA sowie seine Mitarbeiter ihre Arbeit bei der WM in Brasilien fortsetzen.

Vor WM-Halbfinale Deutschland - Brasilien: Ballack wünscht Löw den Titel

14.08 Uhr: Rund um die WM 2010 und seinen unglücklichen Abschied aus der DFB-Elf kam es zu Unstimmigkeiten zwischen Michael Ballack und Bundestrainer Joachim Löw. Doch die Zeiten sind vorbei. Vor dem WM-Halbfinale gegen Brasilien wünscht Ballack Löw und der Nationalmannschaft den Titel. "Die Mannschaft und ­Bundestrainer Joachim Löw haben es verdient", schrieb er in einer Kolumne für die tz. Außerdem hat der Capitano einen Tipp, wer der beste Spieler des Turniers werden könnte.

13.39 Uhr: Ganz Brasilien trauert über den Ausfall von Neymar, doch auch Deutschland hat einige Rückschläge zu verkraften: Hier mal ein kurzer Anriss deutscher Spieler die wegen Verletzungen fehlen oder vor der WM nicht rechtzeitig in Form waren: Marco Reus, Holger Badstuber, Marcel Schmelzer, Lars Bender, Sven Bender, Ilkay Gündogan, Mario Gomez und nicht zu vergessen Skhodran Mustafi der sich während der WM einen Muskelbündelriss zugezogen hat. Meine Güte, Deutschland tritt heute ja fast schon in der B-Elf an!

13.25 Uhr: Die Erwartungshaltung an Mario Götze war vor der WM sehr groß. Das "Jahrhunderttalent" sollte die Deutschen praktisch im Alleingang zum Titel führen. Nun wurde Kritik am Edeltechniker laut, vor allem Günther Netzer haben die bisherigen Auftritte Götzes nicht gefallen. Der reagiert auf die Kritik jedoch ganz cool.

13.02 Uhr: Der Ausfall von Superstar Neymar macht das WM-Halbfinale des deutschen Teams gegen Brasilien nach Meinung von Ex-Nationalspieler Andreas Möller nicht einfacher. "Die Brasilianer werden noch enger zusammenrücken", schrieb der 46-jährige Weltmeister von 1990 und Europameister von 1996 in einem Gastbeitrag für die "Offenbach-Post" (Dienstag). Der Schlüssel zum Erfolg liege auf den Außenbahnen. "Ohne Neymar sind die Brasilianer in der Mitte leicht auszurechnen und auch zu stoppen." Wenn es gelinge, bei den Brasilianern links Marcelo und rechts Dani Alves oder Maicon auszuschalten, könne das spielentscheidend sein. "André Schürrle und Thomas Müller wären die idealen Spieler dafür", betonte Möller.

Hat Löw einen Geheimplan für das WM-Halbfinale?

12.54 Uhr: Modedesigner Karl Lagerfeld fände einen Sieg der Brasilianer gegen die deutsche Nationalmannschaft im Halbfinale der WM nicht schlecht. Dabei leiten ihn eher gesamtgesellschaftliche denn sportliche Motive. "Es ist natürlich nett für uns zu sagen, die Deutschen sollen gewinnen", erklärte er am Dienstag nach seiner Couture-Schau für Chanel in Paris. "Aber für die Brasilianer war das Ganze so teuer. Das wäre nicht schlecht für die, wenn die gewinnen."

Bundestrainer Joachim Löw (l.) im Gespräch mit Bastian Schweinsteiger.

12.20 Uhr: Das brasilianische Nachrichtenportal g1.globo.com spekuliert über den Geheimplan von Bundestrainer Joachim Löw für das WM-Halbfinale gegen Brasilien. Löw nahm sich Bastian Schweinsteiger während der Aufwärmphase zur Seite und sprach minutenlang mit ihm, gestikulierte dabei in Richtung Spielfeldmitte. Offensichtlich tauschte sich Löw mit ihm über die taktischen Maßnahmen im Mittelfeld aus. Das spricht auch für einen erneuten Startelf-Einsatz Schweinsteigers gegen Brasilien. Die DFB-Elf werde demnach mit der gleichen Formation wie im Viertelfinale gegen Frankreich auflaufen. 

