Triumph Quebec

Annika Beck holt zweiten WTA-Turniersieg

+
Annika Beck.

Quebec - Annika Beck hat ihren zweiten Turniersieg auf der WTA-Tour gefeiert. Im Endspiel von Québec gewann die 21-Jährige am Sonntag deutlich mit 6:2, 6:2 gegen die Lettin Jelena Ostapenko.

Nach nur 53 Minuten verwandelte die Tennisspielerin aus Bonn ihren ersten Matchball und verdiente sich mit dem Sieg in ihrem vierten WTA-Finale ein Preisgeld von 43 000 Dollar. Beck war bei der mit 250 000 Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung in Kanada an Position fünf gesetzt.

An Ostapenko hatte die Weltranglisten-57. nicht die besten Erinnerungen. Schon zweimal war sie ihr in diesem Jahr unterlegen gewesen. Bei den US Open verlor Beck Ende August in der ersten Runde in drei Sätzen gegen die 18-Jährige, nun hatte sie keine Probleme mit der Nummer 101 der Welt. Im Halbfinale hatte sich die Deutsche am Samstag gegen die Kroatin Mirjana Lucic-Baroni mit 6:2, 2:6, 6:4 durchgesetzt.

Ihren zuvor einzigen Turniererfolg hatte Beck 2014 in Luxemburg geholt. Dazu stand sie 2013 ebenfalls in Luxemburg sowie in diesem Jahr in Florianapolis im Endspiel.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare