Ohne Nowitzki

Mavs melden sich mit Sieg zurück

+
Elton Brand (l., Mavericks) mit P.J. Tucker

Dallas - Trotz des Ausfalls von Basketballstar Dirk Nowitzki haben sich die Dallas Mavericks in der nordamerikanischen Profiliga NBA nach zuletzt zwei Niederlagen zurückgemeldet.

Die Texaner siegten am Freitag (Ortszeit) bei den Phoenix Suns 109:99, müssen sich im Kampf um den Einzug in die Playoffs aber noch deutlich steigern. Mit 20 Siegen und 27 Niederlagen ist der NBA-Champion von 2011 derzeit nur das elftbeste Team der Western Conference.

Nowitzki musste wegen einer Adduktorenverletzung im rechten Bein weiter pausieren. Allerdings soll der Würzburger bald wieder auf das Parkett zurückkehren. O.J. Mayo war mit 20 Punkten bester Werfer für Dallas. Auch Darren Collison (19) und Vince Carter (17) boten eine starke Vorstellung.

„Wir haben heute viel besser gespielt, vor allem nach dem Wechsel. Unser Abschluss war besser, unsere Abwehr war besser und wir haben die Rebounds besser geholt“, lobte Mavericks-Coach Rick Carlisle. Dessen Team führte in der ersten Hälfte nur einmal nach dem ersten Korb, blieb aber immer dran und schaffte im Schlussviertel mit einem 12:4-Lauf zum 92:85 die Vorentscheidung. Dallas hat damit alle drei bisherigen Saisonspiele gegen die Suns gewonnen, die gegen ihren Angstgegner elf der letzten zwölf Duelle verloren haben.

dpa

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Nowitzki - und sonst? Die größten Stars des US-Sports

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Doping-Experte kritisiert Laufzeit von Ausnahmen
Doping-Experte kritisiert Laufzeit von Ausnahmen

Kommentare