Schwimm-Olympiasieger aus Singapur

Goldmedaillen-Gewinner baggerte sie bei Tinder an

+
Olympiasieger Joseph Schooling - im Becken erfolgreich, bei Tinder offenbar nicht.

Rio de Janeiro - Im Becken gelang dem Singapurer Joseph Schooling das Unmögliche - er bezwang Mega-Star Michael Phelps. Auf Tinder war der 21-Jährige aber offenbar weniger erfolgreich.

Der 21-jährige Joseph Schooling aus Singapur hat Geschichte geschrieben. Er bezwang den Star-Schwimmer Michael Phelps über 100 Meter Schmetterling und ist nun der erste Goldmedaillen-Gewinner Singapurs bei Olympischen Spielen. Phelps gilt dagegen als der erfolgreichste Olympionike aller Zeiten.

Kurios: Vor den Olympischen Spielen 2008 hatten sich die beiden schon einmal getroffen. Damals entstand das Erinnerungsfoto, das derzeit im Netz kursiert: der breit gebaute Phelps neben dem schmächtigen Schooling. "Ich wollte als Kind immer so sein wie Phelps", hatte der 21-Jährige nach dem Triumph über sein Idol verlauten lassen. 

Nun steht der Schwimmer aus Singapur erneut im Rampenlicht - aber aus einem gänzlich anderen Grund.

Tinder-Korb vor den Spielen

Twitter-Userin "sab" ist stolz auf ihren Tinder-Match. Sie bereut aber, nicht mehr geantwortet zu haben...

Die Twitter-Userin "sab" ist wohl eine der wenigen, die sich nach dem Erfolg von Schooling besonders geärgert hat. Dabei jedoch weniger über dessen Erfolg, sondern wohl mehr über sich selbst.
Die Texanerin war unter den überraschten Zuschauern bei Schoolings Sensations-Sieg und meldete sich danach über Twitter zu Wort.
Im April war sie über die Dating-App Tinder auf den Schwimmer gestoßen und hatte diesen offenbar als sympathisch bewertet. Sie gab ihm ein Herz, er ihr ebenfalls - "it's a match". Doch dann beging sie wohl den Fehler, dem jetzigen Olympiasieger nicht mehr zu antworten.

"Ihm nicht zu antworten war mein größter Fehler"

Sie lud sogleich die Beweismittel über die Online-Plattform Twitter ins Internet. Einmal hatte sie geantwortet, doch auf seine letzte Frage "Was hast du vor?" blieb die Antwort aus. Eine Entscheidung, die sie nun offenbar bereut: "Nicht auf seine Nachricht zu antworten war mein größter Fehler", schrieb sie unter ihren Twitter-Post.

Und dennoch zeigt sie sich stolz auf ihren Tinder-Match: "Mein Tinder-Match hat gerade das 100 Meter Schmetterling Finale gewonnen und Michael Phelps geschlagen. Das ist meine größte Leistung."

Auch ihre Mutter scheint über die Nicht-Antwort ihrer Tochter enttäuscht zu sein. Zumindest postete "sab" einen entsprechenden Screenshot ihrer Nachrichten auf Twitter.

Ob es derweil noch zu einer persönlichen Gratulation kommen wird, bleibt abzuwarten...

Tag 10 der Spiele in unserem Live-Ticker.

Sex-Skandal um Olympionikin: Ihre heißesten Fotos.

sdm

auch interessant

Meistgelesen

Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker rechnet mit Novak Djokovic ab
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Hitziges Nachspiel: Aufreger, Fehlentscheidungen & Vorwürfe
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner
Skandal-Boxer Chisora wirft Tisch auf nächsten Gegner

Kommentare