"Gefährliches Spiel" für Bayern

+
Mario Götze ist fit für die Griechen. Foto: Andreas Gebert

Am 14. September 1994 bestritt der FC Bayern in Paris sein erstes Champions-League-Spiel. 21 Jahre später folgt am Abend gegen Olympiakos Piräus Nummer 200. Auch diese bedeutet Neuland.

Piräus (dpa) - Auf den FC Bayern München wartet zum Start in seine 19. Champions-League-Saison eine echte Herausforderung. Der 42-malige griechische Meister Olympiakos Piräus gehört zwar nicht zu den Großen im europäischen Fußball, aber im eigenen Stadion ist das Team eine Macht.

Dort ging Bayer Leverkusen vor 13 Jahren mit 2:6 unter, dort unterlag Borussia Dortmund unter Jürgen Klopp mit 1:3. Und erst in der vergangenen Königsklasse-Spielzeit wurden Juventus Turin und Atlético Madrid geschlagen. Von einem "gefährlichen Spiel" sprach darum Kapitän Philipp Lahm vor dem Champions-League-Start.

AUSGANGSLAGE: Es wird bestimmt ein heißer Abend im ausverkauften Karaiskakis-Stadion. Die etwas mehr als 30 000 Olympiakos-Anhänger werden für einen Hexenkessel sorgen. "Die Fans sind sehr laut", sagte Robert Lewandowski, der dort 2011 noch im Dortmunder Trikot verlor. Immerhin gelang dem Polen damals sein erster von bislang 23 Treffern in Europas Königsklasse. "Piräus ist eine starke Mannschaft", betonte auch Bayern-Coach Pep Guardiola: "Die Heimstärke beweist, wie gut sie sind." Olympiakos hat die letzten sechs Champions-League-Partien im eigenen Stadion gewonnen. Bekanntester Akteur ist der schon 35 Jahre alte Argentinier Esteban Cambiasso, der jahrelang für Real Madrid und Inter Mailand spielte.

PERSONAL: Beim Abschlusstraining am Dienstagabend im leeren Olympiakos-Stadion war auch Mario Götze dabei. Der Weltmeister, der beim 2:1 gegen den FC Augsburg wegen muskulärer Probleme pausiert hatte, steht Guardiola als weiterer Offensivtrumpf zur Verfügung. "Es wird wichtig sein, dass unsere Stürmer gut funktionieren, weil wenn wir gewinnen wollen, müssen wir das eine oder andere Tor erzielen", sagte Bayern-Chef Karl-Heinz Rummenigge. Auch Philipp Lahm gab trotz einer leichten Erkältung grünes Licht. "Ich bin verschnupft, aber bei hundert Prozent - keine Sorge", versicherte der Kapitän.

JUBILÄUM: Am 14. September 1994 bestritten die Bayern ihr erstes Spiel in der Champions League. Das damalige Team von Trainer Giovanni Trapattoni mit Oliver Kahn im Tor und Lothar Matthäus als Anführer verlor bei Paris St. Germain 0:2. In der 200. Partie betreten die Münchner wieder Neuland, es ist die erste in Griechenland. Ziel ist der 107. Sieg, womit eine Serie ausgebaut würde. Die letzten elf Mal sind die Bayern mit einem Sieg in die Champions League gestartet. Lahm verbreitete in Athen Optimismus. Nach vier Bundesliga-Siegen sei das Team bei 100 Prozent. "Die Frage ist, ob wir die hundert Prozent 90 Minuten abrufen können?" Dann könne es "nur einen Sieger geben", erklärte der Kapitän selbstbewusst - Bayern München!

auch interessant

Meistgelesen

Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream

Kommentare