Grenzübergreifende Endrunde

Handball: EM 2020 erstmals in drei Ländern

Dublin - Die Handball-Europameisterschaft 2020, die erstmals mit 24 anstatt wie bisher mit 16 Mannschaften ausgespielt wird, findet grenzübergreifend in Schweden, Norwegen und Österreich statt.

Update vom 14. Januar 2016: Die Handball-EM 2016 findet in Polen statt und geht vom 15. bis 31. Januar. Wie Sie live und im Stream zuschauen und wo Sie den Spielplan mit Ergebnissen finden, lesen Sie hier. 

Das gab die Europäische Handball-Föderation (EHF) am Samstag bei ihrem Kongress in Dublin bekannt. Bei der ersten EM 1994 in Portugal waren lediglich zwölf Mannschaften am Start, bei der EM 2002 wurde das Feld auf 16 Teams aufgestockt. Beim neuen Modus soll in sechs Vorrundengruppen a vier Mannschaften gespielt werden.

Die zwei besten Teams jeder Gruppe qualifizieren sich für eine der beiden Hauptrundengruppen, die jeweils sechs Mannschaften umfassen. Die beiden besten Teams dieser Gruppen ziehen ins Halbfinale ein. Die Vorrunde wird in Malmö, Göteborg, Trondheim, Wien und Graz gespielt, die Hauptrunde in Wien und Malmö oder Göteborg und das Finale in der 24.000 Besucher fassenden Arena in Stockholm.

Die EM 2018 vergab die EHF an Kroatien. Die EM-Turniere der Frauen finden 2018 erstmals in Frankreich und 2020 in Norwegen und Dänemark statt.

sid

Rubriklistenbild: © dpa

auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare