Mit neuer Sportlotterie

Harting hofft auf 20 Millionen Euro im Jahr

+
Robert Harting.

Wiesbaden - Diskus-Olympiasieger Robert Harting hat zum Start seiner Deutschen Sportlotterie hohe Erwartungen geäußert.

"Mal sehen, wie es anläuft. Die Sporthilfe schüttet jedes Jahr zehn Millionen aus, das ist schon mal unser Mindestziel. Wir wollen das aber auf zwanzig Millionen verdoppeln", sagte der Initiator bei einer Pressekonferenz von Mitgesellschafter Lotto Hessen in Wiesbaden. Von diesem Mittwoch an werden in Hessen Lose verkauft, offizieller Start der Soziallotterie ist am 30. Januar.

Harting hatte zusammen mit dem Unternehmer Gerald Wagener die Sportlotterie ins Leben gerufen. Sie soll zur besseren Förderung und sozialen Absicherung von Spitzensportlern beitragen. Die Lizenz war bereits Anfang Juni erteilt worden, allerdings mussten Harting und Co. länger auf die Erteilung der Werbeerlaubnis warten; diese liegt nun seit dem 4. November vor. 30 Prozent der Einnahmen gehen direkt an die Sportförderung, ein Teil davon auch an die Nationale Anti-Doping-Agentur (NADA). Der Höchstgewinn für die Spielende beträgt 500 000 Euro.

Hompage der Sportlotterie

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Ryder Cup 2016: So sehen Sie das Golfturnier live im TV und Live-Stream
Ryder Cup 2016: So sehen Sie das Golfturnier live im TV und Live-Stream
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain

Kommentare