Freitag (18 Uhr) live in der ARD

WM-Klassiker Deutschland - Frankreich im Viertelfinale

+
Achtelfinal-Held in der Startelf? Andre Schürrle hat sich für einen Einsatz gegen Frankreich empfohlen.

Es ist die Neuauflage eines WM-Klassikers: Im Viertelfinale der WM 2014 trifft Deutschland am Freitag um 18 Uhr (live im Free-TV bei der ARD) auf Frankreich. Alle Infos mit Aufstellung:

Update vom 7. Juli 2016: Zwei Jahre nach dem WM-Viertelfinale gibt es heute ein Wiedersehen im Halbfinale der EM 2016. Der Weltmeister trifft auf den Gastgeber. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Halbfinale Deutschland - Frankreich live im TV und Live-Stream sehen können. Und bieten einenFaktencheck zum Halbfinale sowie einen Blick auf die mögliche Aufstellung.

WM-Klassiker Deutschland - Frankreich im Viertelfinale

Was war das für eine Zitterpartie im Achtelfinale gegen Algerien. Erst in der Verlängerung würgte sich Deutschland  zu einem glücklichen 2:1 und machte den Einzug ins Viertelfinale klar. Dort fordert ein ganz anderes Kaliber die DFB-Elf: Frankreich. Das Duell mit den Nachbarn ist so etwas wie ein WM-Klassiker. Vor allem das hitzige Duell im Halbfinale der WM 1982 bleibt unvergessen. Im Elfmeterschießen rang Deutschland damals Frankreich nieder. Hier finden Sie eine Bilanz aller bisherigen Länderspiele zwischen Deutschland und Frankreich. Auch bei der WM 2014 ist alles gerichtet für ein echtes Spektakel: Ausgerechnet im legendären Maracana-Stadion in Rio De Janeiro treffen die beiden alten Rivalen am Freitag um 18 Uhr - die ARD überträgt das Viertelfinale live - aufeinander.

Frankreich gegen Deutschland: Bei beiden stottert der Motor vor dem Viertelfinale

Die Achtelfinal-Auftritte beider Teams bei der WM 2014 werfen allerdings jede Menge Fragen auf. Zuerst zu Deutschland: Was das Mittelfeld - allen voran Toni Kroos und Mesut Özil - fabrizierte, war weder ansehnlich noch erfolgreich. Auch hinter Philipp Lahms Rolle bei der WM 2014 steht wieder ein dickes Fragezeichen? Nachdem er durch den verletzungsbedingten Ausfall von Shkodran Mustafi wieder als Außenverteidiger ran musste, machte die sonst wackelige Hintermannschaft Deutschlands gleich einen besseren Eindruck. Reagiert Löw jetzt endlich im Viertelfinale der WM?

Glücklicherweise hat aber nicht nur Deutschland sondern auch Frankreich vor dem Viertelfinale so seine Problemchen. Nur dank einer Systemumstellung und der Einwechslung des flinken Antoine Griezmann entging Frankreich einer WM-Blamage gegen Nigeria. Lange Zeit fanden die Franzosen nämlich kein Mittel gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Afrikaner.

Wer also am Freitag im Maracana ins Halbfinale bei der WM 2014 einziehen will, muss in der verbleibenden Zeit unbedingt an seiner Taktik, Aufstellung und Einstellung fürs Viertelfinale feilen. Auf jeden Fall wird das europäische WM-Duell zwischen Deutschland und Frankreich ein Zweikampf auf Augenhöhe - trotz oder gerade wegen der Probleme beider Teams im Achtelfinale. Sobald es Neuigkeiten zur Aufstellung gibt, erfahren sie diese in unserem WM-Ticker.

Tipp: Jetzt muss eine Trotzreaktion Deutschlands im Viertelfinale der WM her. Das DFB-Team kommt mit viel Wut im Bauch ins Maracana und entzaubert Frankreich mit 2:0.

Aufstellung: Deutschland: Neuer - Lahm, Mertesacker, Boateng, Höwedes - Schürrle, Khedira, Schweinsteiger, Özil, Götze - Müller.

Frankreich: Lloris - Debuchy, Varane, Koscielny, Evra - Valbuena, Pogba, Cabaye, Matuidi, Griezmann - Benzema.

am

auch interessant

Meistgelesen

Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Schmutzige Geldgeschäfte von Ronaldo, Özil und Co. enthüllt
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Tuchel stinksauer: "Das war ein einziges Defizit"
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Gegenwind für BVB-Coach Tuchel
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer
Britischer Fußballskandal: 350 mutmaßliche Missbrauchsopfer

Kommentare