Vor Endspiel gegen Argentinien

Poldi für Neuer im Tor? Hier macht sich das DFB-Team fürs WM-Finale bereit

1 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
2 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
3 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
4 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
5 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
6 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
7 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.
8 von 53
Voller Tatendrang, aber auch mit der nötigen Portion Lockerheit, hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.

Voller Tatendrang hat die deutsche WM-Auswahl ihr Abschlusstraining vor dem Weltmeisterschaftsfinale gegen Argentinien absolviert. 25 Stunden vor dem Anpfiff war den 22 deutschen Spielern am Samstag in Rio de Janeiro anzumerken, dass sie das große Spiel kaum noch erwarten können.

Vor der Einheit, von der nur die Anfangsphase für die Medienvertreter offen war, mussten Bundestrainer Joachim Löw und Vize-Kapitän Bastian Schweinsteiger nach dem Transfer von der Pressekonferenz im Endspiel-Ort Maracanã-Stadion zur altehrwürdigen Arena von CR Vasco da Gama allerdings erst einmal auf den Rest des Teams gut 20 Minuten warten.

Schweinsteiger schlug in der Wartezeit Flanken auf Löw, der am Tag vor dem Finale nicht die beste Trefferquote aufwies. Als dann das Team komplett war, versammelte der Bundestrainer es nur für einige Sekunden um sich - dann legte die Mannschaft schon beim Aufwärmen mit viel Eifer los.

Einige 100 Reporter aus aller Welt, vor allem Fotografen und Kameraleute, fingen die Übungen des favorisierten Finalisten ein, ein Hubschrauber kreiste über dem Stadion São Januário. Vor der Spielstätte versuchten etwas mehr als 100 Fans einen Blick auf die WM-Stars zu ergattern.

dpa

auch interessant

Meistgesehen

FIFA-Klub-WM: Alle bisherigen Sieger
FIFA-Klub-WM: Alle bisherigen Sieger
RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC
RB Leipzig bleibt Erster vor Bayern und Hertha BSC
Absturz! Diese Vereine spielten einst in der 1. Bundesliga
Absturz! Diese Vereine spielten einst in der 1. Bundesliga
Neapel und Benfica im Achtelfinale - Arsenal Gruppensieger
Neapel und Benfica im Achtelfinale - Arsenal Gruppensieger

Kommentare