Tour de France

Radprofi Basso beendet Tour nach Hodenkrebs-Diagnose

+
Ivan Basso muss die Tour aus gesundheitlichen Gründen beenden. 

Pau - Der italienische Radprofi Ivan Basso (37) ist an Hodenkrebs erkrankt.

Als Ivan Basso zur schwersten Etappe seines Lebens aufbrach, kamen Alberto Contador die Tränen. Der italienische Radprofi hat am Montag die Schockdiagnose Hodenkrebs erhalten und ist am ersten Ruhetag der 102. Tour de France vorzeitig aus dem Rennen ausgestiegen.

Zur zehnten Etappe am Dienstag nach La Pierre-Saint-Martin tritt der zweimalige Sieger des Giro d'Italia nicht mehr an. Stattdessen begibt sich der 37-Jährige umgehend nach Italien und beginnt in seiner Heimat eine medizinische Behandlung.

„Ich habe leider schlechte Nachrichten. Ich habe Krebs im linken Hoden, wir haben es erst vor zwei Stunden erfahren“, sagte Basso mit gefasster Stimme bei einer um 14.30 Uhr angesetzten Pressekonferenz.

Basso, der zum neunten Mal an der Großen Schleife teilnahm, hatte sich bei einem Sturz auf der fünften Etappe nach Amiens eine Verletzung am Hoden zugezogen. Die anschließenden Etappen bestritt er unter Schmerzen. Bei Untersuchungen waren von Teamärzten Veränderungen im Gewebe festgestellt worden, ein Echogramm am Sonntagabend sowie weitere Kontrollen am Montag in einem Krankenhaus in Pau bestätigten erste Befürchtungen. Nach Angaben der Teamärzte hat Basso allerdings gute Chancen auf eine vollständige Genesung.

Basso war als einer wichtigsten Helfer für Tour-Sieganwärter Alberto Contador (Spanien) in den bevorstehenden Bergetappen eingeplant. Der Tinkoff-Kapitän war sichtlich mitgenommen.

„Das ist ein ziemlich schwerer Schlag für das ganze Team. Einen solchen Tag haben wir uns in unseren schlimmsten Albträumen nicht ausmalen können“, sagte Contador: „Ivan und ich haben 120 der vergangenen 180 Tage zusammen verbracht. Ich bin sicher, dass wir zusammen in Paris feiern werden.“ Die Tour de France endet am 26. Juli in der französischen Hauptstadt.

Unmittelbar nach Bekanntgabe des Schicksalschlags erreichten Basso in den sozialen Medien zahlreiche Genesungswünsche. „Ich denke an Ivan Basso und wünsche ihm in seinem Kampf gegen den Krebs nur das Beste“, schrieb der einstige Radsport-Held Lance Armstrong, der selbst vor seinen inzwischen aberkannten sieben Tour-Siegen den Hodenkrebs besiegt hatte.

Basso blickt auf eine erfolgreiche, aber auch von Skandalen begleitete Karriere zurück. 2002 gewann er die Nachwuchswertung bei der Tour, 2005 wurde Basso hinter Armstrong Zweiter der Frankreich-Rundfahrt - bis heute sein bestes Ergebnis beim wichtigsten Radrennen der Welt. Bassos Ansehen schädigte seine Verwicklung in die Doping-Affäre um den umstrittenen Sportmediziner Eufemiano Fuentes (Spanien), die ihm eine zweijährige Sperre einbrachte.

SID

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Olympia bei Eurosport: Müssen wir jetzt zahlen?
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream
Handball-EM 2016: So sehen Sie die Spiele der deutschen Frauen live im Free-TV und Live-Stream

Kommentare