NBA

Niederlagen für Nowitzki und Schröder

+
Dirk Nowitzki (r) verlor mit den Mavericks.

San Antonio - Für die beiden deutschen Basketball-Stars Dirk Nowitzki und Dennis Schröder läuft es in der NBA nicht rund. Beide verlieren mit ihren Teams knapp.

Die deutschen Basketball-Nationalspieler Dirk Nowitzki und Dennis Schröder haben mit ihren Teams in der NBA Niederlagen einstecken müssen. Die Dallas Mavericks um Kapitän Nowitzki verloren am Mittwoch (Ortszeit) bei den San Antonio Spurs knapp mit 83:88. Schröders Atlanta Hawks gingen mit einer ebenfalls unglücklichen 95:99-Niederlage bei den Minnesota Timberwolves vom Parkett.

Für die Mavericks war es die dritte Niederlage in Serie. Nowitzki hatte mit der Verteidigung der Spurs zu kämpfen und kam nicht über 13 Punkte. „Es ist frustrierend. Wir waren immer nah dran und hatten am Ende mehrere Würfe, um in Führung zu gehen oder den Ausgleich zu machen. Wenn man das dann so oft nicht schafft, ist das schon bitter“, sagte der Würzburger.

Trotzdem: Mit 14 Rebounds markierte Nowitzki eine Saisonbestleistung. Immer wieder waren die Texaner am Drücker, vergaben aber entscheidende Chancen. Spurs-Profi Kawhi Leonard nutzte die Schwäche der Mavericks. Mit 26 Zählern war er der beste Werfer des Spiels. „In unserer Offense bekommt jeder seine Möglichkeiten. Heute war ich es halt, der mehrere Würfe bekommen hat und das Spiel entscheiden konnte“, sagte Leonard. In der Western Conference belegt Dallas mit neun Siegen und sieben Niederlagen derzeit Rang fünf.

Eine eher schwache Leistung zeigte der frühere Braunschweiger Dennis Schröder. Für die Atlanta Hawks war der Aufbauspieler nur 14 Minuten auf dem Parkett. Für mehr als zwei Punkte reichte es für den 22-Jährigen aber nicht. Mit dem knappen 99:95 stoppten die Minnesota Timberwolves ihre Negativserie von sechs verlorenen Heimspielen in Serie. Mit der fünften Niederlage aus den letzten sieben Matches geht es für die Hawks bergab. Derzeit belegt die Mannschaft Platz 7 in der Eastern Conference.

Der dritte Deutsche NBA-Spieler Tibor Pleiß stand beim 102:91-Sieg der Utah Jazz gegen die Los Angeles Clippers erneut nicht im Kader von Utah.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Kommentare