Football-Kracher

Cowboys vs. Comets: Derby-Kracher im Dantestadion

+
Die Munich Cowboys (hier auf einem Archivfoto) treffen auf die Comets.

München - Am Samstag können sich alle Football-Interessenten auf ein bayerisches Schmankerl freuen: das Derby zwischen den Munich Cowboys und den Allgäu Comets.

Football ist in Deutschland in aller Munde! Das Super-Bowl-Finale 2016 sahen im Schnitt 1,78 Millionen Menschen, obwohl es weit nach Mitternacht übertragen wurde, auch die NFL (National Football League) erfreut sich wachsender Beliebtheit. Die German Football League (GFL) kann von einem Hype nur träumen. Die Zuschauerzahlen im Dantestadion bei den Spielen der Munich Cowboys gehen meist nicht über die 2000er-Marke hinaus. Doch Fabien Gärtner, einer der langjährigsten Cowboys, bleibt optimistisch: „Ich hoffe, dass die Leute bald nicht nur NFL schauen, sondern sich auch für den deutschen Football begeistern. Football ist so ein attraktiver Sport“, sagte Gärtner der tz.

Am Samstag können sich alle Interessenten auf ein bayerisches Schmankerl freuen: das Derby zwischen den Munich Cowboys und den Allgäu Comets. „Wir wollen gewinnen. Das wäre ein wichtiges Signal für die ganze Saison. Doch die Comets werden es uns nicht leicht machen. Es wird eine Schlacht“, sagte Cheftrainer Kevin Herron. Spannung ist garantiert. Die tz sagt Ihnen, was Sie wissen müssen.

Die Liga: Die German Football League (GFL) besteht aus 16 Teams, acht davon spielen in der GFL Nord, acht in der GFL Süd. Nachdem alle Mannschaften ein Hin- und Rückspiel gegeneinander absolviert haben, spielen die vier Besten jeder Gruppe in den Playoffs gegeneinander. Das Finale und damit das Spiel um die deutsche Meisterschaft ist der German Bowl. Amtierende Meister sind die New Yorker Lions aus Braunschweig.

Die Cowboys: Im Jahre 1979 gegründet, sind die Munich Cowboys einer der ältesten -Vereine Deutschlands. Ihr größter Triumph: der Gewinn der deutschen Meisterschaft 1993. Das Team besteht aus über 60 Spielern.

Der Trainer: Kevin Herron ist der neue Cheftrainer. Der 35-Jährige ist ein bayerisches Urgestein, geboren in Wolfratshausen. 2011 gewann er mit den Swarco Raiders aus Innsbruck den Europapokal. Jetzt will er den Münchnern wieder zu alter Größe verhelfen.

Die Stars: Jake Schäfer und Keith Hilson sind zwei US-Neuzugänge. Der 22-jährige Quarterback Schäfer kommt von der John Carroll University, die er in zehn Spielen zu acht Siegen führte. Hilson (31) wechselte von den Kirchdorf Wildcats. Er soll verschiedene Offensivrollen übernehmen.

Das Stadion: Wenn die Cowboys spielen, steht das Dantestadion im Zeichen des „American Way of Life“: Burger, Hotdogs, Barbecue, ein DJ, eine Quarterback-Challenge und die Cheerleader sorgen für eine einmalige Atmosphäre.

Die Gegner: Die GFL-Süd hat viele starke Teams. Die Schwäbisch Hall Unicorns gelten seit Jahren als eine der stärksten Mannschaften in Deutschland und Europa. Die Saarland Hurricanes schafften es letztes Jahr in die Playoffs. Der wichtigste Gegner für die Cowboys sind die Allgäu Comets.

Kim Zöllner

Die tz verlost für dieses Spitzen-Derby 5x2 Tickets. Wer gewinnen möchte, ruft bis Freitag, 14.00 Uhr, an unter Tel. 01 37/8 08 40 05 71* und spricht dort das Stichwort Cowboy-Tickets, seinen Namen, seine Telefonnummer und Adresse aufs Band; oder schickt eine SMS mit tz win cowboy-tickets und seinen persönlichen Angaben an die 5 20 20*.

*dpa-infocom, 0,50 Euro/SMS bzw. Anruf a. dt. Festnetz, ggf. abweichende Tarife a. Mobilfunknetz).

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe

Kommentare