Von Müller bis Suarez

WM-Sprüche: "Twitter? Das muss mein Sohn bedienen"

1 von 23
"Die Ausführung war mangelhaft. Damit gehste bei Let's Dance nicht in die zweite Runde." (Stefan Effenberg über den deutschen Slapstick-Freistoß gegen Algerien)
2 von 23
"Ich glaube, die Kardiologen in Holland sind sehr glücklich mit uns" (Arjen Robben zur Tatsache, dass die niederländische Nationalmannschaft drei Spiele gedreht hat)
3 von 23
"Der Druck war weg." (Der niederländische Angreifer Klaas-Jan Huntelaar von Schalke 04, der vor seiner Einwechslung gegen Mexiko nochmals auf Toilette musste und danach per Strafstoß das 2: 1-Siegtor für Oranje erzielte)
4 von 23
"Ramadan fängt Samstag an, aber ich kann nicht mitmachen, weil ich arbeiten muss." (Der muslimische deutsche Nationalspieler Mesut Özil)
5 von 23
"Er ist das Wasser in der Wüste." (Argentiniens Trainer Alejandro Sabella über Lionel Messi)
6 von 23
"Wenn das Gehirn ein Muskel wäre, wäre es der wichtigste von allen. Ein Gramm Hirn ist wichtiger als ein Kilo Muskeln." (Argentiniens Trainer Alejandro Sabella vor dem WM-Achtelfinale gegen die Schweiz)
7 von 23
"Bitte jetzt nicht kämpfen, wenn ich weg bin." (Italiens Weltmeister Fabio Cannavaro zu Ronaldo und Lothar Matthäus bei einer FIFA-Pressekonferenz)
8 von 23
"Wäre auch nicht fair, er ist eine andere Gewichtsklasse." (Lothar Matthäus mit Blick auf den etwas pummeligen Ronaldo)

Die Fußball-WM war auch wieder der Anlass für eine Vielzahl von Sprüchen. Wir haben Sie in einer Fotostrecke zusammengestellt.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Kommentare