American Football

NFL: Fehlstarts für deutsche Football-Profis

NFL Fehlstart Football Profis Deutschland
+
Jason Witten (l.) fängt einen Touchdown-Pass gegen die New York Giants.

Buffalo - Die deutschen Football-Profis Björn Werner, Markus Kuhn und Kasim Edebali haben in der US-Profiliga NFL mit ihren jeweiligen Teams zu Beginn der Saison schmerzhafte Niederlagen kassiert.

Werner unterlag mit Play-off-Halbfinalist Indianapolis Colts 14:27 bei den Buffalo Bills. Das Team des Berliner Linebackers Werner, der seine dritte Saison beim zweimaligen Super-Bowl-Gewinner absolviert, lag nach schwachem Beginn 0:24 hinten und kam nicht mehr heran.

Defensive Tackle Kuhn aus Mannheim lag mit den New York Giants gegen die Dallas Cowboys bis sieben Sekunden vor Spielende noch mit 26:20 vorne, kassierte dann aber den entscheidenden Touchdown samt anschließendem Extra Kick zum 26:27.

Der Hamburger Linebacker Edebali musste sich mit den New Orleans Saints bei den Arizona Cardinals 19:31 geschlagen geben, Arizona gelangen dabei zwei Touchdowns im Schlussviertel. Sebastian Vollmer hatte mit Titelverteidiger New England Patriots beim 28:21 gegen die Pittsburgh Steelers im Eröffnungsspiel am Donnerstag für den einzigen deutschen Sieg gesorgt.

Unglücklich unterlagen die Seattle Seahawks zum Auftakt. Der NFL-Champion von 2014 und Finalist von 2015 musste sich bei den St. Louis Rams nach Verlängerung mit 31:34 geschlagen geben. Die Gastgeber glichen erst 53 Sekunden vor dem Ende des vierten Viertels aus und gewannen durch ein Field Goal von Kicker Greg Zuerlein.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

NBA-Profi tot aufgefunden
NBA-Profi tot aufgefunden
Horrorunfall in Spielberg - Fahrer schwer verletzt
Horrorunfall in Spielberg - Fahrer schwer verletzt
Austragungsorte drei weiterer Super Bowls stehen fest
Austragungsorte drei weiterer Super Bowls stehen fest
Angeblich zehn russische Olympia-Medaillengewinner überführt
Angeblich zehn russische Olympia-Medaillengewinner überführt

Kommentare