Auflagen erfüllt

HSV Hamburg bleibt Handball-Bundesligist

Hamburg - Der HSV Hamburg  bleibt in der Handball-Bundesliga. Der deutsche Meister von 2011 und Champions-League-Sieger von 2013 habe die „gravierenden Bedingungen und Auflagen“ fristgerecht erfüllt, hieß es.

Deshalb erhalte der Club endgültig die Lizenz für die Saison 2014/2015, teilte die HBL am Dienstag auf Anfrage der Nachrichtenagentur dpa mit. Dem Club war in zwei Instanzen die Spielberechtigung entzogen worden, bevor das HBL-Schiedsgericht am vergangenen Mittwoch sie doch noch erteilte. Der HSV habe die geforderten Mittel in Höhe von gut fünf Millionen Euro nachgewiesen.

Matthias Rudolph, Mehrheitseigentümer und Aufsichtsratsmitglied des HSV Hamburg, hatte die Unterlagen in der Dortmunder HBL-Zentrale persönlich abgegeben. Zur Art und Weise, in der die Bedingungen erfüllt wurden, wollte sich HBL-Geschäftsführer Holger Kaiser nicht äußern.

Aller Voraussicht nach bleibt auch der nach sportlichen Kriterien abgestiegene HBW Balingen-Weilstetten Bundesligist. Der Club hatte sich einen Platz in der Topliga über eine einstweilige Verfügung gesichert. Kaiser: „Ich kann mir vorstellen, dass es dabei bleibt.“ Gleiches gelte für die HG Saarlouis, die mittels einstweiliger Verfügung Zweitligist bleiben könnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Robert Harting und Julia Fischer haben geheiratet
Robert Harting und Julia Fischer haben geheiratet
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Zittersieg gegen Polen: Struff rettet Davis-Cup-Team
Zittersieg gegen Polen: Struff rettet Davis-Cup-Team

Kommentare