ATP-Tour in München

Zverev verpasst Endspiel in München, Thiem zu stark

+
Dominic Thiem ballt im Halbfinale gegen den deutschen Tennisspieler Zverev beim ATP-Turnier in München die Faust.

München - Alexander Zverev schnuppert gegen den Österreicher Dominic Thiem nur im ersten Satz an seinem ersten ATP-Finale.

Tennis-Teenager Alexander Zverev hat den Einzug in sein erstes Finale auf der ATP-Tour nach einem beherzten Kampf verpasst. Der 19 Jahre alte Hamburger unterlag am Samstag beim Sandplatzturnier in München im Halbfinale mit 6:4, 2:6, 3:6 gegen Dominic Thiem. Der Weltranglisten-15. aus Österreich trifft im Endspiel der BMW Open am Sonntag auf den zweimaligen Turniersieger Philipp Kohlschreiber oder den Italiener Fabio Fognini.

Vollbesetzter Center Court

Einen Tag nach seinem Dreisatzsieg gegen den Turnierfavoriten David Goffin aus Belgien schnupperte Zverev vor 5000 Zuschauern auf dem vollbesetzten Center Court gerade anfangs an der nächsten Überraschung. In seinem vierten ATP-Halbfinale hielt er im ersten Satz nach seinem zweiten Break zum 3:2 in der Folge seinen Aufschlag. Mit einem starken Aufschlag, den der favorisierte Weltranglisten-15. Thiem nicht zurückbringen konnte, vollendete Zverev zum 6:4.

Bei seinem 29. Sieg in diesem Jahr konnte sich Thiem jedoch in den Durchgängen zwei und drei entscheidend steigern. Bei den Matchbällen unterlief dem Österreicher erst ein Doppelfehler, dann schlug er nach exakt zwei Stunden Spielzeit ein Ass und jubelte. Zverev blieb nur der Applaus der Zuschauer für eine insgesamt gute Turnierwoche.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Boxen: So sehen Sie Feigenbutz gegen Keta heute live im TV und im Live-Stream
Boxen: So sehen Sie Feigenbutz gegen Keta heute live im TV und im Live-Stream
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016

Kommentare