Brose Baskets Bamberg wehren sich

DBB verschärft Konflikt um EM-Absage von Theis

+
Daniel Theis' (r.) Absage an die Nationalelf sorgt für viel Unruhe.

Berlin - Die EM-Absage von Daniel Theis schlägt nach der Kritik von Dirk Nowitzki hohe Wellen. Die Brose Baskets Bamberg schießen zurück.

Der Deutsche Basketball Bund hat die Bundesliga zu einer Klärung der EM-Absage von Bambergs Nationalspielers Daniel Theis aufgefordert und den Konflikt um den fest eingeplanten Nowitzki-Ersatz verschärft. „Wir haben die BBL angeschrieben und gefragt, dass sie uns das erklären möge“, sagte DBB-Präsident Ingo Weiss am Donnerstag vor dem letzten EM-Vorrundenspiel in Berlin und verwies auf die Abstellungspflicht der Vereine. Theis hatte nach einer Schulteroperation auf die EM-Teilnahme verzichtet, aber bereits vor Start des Turniers ein Testspiel für die Brose Baskets bestritten.

Am Mittwochabend hatte Basketball-Superstar Nowitzki nach der bitteren Niederlage gegen Italien das Fehlen von Theis kritisiert und die schon länger schwelende Kontroverse damit neu angeheizt. „Theis spielt in Bamberg schon 30 Minuten, aber kann nicht hier spielen. Das ist natürlich auch ein bisschen eine Frechheit“, schimpfte Nowitzki nach der dritten Vorrunden-Niederlage in Serie.

Absage per SMS an Fleming

Weiss berichtete am Donnerstag, Theis habe per SMS an Bundestrainer Chris Fleming abgesagt. „Das ist eine Stilfrage, das macht man nicht, da redet man miteinander.“ Allerdings sei die Nicht-Teilnahme auch eine Angelegenheit des Clubs und von Coach Andrea Trinchieri. „Wenn der italienische Trainer sagt, ich möchte das nicht unbedingt, dann ist der Spieler in einer unangenehmen Situation.“ Italien war Vorrundengegner von Deutschland. „Das ist nicht fair vonseiten des Trainers und des Vereins.“

Die Brose Baskets hatten sich schon zuvor zur Wehr gesetzt und ihren Flügelspieler in Schutz genommen. „Ich kann die Diskussionen irgendwie verstehen, nachvollziehen kann ich sie aber absolut nicht“, sagte Bambergs Geschäftsführer Rolf Beyer der Deutschen Presse-Agentur. „Ich sehe irgendwie nicht mehr ein, dass wir uns weiter in eine Rechtfertigungsposition begeben. Faktisch würde es gar keinen Sinn machen, dass Daniel bei der Nationalmannschaft ist“, sagte Beyer über den an der Schulter operierten Theis.

Video sorgt für Zündstoff

Theis war am vergangenen Sonntag im Vorbereitungsspiel in Italien für eine halbe Stunde im Einsatz gewesen und hatte zuletzt ein Video eines krachenden Dunks von ihm veröffentlicht mit dem Zusatz: „Yes, die Schulter hält!!!“ Dass man Theis vielleicht besser hätte beraten können, sieht Beyer nicht so. „Wenn er bei uns die Vorbereitung mitmacht, können wir ihn ja schlecht aus der Öffentlichkeit fernhalten“, sagte Bambergs Geschäftsführer.

Er habe im August mehrmals mit DBB-Vizepräsident Armin Andres über die Personalie Theis gesprochen. Den Verantwortlichen bei der Nationalmannschaft sei klar gewesen, dass Theis nicht rechtzeitig wieder in einer Verfassung sein werde, die einen EM-Einsatz ermöglicht hätte. „Daniels einziger Fehler war vielleicht, dass er nach der Operation gesagt hat, er würde alles versuchen, um rechtzeitig fit zu werden und damit vielleicht falsche Erwartungen geweckt hat“, sagte Beyer.

Gerüchte, die Franken hätten Theis untersagt, an der EM teilzunehmen, wies Beyer vehement zurück. „Das sind Phantomdiskussionen“, sagte Beyer. „Es ist ein Unterschied, ob Daniel 25-30 Minuten in einem Vorbereitungsspiel auf dem Parkett steht, um fit zu werden oder ob er in einem EM-Spiel aufläuft.“ Die Nationalmannschaft hätte Theis bei der EM sehr gut gebrauchen können. Für den 23-Jährigen war als Ersatz von Nowitzki eine wichtige Rolle vorgesehen gewesen.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Wada-Bericht: Putin lässt Sportfunktionäre sperren
Nach Wada-Bericht: Putin lässt Sportfunktionäre sperren
Froome baut Vorsprung aus - Sakarin gewinnt im Schatten des Montblanc
Froome baut Vorsprung aus - Sakarin gewinnt im Schatten des Montblanc
Challenge Roth: 50-Jähriger stirbt beim Triathlon
Challenge Roth: 50-Jähriger stirbt beim Triathlon
Immer mehr Sport-Stars sagen für Olympische Spiele ab
Immer mehr Sport-Stars sagen für Olympische Spiele ab

Kommentare