Roland-Garros-Turnier 2016

So sehen Sie die French Open 2016 live im TV und Live-Stream

+
Insgesamt werden bei der French Open rund 32 Millionen Euro Preisgelder ausgezahlt.

Paris - Im Mai startet die French Open 2016 in Paris. In unserem TV-Guide sagen wir Ihnen, wie Sie das Tennisturnier live im TV und im Live-Stream sehen können.

Update vom 7. September 2016: Angelique Kerber steht zum zweiten Mal nach 2011 im Halbfinale der US Open. Dort trifft die Deutsche am Donnerstag auf Caroline Wozniacki. Hier erfahren Sie, wo Sie das Match zwischen Kerber und Wozniacki live im TV und im Live-Stream sehen können.

Nach den Australian Open steht nun mit der French Open 2016 das zweite große Grand-Slam-Turnier des Jahres auf dem Programm. Als einziges der vier großen Majors beginnt das Sandplatz-Turnier an einem Sonntag und geht über 15 anstatt die üblichen 14 Turniertage (22. Mai bis 05. Juni 2016).  

French Open 2016 in Paris: Das sind die Favoriten

Bei den Männern wird der Titel nur über den Weltranglistenersten Novak Djokovic gehen. Auch wenn der Serbe bisher noch nie die French Open gewinnen konnte, hat er in Paris die Favoritentolle inne. Zudem will der Schützling von Trainer Boris Becker endlich seine Grand-Slam-Mission, also den Gewinn aller vier großen Major-Turniere, erfüllen. Bei der Australian Open konnte der "Djoker" bereits triumphieren: Er setzte sich im Finale in drei Sätzen gegen Andy Murray durch. Nun soll mit dem Gewinn der French Open der zweite Streich gelingen. Sein ärgster Konkurrent könnte dabei Raphael Nadal sein. Dem Spanier scheinen die Sandplätze von Paris zu liegen - von bislang 72 Matches konnte Nadal 70 gewinnen.

Bei den Tennis-Damen wird Serena Williams alles daran setzen, ihren French-Open-Titel zu verteidigen. Auch wenn die Amerikanerin in den vergangenen Wochen eher durchwachsene Leistungen zeigte, gehört sie in Paris auch in diesem Jahr zu den absoluten Favoritinnen.
Aus deutscher Sicht wird es vor allem auf Angelique Kerber ankommen. Nach ihrem furiosen Australian-Open-Triumph wird es spannend sein, wie die deutsche Tennis-Hoffnung mit der Drucksituation als Major-Siegerin klarkommt. In Paris dürften viele Augen auf die an Position drei gesetzte Kerber gerichtet sein. Das Sandturnier an der Seine gilt als weitere große Bewährungsprobe. Ende April konnte sie das Stuttgarter Sandplatz-Turnier gewinnen - zuletzt sorgten die Auftaktpleiten in Madrid und Rom jedoch für etwas Ernüchterung. Ebenfalls im engeren Favoritenkreis ist die Weltranglistenzweite Viktoria Asarenka aus Weißrussland.
Bei der diesjährigen French Open wird ein Preisgeld von rund 32 Millionen Euro ausgezahlt.

French Open 2016 in Paris: Wer könnte bei den deutschen Spielern für eine Überraschung sorgen?

Bei den deutschen Männern hört der aussichtsreiche Hoffnungsträger auf den Namen Alexander Zverev und ist gerade einmal 19 Jahre jung. Die Nummer 48 der Weltrangliste holte sich durch den Halbfinaleinzug beim ATP-Turnier in München ordentlich Rückenwind und steht nun zum ersten Mal im Hauptfeld von Paris.

Die Formkurve von Andrea Petkovic zeigt nach unten - ob sie in Frankreich für eine Überraschung sorgen kann, scheint eher ungewiss. Dagegen stehen die Zeichen bei Laura Siegemund besser. Sie schaffte es beim Turnier in Stuttgart bis ins Finale und es könnte ihr bei den French Open 2016 der Durchbruch gelingen.

