Tennis-Saison beginnt - Lisicki und Zverev beim Hopman Cup

+
Sabine Lisicki war lange verletzt. Foto: John G. Mabanglo

Im australischen Sommer beginnt für Sabine Lisicki & Co. das neue Tennis-Jahr. Nach Winterpause und Weihnachten wird der Saisonauftakt für die deutschen Profis zu einer ersten Standortbestimmung.

Perth (dpa) - Sabine Lisicki freute sich über ihr Upgrade in die erste Klasse, Alexander Zverev über eine Trainingseinheit mit Superstar Andy Murray.

Während die Sportler hierzulande bei der Vierschanzentournee, im nordischen und alpinen Ski-Zirkus sowie im Biathlon um Weltcup-Punkte kämpfen, starten die Tennisprofis Down Under ins neue Jahr. Beim Hopman Cup bilden die frühere Wimbledon-Finalistin Lisicki und Nachwuchshoffnung Zverev ein reizvolles deutsches Premieren-Duo.

An der australischen Westküste treffen die 26 Jahre alte Berlinerin und der 18 Jahre alte Hamburger bei der inoffiziellen Mixed-Weltmeisterschaft vom 3. bis 9. Januar auf das Team Australien Green, Frankreich und Großbritannien. In der Nacht zu Sonntag (3.00 Uhr MEZ) steht das erste Duell mit den Australiern Daria Gavrilova und Nick Kyrgios an. Weitere Kontrahenten in Gruppe B sind Caroline Garcia und Kenny de Schepper sowie Heather Watson und Olympiasieger Murray.

In Gruppe A streben Australien Gold, Tschechien, die Ukraine und die USA mit Serena Williams den Final-Einzug an. "Es ist nie einfach nach einer Verletzung. Ich werde versuchen, Spaß zu haben. Das habe ich in den letzten Monaten vermisst", sagte Lisicki am Freitag.

Als sie für die erste Etappe ihres Flugs von Düsseldorf nach Abu Dhabi spontan in die First Class hochgestuft wurde, stand Zverev bereits in der Perth Arena und schlug ein paar Bälle mit Murray. Am Freitag dann trainierten die beiden deutschen Hopman-Cup-Starter erstmals gemeinsam auf den blauen Betonplätzen der neuen Arena.

Seit ihrem verlorenen Achtelfinale bei den US Open Anfang September hat Lisicki kein Spiel mehr bestritten. Wegen einer Knieverletzung musste sie vier Monate pausieren und sieht ihr Comeback nun in erster Linie als Standortbestimmung. "Es ist eine lange Zeit, daher freue ich mich zu sehen, wo ich stehe", sagte die Weltranglisten-32. und warnte vor zu hohen Erwartungen. Sie werde "wahrscheinlich einige Wochen brauchen", bis sie für die Australian Open bereit sei, sagte Lisicki auf der Internetseite des Hopman Cups. Das erste Grand-Slam-Turnier der neuen Saison beginnt am 18. Januar.

Lisickis Fed-Cup-Kolleginnen Angelique Kerber und Andrea Petkovic starten in der ersten Januar-Woche in Brisbane in das neue Jahr. Für Petkovic geht es nach dem verkorksten Ende der jüngsten Saison vor allem um eins: "Dass ich es schaffe, das ganze Jahr über mental konstant zu bleiben" und "den Spaß und die Liebe am Tennis zu erhalten", wie es die 28 Jahre alte Darmstädterin formulierte.

2009 (mit Nicolas Kiefer) und 2010 (mit Philipp Kohlschreiber) war Lisicki schon bei dem Team-Event in Perth dabei. Kiefer ist längst zurückgetreten, dessen langjähriger nationaler Rivale Tommy Haas steht vor seiner Abschiedssaison. Bei den deutschen Herren gilt Zverev als Versprechen für die Zukunft. Der 18-Jährige will sich nach seinem bemerkenswerten Aufstieg im vergangenen Jahr jetzt erst einmal in den Top 100 der Welt etablieren - und hat sich bereits den Respekt der ganz Großen erarbeitet. "Er ist ein sehr aufregender junger Spieler", sagte Murray über den jüngsten Profi im Feld.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Boris Becker hat eine neue Aufgabe
Boris Becker hat eine neue Aufgabe

Kommentare