Das Zweite im Doping-Check

TV-Kritik zu Olympia 2016: Welche Pillen nehmen die vom ZDF?

+
Otto, Keller: Endlich mal zwei, die sich auskennen…

München - Die Olympischen Spiele im ZDF - TV-Kritiker Jörg Heinrich unterzieht das Zweite einem Doping-Check. Er stößt auf eine Realsatire und merkwürdige Programmplanung.

Alle reden über Doping, wir auch. Wie sauber sind eigentlich die Menschen vom Fernsehen? Beim ZDF lautet das Rio-Motto ja: „Die Olympischen Spiele im Zweiten: Rein ins Vergnügen!“ Ist das tatsächlich so? Oder kommt man nur unter dem Einfluss psychedelischer Substanzen zu diesem doch arg euphorischen Urteil? Hier das ZDF im Doping-Check.

Die Senderegie ist garantiert frei von leistungssteigernden Mitteln. Denn sonst wäre Olympia im Zweiten (genau wie im Ersten) nicht so ein hektisches Umhergehopse. Bei Timo Boll im Tischtennis wird’s spannend – da gehen wir sofort raus! Ein schlimmer Sturz beim Frauen-Radfahren – nix wie weg, wir hetzen im ZDF weiter zum Fußball, der gleichzeitig aber auch im ARD-Livestream zu sehen ist. Dann mitten in der Nacht, wenn überall in Rio Live­sport läuft, sinnfreie 13 Minuten Kerber-Wiederholung vom Nachmittag. Und ein Interview mit Aua-Turner Andreas Toba, dem Dr. Katrin Müller-Wohlfahrt eine schlimme Diagnose stellt: „Kreuzbandriss, das ist kein Schnupfen.“ Immerhin: Mit Medizin kennt sie sich offenbar besser aus als mit Sport.

"Ich höre aus der Regie, wir haben einen Feueralarm“

Die drei wichtigsten Öffi-Regeln bei diesem Salami-Olympia lauten: Erstens muss es Deutsch sein, zweitens Deutsch, und drittens Deutsch. Bei den German Open von Rio dreht sich im Fernsehen fast alles um Schwarz-Rot-Gold. Konserven-Kati findet das Häppchen-TV klasse: „Dann schieben wir eben Reiten kurz dazwischen, das ist Olympia, einfach super“, jauchzt sie, als die Pferde in Wahrheit schon lang daheim im Bett liegen. Keine Überraschung, dass die ZDF-Regie auch beim Feueralarm im TV-Zentrum in der Nacht zum Montag döste. Um 1.25 Uhr meldete sich KMH aufgescheucht: „Oh, ich hoffe, dass das gerade kein Scherz war. Ich höre aus der Regie, wir haben einen Feueralarm.“ Olympia ging vom Sender, das ZDF startete einen Barnaby-Krimi, von dem eh klar war, dass er niemals bis zum Ende läuft. Nach 15 Minuten war die Moderatorin zurück und erklärte: „Das hat alle Stationen weltweit betroffen, dort gab es in den letzten Minuten keine Olympischen Spiele.“ War aber geschwindelt. BBC, ORF oder das Schweizer Fernsehen hatten munter weitergesendet, im Gegensatz zu den Krimifreunden vom ZDF.

Apropos Doping, apropos ZDF. Diese Kombination führt geradezu zwangsläufig zu Schwimm-Moderatorin Kristin Otto, die es 1988 zu sechsmal Olympia-Gold für die DDR brachte – mutmaßlich nicht dank Rohkost und veganer Ernährung. Dass die Expertin für staatlich verordnetes Doping jetzt im Zweiten über staatlich verordnetes Doping reden darf, ist eine recht interessante Idee vom ZDF – endlich mal jemand beim Fernsehen, der sich mit seinem Thema auskennt! „Unglaubliche Geschichte. Armutszeugnis des Schwimmverbands FINA“, wettert Otto über Russen-Sünderin Efimova, mit der sie manches verbindet: Beide lehnten vor Rio Interviews zum Thema Doping strikt ab. Die Realsatire im Zweiten macht Experte Christian Keller komplett, der Efimova auch noch belobigt („Ich find beachtlich bei dem ganzen Stress, dass sie lachen kann“), und der über ihr „Unschuldsbewusstsein“ schwadroniert. Da kann selbst ZDF-Kommentator Thomas Wark nur den Kopf schütteln: „Unschuldsvermutung bei Efimova, das ist so ’ne Sache, wenn man zweimal positiv überführt worden ist.“

Wir recherchieren weiter, welche Pillchen beim ZDF in Umlauf sind.

Jörg Heinrich

Übrigens: Wir haben zusammengefasst, wie Sie alle Olympia-Übertragungen heute live im TV und Live-Stream sehen können.

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour

Kommentare