Auf Papas Spuren

Mick Schumacher vor nächstem Karriereschritt

+
Mick Schumacher fuhr bislang in der Formel 4.

Rom - Mick Schumacher kurbelt seine Karriere an. Sein nächster Schritt könnte ihn dahin bringen, wo sein Papa seine größten Erfolge gefeiert hat.

Mick Schumacher könnte seinen nächsten Karriereschritt im Motorsport bei einem Ferrari-Nachwuchsteam machen. Der 16 Jahre alte Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher absolvierte eine Testfahrt beim Formel-3-Team Prema in Italien, wie seine Sprecherin Sabine Kehm am Donnerstag bestätigte. Prema gilt als eine Nachwuchsschmiede des italienischen Ferrari-Rennstalls, mit dem Michael Schumacher fünf seiner sieben Weltmeistertitel gewann.

Mick Schumacher besuchte während seines Aufenthalts in Italien auch den Ferrari-Rennstall in Maranello, wie eine Sprecherin des Unternehmens auf Anfrage bestätigte. Die italienische Sport-Tageszeitung „Gazzetta dello Sport“ berichtete, Schumacher habe auch dort mit Ferrari-Nachwuchschef Luca Baldisseri gesprochen. „Ein weiterer Schumi in Maranello“, titelte das Blatt am Donnerstag.

Mick Schumacher war in der vergangenen Saison in der ADAC Formel 4 an den Start gegangen und hat dort eine Saison mit Höhen und Tiefen hinter sich. Ein nächster Karriereschritt könnte für den 16-Jährigen nun der Wechsel in die Formel 3 sein.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare