"Bringt das Blut zum Kochen"

Nowitzki fiebert Auftakt in der NBA entgegen

Dirk Nowitzki.
+
Dirk Nowitzki.

San Antonio - Dirk Nowitzki ist heiß auf den Saisonauftakt in der NBA.

Große Töne sind nicht seine Sache. Dirk Nowitzki hält sich lieber zurück, auch wenn es um die Formulierung von großen Zielen geht. „Ich glaube schon, dass wir oben ein Wörtchen mitreden können“, antwortete der Superstar der Dallas Mavericks unlängst auf die Frage nach den Aussichten für die neue NBA-Saison. Deutschlands bester Basketballer spricht nicht vom Titel, auch wenn er ihn im Hinterkopf hat. „Wenn man sich den Spielplan anschaut und sieht, dass die erste Partie in San Antonio stattfindet, bringt das das Blut zum Kochen“, sagte Nowitzki. „Wenn es anders wäre, könnte ich auch gleich aufhören.“

Nach drei eher schwierigen Jahren ist Zurückhaltung angebracht. Zudem weiß vor dem ersten Spiel niemand so recht, wo er steht. Da ist es gut für die Mavericks, dass es in der Nacht zum Mittwoch bei Meister San Antonio Spurs gleich zu einer richtigen Standortbestimmung kam.

Damit ging es für Dallas zum Auftakt von Nowitzkis mittlerweile 17. NBA-Saison dort weiter, wo die vergangene im Achtelfinale zu Ende gegangen war (3:4). „Wir haben sie ein bisschen gekitzelt“, sagt Nowitzki rückblickend - mit etwas Stolz und Enttäuschung zugleich.

Diesmal soll es weiter gehen. „Wir haben uns verbessert“, sagt Nowitzki, der Würzburger ist mit den Sommertransfers zufrieden. Tyson Chandler aus der Meistermannschaft von 2011 ist wieder da, in Chandler Parsons kam ein weiterer Hochkaräter aus Houston. Aber die Gegner sind auch nicht gerade schwächer geworden.

„Der Westen ist voll geladen“, meint Nowitzki: „Oben ist die Luft dünn.“ Von den gleichen Teams wie zuletzt sei am meisten zu erwarten. „Es sind die Üblichen. Die Spurs, die Clippers, die Thunder. Ich hoffe, dass sich die Mavs da reinschieben.“

San Antonio ist in der Western Conference die Mannschaft, die es zu schlagen gilt. Im Osten geht eventuell ein neuer Stern auf, nachdem LeBron James die Miami Heat nach zwei Titelgewinnen verlassen hat und zu den Cavaliers zurückgekehrt ist. „Das ist eine schöne Geschichte. Mit einem Mal ist Cleveland ein Titelanwärter“, so Nowitzki.

Vor vier Jahren hatte James, viermal wertvollster Spieler der Liga (MVP) und aktuell der Star unter den Stars, seinen Heimatklub verlassen. „Das war ein bisschen bitter, wie er gegangen ist. Da haben sie die Trikots verbrannt“, sagt Nowitzki. Nun ist der 29-jährige James zurück, als Verstärkung kam in Kevin Love ein weiterer großer Name. Dazu haben die Cavs mit Kyrie Irving einen der besten Spielmacher.

Nowitzki hat auch die Chicago Bulls mit Neuzugang Pau Gasol und Derrick Rose, der sich nach zwei Knieverletzungen zurückgekämpft hat, auf der Rechnung. „Wenn D-Rose fit ist, sind die im Osten ganz oben dabei“, sagt der 36-jährige Nowitzki.

Die Atlanta Hawks um Dennis Schröder werden im Titelkampf keine Rolle spielen. Für den Braunschweiger geht es nach dem durchaus ordentlichen Rookie-Jahr darum, den nächsten Schritt zu machen und seine Spielminuten zu erhöhen. Dritter deutscher Nationalspieler in der NBA ist weiterhin Chris Kaman. Der Center ist von den L.A. Lakers zu den Portland Trail Blazers gewechselt.

Nowitzki ist mit Abstand der Erfahrenste des Trios. „Ich komme in die 17. Saison. Es waren Höhen und Tiefen dabei“, sagt er. Nowitzki will noch einiges erreichen, die Manager der 30 Klubs trauen es ihm zu. Der Routinier erhielt gerade bei der Abstimmung über den besten Ausländer der NBA die meisten Stimmen.

SID/dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie Wimbledon 2016 live im TV und im Live-Stream
So sehen Sie Wimbledon 2016 live im TV und im Live-Stream
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
"Mirror": Weltmeister Fury unter Dopingverdacht
"Mirror": Weltmeister Fury unter Dopingverdacht
Wimbledon: Kohlschreiber enttäuscht - Kerber und Lisicki siegen
Wimbledon: Kohlschreiber enttäuscht - Kerber und Lisicki siegen

Kommentare