12.00 Uhr: Das ist doch mal eine nette Idee! Eine Handy-App, die Fußballfans beim WM-Finale die erste weltweite La Ola erzeugt: klingt komisch. Vier Männer aus dem bayerischen Wartenberg (Landkreis Erding) haben aber möglich gemacht, wie der Münchner Merkur berichtet. Und das für einen guten Zweck.

11.48 Uhr: Wir haben jetzt einen (statistisch) unschlagbaren Grund gefunden, warum Deutschland nicht nur das WM-Halbfinale heute, sondern auch am Sonntag den Titel gewinnen wird. Aufgepasst: Nur Brasilien und Italien haben mehr WM-Titel geholt als Deutschland. Den dritten WM-Titel holte die brasilianische Nationalmannschaft 1970. 24 Jahre später folgte der vierte Sieg, also 1994. Italien wurde 1982 zum dritten Mal Weltmeister, gewann 24 Jahre später ebenfalls den vierten Titel (2006). Wann wurde Deutschland zum dritten und letzten Mal Weltmeister? Richtig, 1990. Und jetzt rechnen Sie einmal 24 Jahre drauf... na?

11.00 Uhr: Und noch einmal Manuel Neuer. Im Interview mit dem Münchner Merkur sprach der DFB-Keeper über die Stimmung im Team, das WM-Turnier der Torhüter und Gefühle beim möglichen Elfmeterschießen.

10.42 Uhr: Bei den Simpsons gab es das Duell zwischen Brasilien und Deutschland bereits. In der entsprechenden WM-Episode pfeift Homer das Match, das das Finale darstellt. Und Deutschland gewinnt!

10.24 Uhr: Manuel Neuer hat bei der WM bislang nicht nur überragend gehalten, er geht auch mit großem Selbstbewusstsein ins Halbfinale gegen Brasilien. "Ich halte es für möglich, dass wir uns jetzt in einen kleinen Lauf spielen können", sagte der Torhüter der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in einem Interview.

Guter WM-Gastgeber? Werde Dritter!

10.12 Uhr: Via Twitter mehren sich die Ratschläge deutscher Fans in Richtung Team Brasilien. Der einhellige Tenor: Als guter WM-Gastgeber wird man Dritter! Das deutsche Team kennt das ja von der WM 2006. Aber auch 2002 (Südkorea), 1990 (Italien) und 1962 (Chile) war das so. Also, liebe Brasilianer, Ihr wollt doch gute Gastgeber sein, oder...?

10.07 Uhr: Stichwort Arme-verschränken, es gibt sogar Gründe, warum die Spieler dabei so grimmig schauen!

10.04 Uhr: Er muss es wissen! Cacau sieht die Chancen für Brasilien gegen Deutschland nur bei 30:70. Warum, das verrät er hier.

Klarer Sieg: Benoît Assou-Ekotto ist der lässigste Poser bei der Team-Präsentation bei der WM.

9.42 Uhr: Herzlichen Glückwunsch zum Weltmeister-Titel! Ja, der erste ist in Brasilien schon vergeben - und zwar im Arme-Verschränken. Die Internetseite www.slate.com analysierte die verschiedenen Arten des Posierens der Spieler bei der Team-Vorstellung, die vor jeden Match bei der WM im Fernsehen gezeigt wird. Wichtig sei vor allem die richtige Positionierung der Hand, die Geschwindigkeit und Intensität der Drehung, sowie der Blick. Der Champion kommt aus Kamerun und heißt Benoît Assou-Ekotto(Video der Team-Vorstellung Kameruns). Auf Rang zwei landet Arjen Robben (NED).

9.25 Uhr: Wie realistisch mittlerweile die Fußball-Simulationen von EA Sports sind, sieht man einmal mehr an "FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Brasilien 2014". Das heutige WM-Halbfinale zwischen Brasilien und Deutschland wurde hier bereits vorgespielt und simuliert. Kommentiert wird das Ganze von Frank Buschmann - und der ist begeistert. Vor allem, weil Deutschland hier siegt. Das Video zur Simulation gibt's hier.

