Spiel in Salvador

Olympia 2016: So endete Deutschland gegen China 

+
Melanie Leupolz und die deutschen Fußball-Frauen treffen im Viertelfinale auf China. 

Salvador - Die deutschen Fußball-Frauen haben die Vorrunde bei Olympia 2016 überstanden und treffen im Viertelfinale auf China. Wo Sie die Partie heute im Free-TV und Stream sehen können.

Update vom 28. November 2016: Die TV-Sender ARD und ZDF werden nicht von den Olympischen Spielen 2018 bis 2024 berichten können. Eurosport wird die Wettkämpfe exklusiv übertragen.

Update vom 2. September 2016: Nach dem Sieg bei Olympia steigen Deutschlands Fußballerinnen am Wochenende in die neue Saison ein. Melanie Leupolz und die weiteren Bayern-Spielerinnen treffen im ersten Spiel auf den SC Freiburg. Fans können die Frauen-Bundesliga dieses Jahr im Free-TV und Live-Stream sehen. 

Update vom 18. August 2016: Es wäre ein historischer Moment: Im Finale bei Olympia 2016 kann Deutschland gegen Schweden zum ersten Mal eine Goldmedaille im Frauenfußball holen. Wir haben bereits zusammengefasst, wie Sie das Frauenfußball-Finale bei Olympia zwischen Deutschland gegen Schweden live im TV und Live-Stream sehen können.

Update vom 12. August 2016: Halbfinale! Die deutschen Fußballerinnen haben sich gesteigert im Vergleich zum Spiel gegen Kanada und verdient gegen China mit 1:0 gewonnen. Das Ergebnis hätte höher ausfallen können, gerade in der zweiten Halbzeit fand das Spiel fast ausschließlich in der Hälfte der Asiatinnen statt. Kurz vor Schluss hatte Deutschland allerdings Glück, als Wang einen Elfmeter vergab. 

Nein, zufrieden war Bundestrainerin Silvia Neid nach der ernüchternden 1:2-Niederlage gegen Kanada zum Abschluss der Vorrunde nicht. Aufgrund der um ein Tor besseren Differenz reichte die Niederlage gegen Kanada mit einer B-Elf zwar noch für Platz zwei in der Vorrunden-Gruppe hinter den Nordamerikanerinnen, doch die angestrebte Goldmedaille scheint in dieser Form unerreichbar.

"Wir müssen schauen, dass wir schnellstmöglich die Kurve kriegen, weil wir sonst nach dem nächsten Spiel nach Hause fahren", sagte  Kapitänin Saskia Bartusiak nach dem Spiel. Neid monierte insbesondere die individuellen Fehler, die gegen Kanada für die zwei Gegentore sorgten. Gleichzeitig stellte die Bundestrainerin aber auch klar: "Für uns geht jetzt das Turnier richtig los. Die Vorrunde, die uns allen nicht gefallen hat, wollen wir abhaken und uns auf das nächste Spiel gut vorbereiten, um den nächsten Schritt zu machen." Nach dem Auftaktsieg gegen Simbabwe gab es für die deutschen Frauen neben der Niederlage gegen Kanada noch ein spätes 2:2-Unentschieden gegen Australien.

Nur dank der besseren Tordifferenz konnte die deutsche Mannschaft vor den punktgleichen Australierinnen Platz zwei halten. Einziger Trost: Der amtierende Europameister geht nun den Mitfavoriten Frankreich und USA aus dem Weg. Doch auch China, der Zweite der Gruppe E mit ebenfalls vier Punkten, dürfte angesichts der aktuellen Verfassung der DFB-Auswahl heute in Salvador ein unangenehmer Gegner werden. Fraglich, ob die Chinesinnen Angst vor dem zweimaligen Welt- und achtmaligen Europameister haben.

Doch gegen China will die DFB-Elf soll nun alles besser machen. "Wir müssen uns jetzt berappeln und gestärkt ins Viertelfinale gehen", gab Bartusiak das Motto vor. Und Melanie Behringer forderte: "Wir müssen jetzt den Reset-Knopf drücken."

Das Spiel findet am Freitag in der Arena Fonte Nova in Salvador statt. Anstoß ist heute um 16.00 Uhr Ortszeit, also um 21.00 Uhr deutscher Zeit.

Alle Informationen zur Übertragung der Partie im Viertelfinale des olympischen Frauen-Fußballturniers zwischen Deutschland und China haben wir im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Frauen-Fußball bei Olympia 2016: Deutschland gegen China heute im Free-TV in der ARD

Jeweils abwechselnd berichten ARD und ZDF im Tagesrhythmus von den Olympischen Sommerspielen 2016 in Rio de Janeiro. Heute überträgt die ARD aus Brasilien, das Viertelfinale der deutschen Fußball-Frauen gegen China wird somit im Ersten gezeigt. 

