Boateng traut sich Kapitänsposten beim FCB und DFB zu

+
Jérôme Boateng kann sich das Kapitänsamt vorstellen. Foto: Thomas Eisenhuth

München (dpa) - Weltmeister Jérôme Boateng sieht sich in den kommenden Jahren als Kandidat für das Kapitänsamt beim deutschen Fußball-Rekordmeister FC Bayern München und in der Nationalmannschaft.

"Kapitän in beiden Mannschaften zu sein, das wäre ein Traum! Ich glaube, dass ich jetzt auch in dem Alter bin und mich dahin entwickelt habe, Verantwortung zu übernehmen", sagte der 27-Jährige dem TV-Sender Sky im "Audi Star Talk". Boateng glaubt nicht, dass ihn das Kapitänsamt belasten würde: "Ich mag es einfach, Verantwortung zu haben."

Auch Bayerns Sportvorstand Matthias Sammer traut Boateng große Aufgaben zu. "Wenn sie die Entwicklung bei Jérôme in den letzten Jahren Revue passieren lassen, ist das einfach atemberaubend. Er ist der beste Innenverteidiger der Welt, das ist einfach so", erklärte Sammer. Der Bayern-Profi sei auf dem Weg, ein Vorbild für die nächste Generation zu werden. "Das wäre das größte Kompliment, das man sich erarbeiten kann", betonte der Funktionär.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Kommentare