Historisches WM-Datum: 8. Juli ein deutscher Feiertag

9.11 Uhr: Vor ganz genau 24 Jahren wurde Deutschland das letzte Mal Weltmeister. Am 8. Juli 1990 siegte die DFB-Elf im WM-Finale von Rom mit 1:0 gegen Argentinien. Ein gutes Datum also für Deutschlands Fußball.

8.47 Uhr: Brasiliens Staatspräsidentin Dilma Rousseff hat bestätigt, dass sie am 13. Juli im Maracana-Stadion nach dem Finale in Rio de Janeiro den Pokal an den Weltmeister überreichen wird. "Ich werde den Cup am Sonntag dem Sieger übergeben. Und ich hoffe, es wird Brasilien sein", erklärte Rousseff vor dem WM-Halbfinale des Gastgebers in Belo Horizonte gegen Deutschland. FIFA-Generalsekretär Jerome Valcke hatte zuletzt schon bestätigt, dass Rousseff und Weltverbandspräsident Joseph S. Blatter für die Übergabe des Pokals vorgesehen sind. Zuvor hatte die Nachricht die Runde gemacht, dass Brasiliens Topmodel Gisele Bündchen und Spaniens Fußball-Idol Carles Puyol bei der Siegerehrung den Weltpokal überreichen sollten. "Die beiden bringen die Trophäe vor dem Anpfiff auf den Platz", erläuterte Valcke.

Die Fans sollen Neymar tausendfach im Stadion erscheinen lassen - mit Pappmasken.

8.10 Uhr: Der brasilianische Verband setzt auf einen Psycho-Trick gegen Deutschland. Da Neymar bekanntlich bei der WM nicht mehr spielen kann, sollen die Fans im Stadion von Belo Horizonte eine Maske des Superstars aufsetzen und so der deutschen Elf Angst machen. In unseren Augen beweist diese Aktion zwei Dinge: 1. Brasilien ist total abhängig von Neymar und 2. scheint die Selecao richtig Respekt vor dem DFB-Team zu haben - um es vorsichtig auszudrücken.

7.52 Uhr: Tierorakel gehören ja bei Fußball-Weltmeisterschaften schon so dazu, wie die Fahne an den Spielfeldecken. Dann blicken wir einmal nach Dubai in die Vereinigten Arabischen Emirate. Dort wird mal wieder mit Kamel Shaheen orakelt. Und das sagt: Brasilien schlägt Deutschland. Böses Kamel... Allerdings lag es bereits beim WM-Viertelfinale gegen Frankreich daneben...

7.17 Uhr: Das Duell zwischen Brasilien und Deutschland findet heute im 62.547 Zuschauern fassenden Estádio Governador Magalhães Pinto statt von Belo Horizonte statt, das im Volksmund nur kurz Mineirão genannt wird. Dieses Stadion hat auch einen Platz in der deutschen Fußball-Geschichte: Hier gewann der FC Bayern im Jahr 1976 durch ein 0:0 im Rückspiel gegen den Lokalmatadoren Cruzeiro als erste deutsche Mannschaft den Weltpokal (heute FIFA Klub-Weltmeisterschaft). Das Hinspiel hatten die Münchner im Olympiastadion mit 2:0 gewonnen. Ein gutes Omen für das WM-Halbfinale?

Deutschland mit achtarmigen Neuer ins WM-Finale?

6.41 Uhr: ImInternet tummelt sich seit dem gestrigen Nachmittag eine witzige Fotomontage von Manuel Neuer, das von der Internetseite fanfeed.de via Facebook veröffentlicht wurde. Dort wird er als Keeper mit acht Armen dargestellt, darunter der Schriftzug: Morgen ist ein NEUER Tag". So in etwa müssen sich die Angreifer der bisherigen DFB-Gegner bei der WM gefühlt haben, wenn sie auf den deutschen Schlussmann trafen. Neuers Leistung bei dieser WM ist bislang absolut atemberaubend, Er kassierte in fünf Spielen nur drei Gegentore.

