NBA

Nowitzki verliert - Siege für Schröder und Kaman

+
Dirk Nowitzki.

Köln - Eine Niederlage für Dirk Nowitzki und die Dallas Mavericks sowie zwei Siege für Dennis Schröder mit den Atlanta Hawks und Chris Kaman mit den Portland Trail Blazers - das war die Bilanz der deutschen Basketballer in den Dienstagspielen der nordamerikanischen Profiliga NBA.

Dallas verlor das Gastspiel bei den Phoenix Suns mit 115:124 und kassierte damit die zweite Niederlage nacheinander. 22 Punkte und fünf Rebounds von Nowitzki reichten nicht zum Sieg in Phoenix. Vor dem Heimspiel am Freitag gegen die Los Angeles Lakers bleibt Dallas dennoch Fünfter der Western Conference.

Dagegen läuft für Dennis Schröder in Atlanta derzeit alles nach Plan. Einen Tag nach seiner Glanzleistung beim Sieg gegen Dallas stand der 21-Jährige beim 107:104 gegen die Los Angeles Clippers zum vierten Mal in der Startformation der Hawks. Fünf Punkte und zwei Rebounds standen am Ende für den Point Guard zu Buche. Atlanta ist in der Eastern Conference Zweiter hinter den Toronto Raptors.

Sechs Punkte und neun Rebounds steuerte Chris Kaman zum 115: 111-Sieg der Portland Trail Blazers nach Verlängerung bei den Oklahoma City Thunder bei. Star des Abends war Portlands Point Guard Damian Lillard, der auf 40 Punkte und sechs Rebounds kam und mit einem Dreier zum Ausgleich mit der Schlusssirene die Verlängerung erzwang. Als Tabellenzweiter der Western Conference bleibt Portland Spitzenreiter Golden State Warriors damit dicht auf den Fersen.

sid

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour

Kommentare