Hawks mit Niederlage

Nowitzki siegt in Krimi, Schröder darf wieder ran

Nowitzki, Mavericks, Sacramento
+
Nowitzki siegte mit seinen Dallas Mavericks gegen die Sacramento Kings nach zweifacher Overtime.

Dallas - Superstar Dirk Nowitzki (37) und die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA einen Krimi für sich entschieden.

Erst nach zweimaliger Overtime setzte sich Dallas gegen die Sacramento Kings mit 117:116 durch. Damit feierten die Mavericks nach zuletzt zwei Niederlagen wieder einen Sieg.

Dallas führte lange Zeit, konnte sich aber nie entscheidend absetzen und machte es so spannender als nötig. Nowitzki kam auf 23 Punkte und verwandelte unter anderem einen wichtigen Dreier kurz vor Ende der Partie. Topscorer seines Teams war aber Deron Williams (25 Zähler). Dallas festige mit dem Sieg weiter den zweiten Platz in der Southwest Division hinter den San Antonio Spurs.

Wieder mit von der Partie bei den Atlanta Hawks war Nationalspieler Dennis Schröder, der zuletzt zwei Spiele auf der Bank schmoren musste. Trotzdem verlor Atlanta gegen die New York Knicks mit 101:107. Der 22-Jährige, der gut 25 Minuten Einsatzzeit bekam, erzielte sieben Punkte und acht Assists. Nach der dritten Niederlage aus den letzten vier Partien liegen die Hawks in der Southeast Division weiter nur noch auf Platz zwei hinter Miami Heat.

Derweil feierten die Golden State Warriors im 35. Saisonspiel den 33. Sieg. Bei den Los Angeles Lakers gewann der NBA-Titelverteidiger mit 109:88. Superstar Stephen Curry kam auf 17 Punkten, überragender Mann war Klay Thompson mit 36 Zählern.

SID

auch interessant

Meistgelesen

Wird Russland komplett von Olympia ausgeschlossen?
Wird Russland komplett von Olympia ausgeschlossen?
Sky krempelt Angebot um: So sehen Sie die Bundesliga ohne Abo
Sky krempelt Angebot um: So sehen Sie die Bundesliga ohne Abo
US-Hürdensprinterin Harrison knackt 28 Jahre alten Weltrekord
US-Hürdensprinterin Harrison knackt 28 Jahre alten Weltrekord
Hörmann bezieht zum Thema Russland Stellung und stellt klare Forderung
Hörmann bezieht zum Thema Russland Stellung und stellt klare Forderung

Kommentare