Moderner Fünfkampf:

Deutsche Männer-Staffel holt Gold beim WM-Auftakt

+
Weltmeisterschaft im Modernen Fünfkampf: Die deutschen Athleten Alexander Nobis auf Bianca (li) und Marvin Faly Dogue auf Calypso reiten gemeinsam auf den Platz vor ihrer Springreiterübung währen der Teamstaffel der Männer am Montag in Berlin.

Berlin - Die deutsche Männer-Staffel hat zum Auftakt der Weltmeisterschaften im Modernen Fünfkampf überraschend den Titel gewonnen.

Der Berliner Alexander Nobis (25) und Marvin Dogue (19) aus Potsdam nutzten am Montag im Berliner Olympiapark den Heimvorteil zu dem unerwarteten Erfolg. Das Team von Bundestrainer Christian Sandow verwies in einem spannenden Wettkampf Russland und Polen auf die Plätze zwei und drei. Die Entscheidung fiel im abschließenden Combined, der wegen eines Defektes in der Laser-Anlage mit 45 Minuten Verspätung begann. Titelverteidiger Frankreich war nicht am Start.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain

Kommentare