Medien über die beiden Sonntagsspiele

Pressestimmen: "Wunder Oranje"

+
Wesley Sneijder (r.) mit Arjen Robben.

München - Die Niederlande und Costa Rica stehen im Viertelfinale der WM. Was schreibt die Presse der beiden Nationen und der unterlegenen Teams?

Niederlande - Mexiko 2:1

NIEDERLANDE

De Telegraaf: „Adios Amigos - Mirakulöses Entrinnen - Wunder Oranje - Sneijder und Huntelaar retten wankende Niederländer. Die niederländische Elf stand bei der Fußball-WM am Rande des Abgrunds.“

AD: „Oranje ist in unglaublicher Schlussphase durch den Notausgang dem Ausscheiden gegen Mexiko entkommen.“

De Volkskrant: „Niederlande - Mexiko. Teamgeist und Kampfeslust retten Oranje. In der 88. Minute sah sich Oranje noch einem tödlichen Rückstand ausgesetzt, aber in der Endphase konnte die Niederlande das Duell gegen Mexiko mit Flair und Leidenschaft drehen.“

Record: „Innerhalb weniger Minuten zerplatzte der Traum. Adios, Krieger!“

MEXIKO

Excelsior: „Mexiko lässt einen historischen Triumph aus den Händen gleiten. Holland gelingt die Wende.“

El Universal: „Der Traum ist beendet.“

Mundo Deportivo: „Huntelaar sprengt Mexiko in die Luft.“

Estadio Deportes: „Zehn fatale Minuten. Der Traum löste sich in Rauch auf. Holland lässt Mexiko mit zwei Toren außen vor, darunter ein umstrittener Elfmeter.“

Costa Rica - Griechenland 5:3 i.E.

COSTA RICA

La Nacion: „Costa Rica ist unter den besten Acht der Welt. Costa Rica erlebt das emotionalste Spiel seiner Geschichte und schlägt in einem Krimi Griechenland. Basta. Bitte hört auf. Ein Mensch kann so viele Emotionen nicht ertragen. Es wird noch länger dauern, um diese Gefühle zu begreifen.“

Diario Extra: „Die Sele hat ihren größten Fußball-Erfolg aller Zeiten erreicht. Costa Rica steht zum ersten Mal im Viertelfinale bei einer WM.“

La Republica: „Es ist kein Traum, wir sind im Viertelfinale! Die Nationalmannschaft hat es geschafft und Griechenland geschlagen. Tränen erschweren die Sicht, die Wangen sind feucht, die Herzen schlagen stark, die Emotionen sind unkontrollierbar - ein ganzes Land stand beim Elfmeterschießen zusammen.“

GRIECHENLAND

Ta Nea: „Die Nationalmannschaft hat die größte Möglichkeit verpasst. Costa Rica hat sich im Elfmeterschießen für das Viertelfinale qualifiziert. Schade! Der Traum ist vorbei.“

Ethnos: „Mit unserem Stolz wurde Roulette gespielt. Schade! Schade! Schade! Unser Traum wurde begraben von Navas, der den Elfmeter von Gekas hielt.“

Sport Day: „Der Nachgeschmack mag bitter sein, wir haben eine historische Chance vergeben, aber die Blau-Weißen haben es unter die besten 16 Teams der Welt geschafft und an den besten Acht gekratzt.“

sid

Ticos, Melli, Black Stars: Spitznamen der WM-Teams

Ticos, Melli, Black Stars: Spitznamen der WM-Teams

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie das Bundesligaspiel 1. FC Köln heute gegen Borussia Dortmund live im TV und im Live-Stream
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
Mario Götze: Schmuddelige Häme für Geburtstagsgruß an Ann-Kathrin Brömmel
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
BVB: "Sahnehäubchen" Gruppensieg - oder lieber nicht?
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten
Draxler-Wechsel immer wahrscheinlicher: So viel soll er kosten

Kommentare