Nach zwei Niederlagen in Folge

Nowitzki führt Mavs zum Sieg - Niederlage für Schröder

+
Dirk Nowitzki war gegen die Chicago Bulls der beste Scorer für die Dallas Mavericks.

Chicago - Dank eines gut aufgelegten Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der NBA nach zuvor zwei Niederlagen wieder einen Sieg eingefahren.

Dank eines gut aufgelegten Dirk Nowitzki haben die Dallas Mavericks in der NBA nach zuvor zwei Niederlagen wieder einen Sieg eingefahren. Bei den Chicago Bulls gewannen die Texaner am Freitag (Ortszeit) mit 83:77. Nowitzki war mit 21 Punkten bester Werfer seines Teams, zudem überzeugte Deron Williams bei den Gästen mit 18 Zählern.

Nowitzki wollte den Erfolg trotz der insgesamt starken Leistung vor allem in der Defensive aber nicht überbewerten. „Es war ihr viertes Spiel in fünf Tagen“, sagte der 37-Jährige. „Wir haben so etwas auch schon durchgemacht in dieser Saison und es ist verdammt schwer. Deine Beine fühlen sich einfach nicht so an, wie du es möchtest“, sagte Nowitzki.

Anfangs machten aber erst einmal Nowitzki und Co. einen müden Eindruck. Die Gäste verschliefen den Start und lagen zur Pause mit zehn Punkten hinten. Doch dann steigerten sich die Mavs und drehten die Partie. Ein erfolgreicher Dreipunktwurf von Nowitzki zum 79:72 sorgte für die Vorentscheidung. „Die zweite Halbzeit war klasse. Da haben wir viel mehr Energie gezeigt“, lobte Mavs-Coach Rick Carlisle.

Eine weitere Niederlage gab es dagegen für die Atlanta Hawks. Bei den Milwaukee Bucks mussten sich die Hawks mit 101:108 nach Verlängerung geschlagen geben. Dennis Schröder kam etwas mehr als 19 Minuten zum Einsatz und überzeugte mit 16 Punkten und fünf Rebounds. Allerdings leistete sich der Basketball-Nationalspieler auch drei Ballverluste. Matchwinner bei den Bucks war der Grieche Giannis Antetokounmpo mit 28 Punkten und 16 Rebounds.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare