1. tz
  2. Sport
  3. Mehr Sport

Boxen: So endete Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Richard Strobl

Kommentare

Magdeburg - Am Samstag wollte Robert Stieglitz den EM-Titel im Halbschwergewicht vom Franzosen Mehdi Amar erobern. So endete der Boxkampf.

Update vom 24. März 2017: Es wird ein Fest für Box-Fans. Der Berliner Tyron Zeuge verteidigt seinen Weltmeistertitel der WBA im Super-Mittelgewicht gegen den Nigerianer Isaac Ekpo. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie den WM-Kampf im Boxen zwischen Tyron Zeuge und Isaac Ekpo am Samstag live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update: Robert Stieglitz ist Europameister im Halbschwergewicht. Der Magdeburger besiegte in seiner Heimatstadt den Franzosen Mehdi Amar.

Vorbericht:

Robert Stieglitz will am Samstag, 12.11., gegen Mehdi Amar Europameister im Halbschwergewicht werden. Dabei genießt Stieglitz in Magdeburg sogar Heimvorteil, um den traditionsreichen EM-Titel aus Marseille nach Deutschland zu holen.

Zwei Mal schon konnte Robert Stieglitz einen Titel gewinnen. Zwei Mal trug er den Gürtel als Weltmeister im Super-Mittelgewicht. Jetzt will der 35-Jährige es noch einmal wissen. Als Pflichtherausforderer will Robert Stieglitz im Kampf gegen den Franzosen Mehdi Amar den Titel als Europameister im Halbschwergewicht gewinnen. Dieser Titel ist dabei einer der ältesten internationalen Box-Titel, um ihn wird bereits seit 1913 geboxt. Stieglitz bestreitet am Samstag in Magdeburg seinen ersten Versuch den EM-Gürtel zu gewinnen.

Boxen: Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar - Eklat bei der Pressekonferenz

Bereits bei der Pressekonferenz vor dem Europameisterschafts-Kampf im Halbschwergewicht am Montag kam es zu einem kleinen Skandal. Normalerweise liegen bei solchen Presseterminen die umkämpften Titel-Gürtel aus. Nicht in diesem Fall! Titelverteidiger Mehdi Amar ließ den Gürtel einfach in Marseille und provozierte mit der Aussage: „Das bringt doch nichts, den Gürtel immer herumzuschleppen. Ich nehme ihn doch sowieso wieder mit nach Hause.“ Stieglitz war empört. Sein Manager Uli Steinforth konterte, dass Amar den Gürtel nach der Niederlage vielleicht als Andenken behalten wolle und ihn deshalb nicht nach Magdeburg mitgebracht hatte. Sollte Stieglitz gewinnen wird ihm aller Voraussicht nach ein brandneuer Gürtel von den Verantwortlichen überreicht werden. 

Helfen könnte Stieglitz, dass Magdeburg mittlerweile seine Heimatstadt ist. Die Getec Arena in Magdeburg kann man gar als Stieglitzs Wohnzimmer bezeichnen. Die Zuschauer werden somit sicher hinter dem ursprünglich in Russland geborenen Kämpfer stehen.

Boxen: Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar - Daten und Fakten

Der 35-jährige Stieglitz hat trotz der K.O.-Niederlage gegen Arthur Abraham im Juli des vergangenen Jahres bereits eine lange und erfolgreiche Karriere hinter sich, in der er 49 seiner 55 Kämpfe gewinnen konnte. Der ein Jahr jüngere Mehdi Amar hat mit 33 Siegen aus 39 Box-Kämpfen weniger Erfahrung. Dazu kommt, dass Stieglitz nach Ansicht des MDR mit Kontrahenten, wie Arthur Abraham oder Felix Sturm auch die hochkarätigeren Gegner hatte. Zudem wird der Franzose Amar am Samstag erst zum zweiten Mal zu einem EM-Kampf antreten. Seinen Titel gewann er erst im Mai, durch einen Punktsieg gegen den Ukrainer Sergej Demtschenko. Die Chancen für Stieglitz stehen also nicht schlecht. Dennoch steht ihm wohl ein harter Fight bevor. Bei der Pressekonferenz vor dem EM-Kampf Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar hatte sich der Titelverteidiger auf die Kampfansage „Sieg oder Tod“ festgelegt.

Boxen: Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar - live im MDR

Der Europameisterschaftskampf im Halbschwergewicht wird ab 22.30 Uhr live im MDR übertragen. Dem Austragungsort Magdeburg entsprechend wird das Duell im MDR-Format „Sport im Osten: Boxen Live“ ausgestrahlt. Für den Kampf sind 119 Minuten Sendezeit veranschlagt. Die Vorkämpfe, die am Samstag ab 19 Uhr in der Getec Arena in Magdeburg stattfinden werden vom MDR nicht live gezeigt. Es gibt lediglich einen kurzen Bericht dazu. 

Boxen: Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar - im MDR-Live-Stream und Live-Ticker

Falls Sie auf ihrem Fernseher kein MDR empfangen können Sie den Boxkampf Robert Stieglitz gegen Mehdi Amar auch im kostenlosen Live-Stream des MDR sehen.

Wer unterwegs ist und den Kampf dennoch nicht verpassen möchte, hat zudem die Möglichkeit auf den MDR-Live-Ticker zurückzugreifen. Der einfachste Weg zum Ticker ist der Download der kostenlosen MDR-App. Apple-User finden die App über iTunes, Android-Nutzer im Google Play Store.

Auch interessant

Kommentare