Federer und Djokovic im ATP-Finale von London

+
Der Serbe Novak Djokovic steht im Endspiel der ATP-Finals. Foto: Andy Rain

London (dpa) - Der Weltranglistenerste Novak Djokovic und Roger Federer bestreiten das Endspiel bei den ATP-Finals der Tennisprofis.

Der Serbe Djokovic besiegte in London gegen den Spanier Rafael Nadal 6:3, 6:3, Federer setzte sich im Schweizer Duell gegen Stan Wawrinka 7:5, 6:3 durch und erreichte zum zehnen Mal das Masters-Endspiel. Er hatte den topgesetzten Djokovic bereits in der Gruppenphase besiegt.

Djokovic, der in diesem Jahr alle vier Spiele gegen Nadal gewann, könnte zum insgesamt fünften Mal das Masters der acht weltbesten Tennisprofis gewinnen. "Egal wie das Finale ausgeht, diese Saison war meine bisher beste", sage er. Der Schützling von Boris Becker hatte 2008 und in den vergangenen drei Jahren triumphiert.

Federer konnte im vergangenen Jahr zum Finale wegen einer Rückenverletzung nicht antreten. Zuvor hatte er das Masters sechsmal (2003, 2004, 2006, 2007, 2010 und 2011) gewonnen und zweimal im Finale verloren, darunter 2012 gegen Djokovic.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 
Norweger Carlsen zum dritten Mal Schach-König 

Kommentare