Zwei Spieler verletzt

Bittere Niederlage für Nowitzki und die Mavs

+
Dirk Nowitzki musste sich am Montag mit den Dallas Mavericks gegen die Los Angeles Clippers geschlagen geben.

Dallas - Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks haben das Heimspiel gegen die Los Angeles Clippers und zwei wichtige Spieler verloren. Ohne die beiden Schlüsselspieler war die Defensive nicht konkurrenzfähig.

Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks haben in der Basketball-Profiliga NBA einen teuren Abend erlebt. Das Team um den deutschen Superstar unterlag dem direkten Play-off-Konkurrenten Los Angeles Clippers zu Hause mit 98:115 und verlor dazu Tyson Chandler und Monta Ellis. Beide verletzten sich bereits innerhalb der ersten vier Spielminuten. Spielmacher Rajon Rondo ist weiterhin nicht einsetzbar.

„Wenn dir drei Spieler aus der Startformation fehlen, ist das nicht gerade perfekt“, sagte Nowitzki, der 18 Punkte und sieben Rebounds beisteuerte. „Wir haben genügend Punkte gemacht. Aber defensiv konnten wir sie einfach nicht stoppen“, erklärte der 36-Jährige weiter. Dallas liegt mit 35 Siegen und 19 Niederlagen im Westen als Tabellenfünfter knapp vor den Clippers (34:19), die in Chris Paul (25 Punkte) ihren besten Werfer hatte. Mavs-Bankspieler Charlie Villanueva (26 Zähler) war Topscorer der Begegnung.

Für ihre Abwehrleistung mussten sich die Mavericks auch noch Spott gefallen lassen. Die Spieler hätten am Stars-Wars-Motto-Abend im American Airlines Center „wie Ewoks“ gespielt, schrieb die Tageszeitung Dallas Morning News. Die kleinen, kurzbeinigen Filmwesen sind nicht gerade für ihre Beweglichkeit bekannt.

Derlei Probleme haben die Atlanta Hawks um Nationalspieler Dennis Schröder nicht. Nach zwei Niederlagen meldete sich der Spitzenreiter der Eastern Conference mit einem 117:105 bei den Minnesota Timberwolves, zweitschwächstes Team der Liga, zurück. Point Guard Schröder (21) kam in 19:51 Minuten Einsatzzeit auf acht Punkte. Für Atlanta war es der 43. Sieg im 53. Saisonspiel.

sid/dpa

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare