Djokovic und Murray um ersten French-Open-Titel

+
Novak Djokovic will zum ersten Mal bei den French Open den Titel gewinnen. Foto: Etienne Laurent

Am Sonntag gibt es bei den Herren auf jeden Fall einen neuen French-Open-Sieger. Die Partie zwischen Novak Djokovic und Andy Murray ist das Beste, was das Herren-Tennis derzeit zu bieten hat.

Paris (dpa) - Auf diesen Tag hat Novak Djokovic seit einem Jahr gewartet.

Nach seiner letztjährigen Final-Niederlage gegen den Schweizer Stan Wawrinka hat der Tennis-Weltranglisten-Erste heute die nächste Chance auf seinen ersten French-Open-Titel - und damit auf die letzte der vier Grand-Slam-Trophäen, die ihm noch fehlt. 2012 und 2014 unterlag der von Boris Becker betreute Serbe jeweils dem spanischen Rekordchampion Rafael Nadal. Aber auch Murray will bei seinem ersten Finale nach Olympia-Gold sowie den Siegen in Wimbledon und bei den US Open einen weiteren Major-Triumph.

In der Bilanz führt Djokovic 23:10. Die wichtigsten Spiele zwischen beiden:

Australian Open 2011: Das erste Grand-Slam-Endspiel zwischen Djokovic und Murray. Djokovic gewinnt in Melbourne klar mit 6:4, 6:2, 6:3. Sein zweiter großer Titel nach dem Australian-Open-Sieg 2008.

Olympische Spiele 2012: Auf dem Rasen von Wimbledon setzt sich Murray im Halbfinale 7:5, 7:5 durch. Im Finale gegen Roger Federer holt der 29-Jährige Gold, Djokovic sichert sich zumindest Bronze.

US Open 2012: Einen Monat später gibt es ein Wiedersehen im Endspiel in New York. Murray siegt in Flushing Meadows 7:6 (12:10), 7:5, 2:6, 3:6, 6:2 und bejubelt seinen ersten Grand-Slam-Titel.

Australian Open 2013: In Melbourne ist Djokovic im Endspiel wieder der Bessere und siegt 6:7 (2:7), 7:6 (7:3), 6:3, 6:2.

Wimbledon 2013: Die Revanche gelingt Murray erneut in London, diesmal im Finale. Nach dem 6:4, 7:5, 6:4 haben die Briten endlich ihren ersten Wimbledonsieger der Nachkriegszeit.

Australian Open 2015: Wieder ein Endspiel in der Rod-Laver-Arena, wieder ist Djokovic mit 7:6 (7:5), 6:7 (4:7), 6:3, 6:0 der Bessere.

French Open 2015: Im Halbfinale von Paris gelingt Djokovic der achte Sieg nacheinander gegen Murray. Nach dem 6:3, 6:3, 5:7, 5:7, 6:1 verliert er aber das Endspiel gegen Stan Wawrinka.

Australian Open 2016: Murrays fünfter Final-Versuch in Australien und der vierte gegen Djokovic, diesmal siegt der Serbe 6:1, 7:5, 7:6 (7:3) und macht seinen elften Grand-Slam-Titel perfekt.

Djokovic und Murray im Vergleich:

Name Novak Djokovic Andy Murray
Siege gegeneinander 23 10
Weltrangliste 1 2
Alter 29 29
Größe 1,88 m 1,91 m
Gewicht 78 kg 84 kg
Grand-Slam-Titel 11 2
Grand-Slam-Finals 20 10
Turniersiege gesamt 64 36
Turniersiege 2016 5 1
Preisgeld gesamt 100 Mio Dollar 45 Mio Dollar

Die Wege ins Endspiel:

Runde Novak Djokovic Andy Murray
1. Runde Lu Yen-Hsun (Taiwan) 6:4, 6:1, 6:1 Radek Stepanek (Tschechien) 3:6, 3:6, 6:0, 6:3, 7:5
2. Runde Steve Darcis (Belgien) 7:5, 6:3, 6:4 Mathias Bourges (Frankreich) 6:2, 2.6, 4:6, 6:2, 6:3
3. Runde Aljaz Bedene (Großbritannien) 6:2, 6:3, 6:3 Ivo Karlovic (Kroatien) 6:1, 6:4, 7:6 (7:3)
Achtelfinale Roberto Bautista-Agut (Spanien) 3:6, 6:4, 6:1, 7:5 John Isner (USA) 7:6 (11:9), 6:4, 6:3
Viertelfinale Tomas Berdych (Tschechien) 6:3, 7:5, 6:3 Richard Gasquet (Frankreich) 5:7, 7:6 (7:3), 6:0, 6:2
Halbfinale Dominic Thiem (Österreich) 6:2, 6:1, 6:4 Stan Wawrinka (Schweiz) 6:4, 6:2, 4:6, 6:2

Herren-Tableau

Direkter Vergleich Djokovic-Murray

Alle French-Open-Sieger

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Boris Becker hat eine neue Aufgabe
Boris Becker hat eine neue Aufgabe

Kommentare