6.26 Uhr: Jetzt blicken wir schon einmal auf das zweite WM-Halbfinale am morgigen Mittwoch. Holland kann in Sao Paulo gegen Argentinien (22.00 Uhr MESZ/ARD) womöglich doch auf Mittelfeldspieler Nigel de Jong zurückgreifen. Der 29-Jährige absolvierte nach seiner Leistenverletzung am Sonntag überraschend ein individuelles Training. Laufeinheiten und leichte Übungen mit dem Ball standen dabei auf dem Programm. De Jong hatte sich die Verletzung beim Zittersieg im WM-Achtelfinale gegen Mexiko (2:1) zugezogen. Der niederländische Verband war zunächst von einer Pause von voraussichtlich zwei bis vier Wochen ausgegangen. Am Sonntag stieg zudem auch Leroy Fer nach seinen Oberschenkelproblemen wieder ins Training der Elftal ein. Dagegen ist der Einsatz von Innenverteidiger Ron Vlaar gegen Argentinien wegen einer Knieverletzung, die er sich im Viertelfinale gegen Costa Rica (4:3 n.E.) zuzog, fraglich. Das teilte der niederländische Verband mit.

6.19 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet ein schwieriges Spiel für die deutsche Mannschaft im WM-Halbfinale. „Das wird nicht ganz einfach“, sagte die CDU-Politikerin am Dienstag vor Studierenden in der Pekinger Tsinghua-Universität. Die meisten Zuschauer im Stadion in Brasilien würden vermutlich nicht die deutsche Mannschaft anfeuern. „Der Applaus wird nicht so groß sein heute“, sagte sie. „Man muss da sehr gute Nerven haben.“ Sie müsse ihr Flugzeug erreichen, damit sie das Spiel rechtzeitig in Deutschland im Fernsehen schauen könne, sagte sie zum Abschluss ihres China-Besuches. 

Gut gelaunt ins Finale? Thomas Müller bei der Abreise am gestrigen Montag.

6.00 Uhr:  Schönen guten Morgen und herzlich Willkommen zuunserem WM-Ticker am Tag des ersten Halbfinales zwischen Deutschland und Brasilien. In Belo Horizonte steigt heute um 22 Uhr der Showdown. Die deutsche Mannschaft ist am Montag losgefahren - mit an Bord waren alle 22 Mannen. Brasilien schwört sich ein. Erst recht nach den zwei bitteren Ausfällen von Neymar und Thiago Silva. Bis es losgeht, versorgen wir Sie mit allen Nachrichten, Infos und Bildern aus Brasilien und speziell natürlich zur deutschen Nationalmannschaft.

Ab ungefähr 21 Uhr wissen wir auch, mit welcher Aufstellung Jogi Löw heute Brasilien besiegen will. Der Bundestrainer hat sich schon in der Pressekonferenz kämpferisch gegeben. "Wir werden einen guten Plan entwickeln und den Brasilianern einen großen Kampf liefern. Die Chancen sind ausgeglichen. Kleinigkeiten werden darüber entscheiden, wer ins Finale einziehen wird", sagte Löw einen Tag vor dem Deutschland-Spiel in Belo Horizonte.

Alles Wichtige vom gestrigen Tag können Sie in unserem WM-Ticker vom Montag nachlesen.

sid/dpa/AFP/fw/dh/ms/wi

auch interessant

Meistgelesen

EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
EM 2016: Gruppen, Spielplan und Termine im Überblick
Sechs Teams schon im EM-Viertelfinale: Zwei Paarungen stehen fest
Sechs Teams schon im EM-Viertelfinale: Zwei Paarungen stehen fest
Sie glauben nicht, was Jogis T-Shirt gekostet hat
Sie glauben nicht, was Jogis T-Shirt gekostet hat
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei
Aufstellung Deutschland - Slowakei: Draxler für Götze - Kimmich wieder dabei

Kommentare