Allerdings wird die Begegnung zwischen den zweifachen Weltmeister und China in der ARD nicht in voller Länge nicht zu sehen sein. Grund dafür sind die zahlreichen parallel stattfindenden Wettkämpfe und Entscheidungen, welche das Erste ebenfalls in Ausschnitten zeigt. Zudem stehen um 22.15 Uhr die Tagesthemen im Programm. 

Die wichtigsten Ausschnitte zwischen Deutschland und China zeigt die ARD folglich im Rahmen der Sportschau aus Brasilien. Moderiert wird die Sendung zuerst von Gerhard Delling und anschließend von Alexander Bommes. Der Grund: Delling moderiert heute die Olympia-Live-Berichte von 12.45 Uhr bis 22.15 Uhr. Anschließend übernimmt Bommes bis 5.30 Uhr die Moderation.

Frauen-Fußball bei Olympia 2016: Deutschland gegen China heute im Live-Stream der ARD

Das Fernsehprogramm der ARD lässt sich auch im Internet über die ARD-Mediathek abrufen. Allerdings wird hier genau das gleiche Signal wie im TV ausgestrahlt, das komplette Spiel zwischen Deutschland und China gibt es somit auch dort nicht zu sehen. Auf der Website rio.sportschau.de bietet die ARD allerdings bis zu sechs parallel laufende Live-Streams zu einzelnen Olympia-Events an, mit denen Sie Wettkämpfe und Entscheidungen in voller Länge sehen können. Der Live-Stream zum Fußball-Viertelfinale läuft am Donnerstag von 20.50 Uhr bis 22.50 Uhr.  

Zur einfacheren Handhabe auf mobilen Endgeräten gibt es zudem die App "Das Erste" in welcher ARD-Live-Streams auch auf Tablet und Smartphone zusätzlich mit Second-Screen-Angeboten aufgerufen werden können. Die App gibt es entweder bei iTunes oder im Google Play Store zum kostenlosen Download. 

Hinweis: Aus rechtlichen Gründen stehen die Live-Streams der ARD nur in Deutschland zum Abruf bereit. Wer aus dem Ausland darauf zugreifen möchte, bekommt außer einem schwarzen Bildschirm nicht viel zu sehen. Diese Ländersperre, auch "Geoblocking" genannt, richtet sich nach der jeweiligen IP-Adresse des Nutzers. Umgehen lässt sich die Sperre nur, wenn man durch ein Virtual Private Network (VPN) - bekannte Anbieter sind hier IPVanish, vyprVPN oder Hide my Ass - eine deutsche IP-Adresse verwendet wird. Auf Tablets oder Smartphones ermöglichen Apps wie VPN One Click, Proxy Droid oder Faceless eine Umgehung der Ländersperre. Eine rechtliche Einschätzung dieser Praxis finden Sie hier

Weiterer Hinweis: Bei der Nutzung des Live-Stream-Angebots der ARD für die Partie zwischen Deutschland und China sollten Sie aufgrund des hohen Datenverbrauchs eines Streams auf eine durchgängige WLAN-Verbindung achten. 

Frauen-Fußball bei Olympia 2016: Deutschland gegen China heute bei uns im News-Ticker

Auf unserem Portal tz.de berichten wir an jedem Tag in einem extra News-Ticker von den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro. Das Viertelfinalspiel der deutschen Frauen gegen China werden wir dort mit allen wichtigen Zwischenständen begleiten. 

Olympia 2016: Alle Infos zu den Wettkämpfen, Zeitplan, Sendeplan und Themenseite

Hier finden Sie alle Informationen zu den Wettkämpfen in Rio de Janeiro 2016 im Überblick und erfahren in unserem Sendeplan, wann welche Disziplin live im TV und im Stream zu sehen ist. Wir haben für Sie zusammengestellt, welche neuen Disziplinen es bei den Olympischen Spielen gibt und warum die Fußball-Mannschaft statt des DFB-Logos den Bundesadler auf den Trikots trägt. Wie Sie noch an Tickets für Olympia 2016 kommen können, erfahren Sie hier. Damit Sie immer besten informiert sind: Alle Infos und News rund um die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro bekommen Sie auf unserer Themenseite zu Olympia 2016.

ep

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Sky Sport News HD ab heute im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD ab heute im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia
Ex-ARD-Sportchef: Eine Stimmung gegen Olympia

Kommentare