French Open 2016 live im Free-TV auf Eurosport

Die deutschen Tennis-Fans können aufatmen, denn die French Open 2016 werden auch im deutschen Free-TV übertragen. Der Sportsender Eurosport startet am Sonntag (22.05.2016) um 11 Uhr mit einer 15 Tage andauernden umfangreichen Berichterstattung und zeigt die Matches der French Open 2016 live im Free-TV. Zusätzlich bringt Eurosport auch wieder die Tennis-Show "Game, Set & Mats" an den Start, in der Experte Mats Willander und Barbara Schett die Tennis-Fans mit ausführlichen Analysen und Berichten über die Geschehnisse der French Open versorgen werden. Eurosport zeigt die Partien der Frech Open auf den Sendern Eurosport und Eurosport 2.  

French Open 2016 im Live-Stream via Eurosport-Player

Wer unterwegs ist und somit auf einen Live-Stream angewiesen ist, kann auf den Eurosport-Player zurückgreifen. Damit ist es möglich, die French Open 2016 auf den mobilen Endgeräten wie Laptop, Smartphone oder Tablet zu verfolgen. Mit dem Eurosport-Player können Kunden die Sender Eurosport, Eurosport 2 und Eurosport News empfangen. Eurosport bietet seinen Nutzern alle Matches der French Open im Live-Stream oder im Anschluss auf Abruf an. Jedoch wird der Eurosport-Player nicht kostenlos angeboten - für die Buchung werden monatlich 6,99 Euro fällig. Wer auf dem Smartphone oder Tablet gucken will, der kann sich im iTunes-Store (Apple) oder im Google-Play-Store (Android) die App herunterladen. Der Download der Applikation ist kostenfrei.

Hinweis: Achten Sie bei der Nutzung eines Live-Streams auf eine stabile WLAN-Verbindung. Andernfalls kann das Datenvolumen ihres Mobilfunkvertrags schnell aufgebraucht sein und somit hohe Kosten anfallen.

French Open live im Pay-TV auf Sky

Wer ein Sky-Abo besitzt, kann die French Open 2016 über die HD-Kanäle von Eurosport und auf bis zu sieben weiteren Kanälen bei Eurosport 360 verfolgen.

French Open 2016 im Live-Stream ohne Eurosport-Player

Wer keine Lust hat, den Eurosport-Player kostenpflichtig zu buchen, findet im Internet Alternativen. Auf zahlreichen Live-Stream-Portalen werden diverse Live-Streams angeboten, mit denen man die French Open 2016 sehen kann. Allerdings sollte man sich auf eine durchschnittliche Bild-Qualität und gegebenenfalls einen ausländische Kommentar einstellen. Zusätzlich wird bei solchen Live-Stream-Angeboten oftmals sehr viel Werbung geschaltet. Nach wie vor befindet man sich bei der Nutzung dieser Live-Streams in einer juristischen Grauzone. Was man dabei beachten sollte, haben wir für Sie zusammengefasst.

French Open 2016 in Paris: Der Zeitplan

Ort

Datum

Beschreibung

Paris

22.05 - 24.05.2016

Erste Runde der Damen und Herren

Paris

25.05 - 26.05.2016

Zweite Runde der Damen und Herren

Paris

27.05 - 28.05.2016

Dritte Runde der Damen und Herren

Paris

29.05 - 30.05.2016

Vierte Runde der Damen und Herren

Paris

31.05 - 01.06.2016

Viertelfinale der Damen und Herren

Paris

02.06.2016

Halbfinale der Damen und Finale des Mixed-Doppels

Paris

03.06.2016

Halbfinale der Herren

Paris

04.06.2016

Finale der Damen und Finale des Herren-Doppels

Paris

05.06.2016

Finale der Herren und Finale des Damen-Doppels

French Open 2016 in Paris: Die Titelverteidiger

Beschreibung

Titelverteidiger

Herren-Einzel

Stan Wawrinka

Damen-Einzel

Serena Williams

Herren-Doppel

Ivan Dodig und Marcelo Melo

Damen-Doppel

Bethanie Mattek-Sands und Lucie Safarova

Mixed-Doppel

Bethanie Mattek-Sands und Mike Bryan

kus mit SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe

Kommentare