Rematch in Potsdam

Boxen: So sehen Sie Tyron Zeuge gegen Giovanni de Carolis heute live im TV und im Live-Stream

+
Der deutsche Boxer Tyron Zeuge und Giovanni de Carolis aus Italien kämpfen am 5. November erneut gegeneinander.

Potsdam - Heute kommt es in Potsdam zum Rematch zwischen Tyron Zeuge und Giovanni de Carolis. So sehen Sie den Boxkampf heute live im TV und im Live-Stream.

Update vom 2. Dezember 2016: Noch ist Vincent Feigenbutz ein recht unbeschriebenes Blatt. Der Deutsche, der im IBF-Verband im Super-Mittelgewicht antritt, hat aber schon einige Erfolge gefeiert. Klappt es auch am Samstag? So sehen Sie den Kampf zwischen Vincent Feigenbutz und Mike Keta live im TV und Live-Stream.

Im zweiten Lauf endlich Weltmeister im Supermittelgewicht: Dieses Ziel peilt am 5. November 2016 der deutsche Boxer Tyron Zeuge an. Der 24-Jährige trifft am Samstag in der Potsdamer MBS Arena auf den amtierenden WBA-Titelträger Giovanni de Carolis.

Bereits am 16. Juli boxte der gebürtige Berliner Zeuge gegen den Italiener um den Titel. Doch der Kampf zwischen den beiden endete mit einem Unentschieden, womit de Carolis seinen Gürtel behalten durfte. Nun will Zeuge die Revanche: „Ich habe mir im Training drei Monate den Arsch aufgerissen, ich hole den Titel.“

Promoter Kalle Sauerland sieht den Deutschen leicht im Vorteil. „Ich habe zuletzt Tyron leicht vorn gesehen, doch es fehlte ihm das notwendige Quäntchen Glück. Doch darauf wird er sich im Rematch keinesfalls verlassen wollen. Daher wäre meiner Meinung nach ein K.O. die beste Lösung“, sagte der 39-Jährige bei der Pressekonferenz, zollt aber auch Gegner de Carolis Respekt: „Giovanni hat eine unfassbare Serie hingelegt. Es braucht immer zwei Boxer für einen Weltklasse-Fight und diese sind Zeuge und de Carolis.“

Das erste Duell vor 5000 Zuschauern in der Max-Schmeling-Halle in Berlin, bei dem sich Zeuge einen Muskelfaserriss im rechten Oberarm zugezogen hatte, wäre für jungen Boxer beinahe ein ganz besonderes geworden. Denn bei einem Sieg hätte er Historisches erreichen und den heute 52-jährigen Graciano Rocchigiani, auch bekannt unter dem Namen „Rocky“, als jüngsten deutschen WM-Champion ablösen können. Dies ist nun nicht mehr möglich. Nichtsdestotrotz steht einem packenden WM-Fight zwischen Zeuge und dem 32-jährigen de Carolis nichts im Wege.

In diesem Artikel verraten wir Ihnen, wo der Boxkampf am Samstagabend im Free-TV und im Internet zu sehen sein wird.

Boxen: Tyron Zeuge - Giovanni de Carolis live im Free-TV bei Sat.1

Die Heimat des Boxens im deutschen Fernsehen ist neben RTL, die in der Vergangenheit alle Kämpfe der Klitschko-Brüder gezeigt haben, der Privatsender Sat.1. So überträgt der Sender aus Unterföhring bei München auch am Samstag das Duell Zeuge gegen de Carolis live im Free-TV.

Die TV-Übertragung beginnt bei Sat.1 um 22.20 Uhr und ist bis 00.40 Uhr angesetzt. Moderiert wird das Sportereignis von Matthias Killing, als Experte ist der ehemalige Profiboxer Axel Schulz im Einsatz.

Boxen: Tyron Zeuge - Giovanni de Carolis im Live-Stream bei ran.de

Kostenlose und legale Live-Streams zu Boxkämpfen im Internet zu finden, ist nicht ganz so einfach, wie beispielsweise beim Fußball. Doch glücklicherweise bietet Sat.1 auf demOnline-Portal ran.de, das zur ProSiebenSat.1. Digital GmbH gehört, einen Stream gratis an. So können Sie den Boxkampf zwischen Tyron Zeuge und Giovanni de Carolis problemlos auf Ihrem PC oder Laptop verfolgen. Der Live-Stream ist zudem über jeden gängigen Webbrowser aufrufbar.

Doch auch von unterwegs oder auf den mobilen Endgeräten verpassen Sie keine Runde des spannenden Fights am Samstagabend. Laden Sie sich dazu zunächst die ran-App kostenfrei herunter. Diese finden Apple-Kunden bei iTunes und Android-Nutzer im Google Play Store. Anschließend müssen Sie nur noch die Applikation öffnen und den entsprechenden Stream anklicken.

Beachten Sie jedoch bei der Nutzung auf dem Smartphone oder Tablet, dass ein solcher Stream eine sehr hohe Datenmenge verbraucht. Das Kontingent eines herkömmlichen Mobilfunkvertrags könnte deshalb sehr schnell aufgebraucht sein. Um dies zu verhindern, sollten Sie auf eine stabile WLAN-Verbindung zurückgreifen. So ist auch gewährleistet, dass der Stream ohne zu ruckeln beziehungsweise lange Ladezeiten läuft.

sk/dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Boxen: So sehen Sie Feigenbutz gegen Keta heute live im TV und im Live-Stream
Boxen: So sehen Sie Feigenbutz gegen Keta heute live im TV und im Live-Stream

Kommentare