Bamberg in Zwischenrunde - Skyliners gelingt Revanche

+
Frankfurts Danilo Barthel kam auf 16 Punkte. Foto: Daniel Reinhardt

Frankfurt/Main (dpa) - Die Brose Baskets Bamberg haben in der Vorrunde des Eurocups den nächsten Sieg gefeiert und damit die Qualifikation für die Zwischenrunde auch mathematisch perfekt gemacht.

Die Franken gewannen bei Paris Levallois mit 67:56 (32:31) und sind in dem zweitwichtigsten Clubwettbewerb im europäischen Basketball seit vier Spielen ungeschlagen. Der Einzug in die nächste Turnierphase war dem Bundesligisten schon in der Vorwoche nach einem Sieg beim Liga-Rivalen Bonn nicht mehr zu nehmen.

Vor rund 1200 Zuschauern war Daniel Theis mit 17 Punkten bester Bamberger Werfer, Janis Strelnieks brachte es auf 14 Zähler. Das Team von Trainer Andrea Trinchieri durfte in der französischen Hauptstadt vor allem wegen eines starken dritten Viertels jubeln, in dem die Gäste vom 32:31 zur Pause auf 59:44 davonzogen. In der nächsten Woche empfangen die Baskets im Kampf um den Gruppensieg Straßburg IG.

Die Fraport Skyliners Frankfurt haben unterdessen in der EuroChallenge ihren zweiten Sieg gefeiert. Die Hessen gewannen gegen den zuvor ungeschlagenen Tabellenführer Okapi Aalstar aus Belgien mit 80:58 (34:38) und haben nun wieder gute Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde. Das Hinspiel hatten die Frankfurter noch klar mit 59:94 verloren.

Nach ausgeglichener erster Spielhälfte legten die Skyliners mit einem starken dritten Viertel (27:6) den Grundstein für den zweiten Erfolg im vierten Spiel. Überragender Akteur bei den Frankfurtern war der erst Ende der vergangenen Woche verpflichtete amerikanische Point Guard Justin Cobbs mit 20 Punkten. Zudem glänzte Danilo Barthel mit 16 Zählern.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 
Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Kommentare