"Morgen wird ein heißer Tag"

Harting locker im EM-Finale - fünfter Titel winkt

Robert Harting
+
Robert Harting kann zum fünften Mal in Serie Europameister werden.

Zürich - Titelverteidiger Robert Harting (29) hat bei der Leichtathletik-EM in Zürich souverän das Finale im Diskuswerfen (Mittwoch, 20.35 Uhr/ZDF und Eurosport) erreicht.

Der Olympiasieger und dreimalige Weltmeister aus Berlin benötigte in der Qualifikation im Letzigrund lediglich einen Wurf und untermauerte mit seinen 67,01 m zugleich seinen Anspruch auf seinen fünften großen Titel in Serie.

„Nichts tut weh, alles ist gut. Morgen wird ein heißer Tag“, sagte Harting, der mit neuen Schuhen warf und deshalb im Finale ohne Socken antreten will: „Um ein besseres Gefühl zu haben.“ Nach dem lockeren Aufgalopp beendete Harting die Qualifikation, um Kräfte für die Entscheidung zu sparen. Sein Dauerrivale Piotr Malachowski aus Polen warf erst in der Qualifikationsgruppe B am späteren Abend - genau wie der WM-Vierte Martin Wierig (Magdeburg) und Daniel Jasinski aus Wattenscheid. Ex-Weltmeister Gerd Kanter aus Estland präsentierte sich mit 65,79 m ebenfalls in Medaillen-Form.

Im Falle eines Sieges behält sich Harting das Recht vor, mit seiner berühmten Jubelgeste zu feiern und sich das Trikot vom Körper zu reißen. „Ich lasse mich grundsätzlich von niemanden beeinflussen. Wir werden sehen“, sagte Harting.

Anfang August wurde ihm anonym mit Klage gedroht, sollte dies in Zürich erneut geschehen. Der Absender hatte sich auf Paragraph 90a des Strafgesetzbuches berufen, der sich mit der „Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole“ befasst - auf dem Nationalmannschafts-Trikot der Leichtathleten prangt der Bundesadler. Für Verstöße gegen diesen Paragraphen sieht das Gesetz eine Geldstrafe oder bis zu drei Jahre Freiheitsstrafe vor. Harting und der Deutsche Leichtathletik-Verband hatten die Vorwürfe vorsorglich von einem Anwalt prüfen lassen, der Tatbestand soll durch Hartings Jubelgeste nicht erfüllt sein.

Neben Gold hat Harting in Zürich auch den Meisterschaftsrekord im Visier. Die bisherige EM-Bestmarke hält Malachowski mit 68,87 Metern. Geworfen 2010, als Harting in Barcelona gegen seinen Dauerrivalen aus Polen seine letzte Niederlage auf der großen Bühne einstecken musste. Nach WM 2011, EM und Olympia 2012 sowie WM 2013 kann Harting in Zürich die fünfte große Meisterschaft in Serie gewinnen - zumindest im Diskuswurf eine einzigartige Leistung.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Olympiafackel-Zeremonie: Soldaten erschießen diesen Jaguar
Nach 52 Jahren: König James führt Cleveland zur Meisterschaft
Nach 52 Jahren: König James führt Cleveland zur Meisterschaft
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Kampf zwischen Klitschko und Fury abgesagt - "Total enttäuscht"
Kubanischer Boxer bricht während Kampf tot im Ring zusammen
Kubanischer Boxer bricht während Kampf tot im Ring zusammen

Kommentare