tz-Sprechstunde mit Dr. Heinrich

TV-Kritik: Trinken Pferde denn auch Tomatensaft?

+
KMH mit den Dressur-Reiterinnen.

München - In seiner TV-Kritik zur Olympia-Übertragung lädt tz-Kolumnist Jörg Heinrich zur großen Apotheken-Umschau. Achtung, es kommen Fäkalien vor.

Herzlich willkommen bei der Olympia-Apothekenumschau! Knapp zwei Wochen Rio mit Temperaturen zwischen Gefrier- und Siedepunkt fordern ihren Tribut. Viele verdiente Öffi-Mitarbeiter kränkeln, andere klingen verwirrt. In der tz-Sprechstunde mit Dr. Heinrich beantworten wir die wichtigsten Fragen.

Können Pferde fliegen? Katrin Müller-Hohenstein wirkt körperlich bisher noch auf der Höhe, allerdings werden ihre Fragen von Tag zu Tag wunderlicher. Beim Plaudern mit den Dressiererinnen erforschte sie Geheimnisse der Tierwelt: „Wie fliegen Pferde?“ Und: „Ist das ein ganz normales Flugzeug, in das so ein Pferd dann irgendwie einsteigt?“ Oder steigt das Pferd in den Hauptbahnhof von Rio ein, um dann in zehn Minuten mit dem Rio-Transrapid ins Reitstadion zu brausen? Tante Käthe vom Zweiten klingt immer mehr nach Edmund Stoiber. Dank Isabell Werth wurden aber alle drängenden Fragen von Frau Müller-Hohenstoiber beantwortet. Ja, Pferde können fliegen – sonst müssten sie ja nach Rio schwimmen. Nein, sie bestellen keinen Tomatensaft. Und sie wiehern alle nach der Landung – fast wie der Ballermann-Plebs im Flieger nach Malle.

Wie geht es Rudi Cerne? Gemischt. Er daschnauft’s fast nicht mehr und verkündete: „Wir atmen dreimal durch, und machen atemlos weiter.“ Das klingt nach Asthma, aber das ZDF-Werbefernsehen hat einen guten Rat: Lasea, der pflanzliche Ruhestifter gegen innere Unruhe, könnte helfen. Rudi fürchtet sich vor allem vor der modernen Technik mit 3D-VR-Brillen, die er ständig anpreisen muss. Das überrascht nicht, nachdem Experte Prof. Steinicke die fabelhaften Möglichkeiten der virtuellen Realität beschrieb: „Leute müssen sich übergeben, es kann ihnen aber auch schlecht werden.“ Oder übel. Oder sie fühlen sich hundsmiserablig. Die ZDF-Reklame empfiehlt Carmenthin bei Verdauungsstörungen.

Hat Desperados geäppelt? Ja, der Hengst von Kristina Bröring-Sprehe erleichterte sich vorbildlich. Carsten Sostmeier bejubelte es im ARD-Livestream euphorisch: „Ein gutes Zeichen, dass er noch einmal äppelt, dann ist er entspannt!“ Wenn’s bei Ihnen mit dem gepflegten Äppeln nicht klappt, liebe Leser, fragen Sie das ZDF: Laxoberal macht Schluss mit der Qual! Ansonsten merkte man Sosti an, dass es nix wird mit weiterem Gold. „Dieses Pferd huft wahnsinnig toll ab“ – zu mehr reichte es nicht, neue hippologische Höhenflüge blieben aus. Trotzdem wäre es wunderbar, diesen Mann aus seinem Stall zu befreien, und ihn Fußball kommentieren zu lassen: „Bildschön, wie Ribéry abhuft!“

Hat Alexander von der Groeben alles gut verdaut? Zweifel sind erlaubt. Der ZDF-Reporter für den nicht-pazifistischen Sport klingt täglich mehr, als hätte er ein Problem, bei dem nur noch Laxoberal helfen kann. „Der Aserbaidschaner rollt den Deutschen durch“, pressquetschte er beim Ringen hervor. Der wortverstopfte Graf liefert sich im Zweiten ein Wettbrüllen mit Wolf-Dieter Poschmann – wer kann lauter? Für Leichtathletik-Poschi schaut’s dabei schlecht aus: Er hat sich beim Regen im Stadion garantiert die Erkältung zugezogen, die Béla Réthy immer heftiger quält. Béla war beim Hockey beinahe stimmlos, und viele wünschten sich: „Kann er nicht auch mal beim Fußball keine Stimme haben?“ Poschi wiederum schwadronierte über „Anti-Doping-Kontrollen“, und beging seinen ganz persönlichen Feiertag Allerscheinheiligen.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour

Kommentare