Gürteltier tritt kaum in Erscheinung

WM-Maskottchen vermisst: Wo ist Fuleco? 

+
WM-Maskottchen Fuleco ist ein Kugelgürteltier, das einem Fußball ähnelt, wenn es sich zusammenrollt.

Brasilien - Fuleco macht keinen guten Job: Obwohl es seine Aufgabe wäre, die WM 2014 zu repräsentieren, hält sich das süße Gürteltier auffällig zurück. Es war noch nicht einmal auf der Eröffnungsfeier.

Fuleco am Rande des Spiels Argentinien gegen Iran.

Große Erwartungen waren mit Fuleco verbunden. Allein der Name des WM-Maskottchens unterstreicht das, denn "Fuleco" ist eine Fusion der beiden Worte "Futebol" (Fußball) und "Ecología" (Ökologie). Fulecos Artgenossen, die Kugelgürteltiere, gehören nämlich zu einer extrem bedrohten Art. Doch das Maskottchen verhält sich unauffällig. Bei einigen Spielen ist Fuleco zu sehen, doch von großem Repräsentieren kann kaum die Rede sein.

Wie die Süddeutsche Zeitung jetzt berichtet, stamme die Idee vom WM-Gürteltier, das sich bei Gefahr zusammenrollt und aussieht wie ein Fußball, von der Naturschutz-Organisation Associação Caatinga aus dem Nordosten Brasiliens, wo auch Fuleco heimisch ist. Der FIFA habe der Einfall gefallen, und sie hat eine großzügige Investition in deren Schutzprogramm versprochen. Angeblich habe die FIFA der Organisation 300.000 Dollar geboten.

Von einem "Trinkgeld" und einem "empörenden Angebot" sprach Rodrigo de Castro, Leiter der Associação Caatinga. Die FIFA wehrt sich: Das Angebot sei deutlich höher gewesen.

Auch UOL Esporte, ein Sport-Nachrichten-Portal des brasilianischen Internet-Providers UOL, sprach mit Rodrigo de Castro. Dieser bemängelt, dass die FIFA bisher nichts Konkretes getan habe, das Kugelgürteltier zu schützen oder auf seine bedrohte Situation hinzuweisen und hier ein Bewusstsein zu schaffen. Es habe zwar eine Visualisierung des Tieres stattgefunden, diese aber trage keine Botschaft.

Wo ist Fuleco?

Wo ist Fuleco? Die Frage stellen sich derzeit viele. UOL Esportewitzelt schon: "Wir haben Fuleco gefunden" und verweist auf ein Video, in dem das Maskottchen eindeutige Bewegungen in Richtung des Hinterteils einer Tänzerin vollführt.

Liegt es an besagtem Streit, dass Fuleco rund um die WM fast gar nicht in Erscheinung tritt? Das ist völlig unklar. Aber sicher ist: Viele vermissen das Maskottchen. Und genau jene Fans, die vielleicht einst zur WM 2006 über Goleo gelästert hatten, könnten jetzt merken, dass einer WM (fast) ohne Maskottchen dann doch etwas fehlt ...

maz

 

Ist SIE der schönste Fan bei der WM?

Wow! So schön und bunt sind die WM-Fans

Marcella Zulla

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Transferticker: Wolfsburg holt Real-Talent
Transferticker: Wolfsburg holt Real-Talent
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Heidel: Sané will im Sommer wechseln - aber wohin?
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht
Horror-Verletzung bei Ex-Bundesliga-Spieler: Karriere-Aus droht
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident
Beckenbauer für Hoeneß-Comeback als Bayern-Präsident

Kommentare