Nach WM-Eröffnung: Gastgeber Katar mit WM-Auftaktsieg

+
Bester Spieler bei Katar war Torhüter Danijel Saric (r.). Foto: Robert Ghement

Doha (dpa) - Der abwechslungsreichen Eröffnungsshow folgte der erhoffte Auftaktsieg: Gastgeber Katar hat einen vielversprechenden Einstand in die Handball-WM gefeiert. Im ersten Spiel des Turniers bezwang der Asienmeister in Doha Brasilien mit 28:23 (15:12).

Katar ist damit auch erster Tabellenführer in der Vorrundengruppe A. Überschattet wurde die Partie vom Unfall des Katarers Kamalaldin Mallash, der nach einem Zusammenprall mit Brasiliens Thiagus Santos in der 51. Minute bewusstlos aus der Halle getragen wurde.

Nach der Partie gab Katars Trainer Valero Rivera Entwarnung. "Er war zwei Minuten bewusstlos. Jetzt ist er im Krankenhaus und wird dort bis morgen bleiben. Dann wird der Doktor entscheiden, ob er bei diesem Turnier nochmal spielen kann. Wir müssen abwarten", sagte der Spanier.

Vor rund 7000 Zuschauern in der neu gebauten Lusail Multipurpose Hall war Torhüter Danijel Saric Garant für den Erfolg. Der ehemalige Schlussmann des FC Barcelona, der erst kürzlich eingebürgert worden war, parierte mehr als 40 Prozent aller Würfe. Beste Torschützen waren Mahmoud Alla Hassab (6/1) für Katar und Fabio Chiuffa (6) für Brasilien. Nach drei Zeitstrafen sah der Brasilianer Felipe Ribeiro Rot (48.).

Die deutsche Mannschaft startet an diesem Freitag (17.00 Uhr MEZ) in das bis 1. Februar dauernde Turnier. Erster Kontrahent in der Gruppe D ist Polen. Das Team des deutschen Trainers Michael Biegler hatte Deutschland mit zwei Playoff-Siegen die sportliche Qualifikation verbaut. Die Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) ist dank einer Wildcard bei der WM.

Das Team des Gastgebers, das seit 2013 von Spaniens Weltmeister-Coach Valero Rivera trainiert wird, hatte über weite Strecken der ersten Halbzeit das Spiel im Griff. Nach 24 Minuten führte Katar mit 14:8. Doch Brasilien kam auf 14:12 (29.) heran und hielt die Partie offen. Im zweiten Durchgang verflachte das Spiel. Katar setzte sich dank Saric' Paraden auf 21:16 (47.) ab und sorgte damit für die Vorentscheidung.

Zuvor war die WM mit einer farbenprächtigen Feier eröffnet worden. Die 55 Minuten dauernde Show in der mit rund 14 000 Zuschauern nicht ausverkauften Arena zeigte den Gastgeber als Land zwischen Tradition und Moderne. Emir Tamim bin Hamad Al Thani sprach als Staatsoberhaupt die Eröffnungsformel. Ein riesiges Feuerwerk auf dem Dach der Arena war spektakulärer Höhepunkt der Feier.

Mit dem Einmarsch von Fahnenträgern wurden alle 24 Teilnehmer des Turniers vorgestellt. Die WM in Katar ist die vierte außerhalb Europas. Zuvor waren Japan 1997, Ägypten 1999 und Tunesien 2005 Gastgeber.

Kinder präsentierten unter dem Motto "Sport ist unsere Zukunft" zahlreiche olympische Sportarten und stellten das Streben des Emirats nach Spitzenleistungen in Wissenschaft, Architektur oder Medizin dar. Die musikalischen Acts reichten von Folklore bis zur poppigen Turnier-Hymne "Live it", die von Sängern aus allen Teilnehmerländern vorgetragen wurde.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich

Kommentare