"Völliger Schwachsinn"

Harting: Klagedrohung wegen Trikot-Zerreißens

+
Diskuswerfer Robert Harting zerreißt nach Siegen regelmäßig sein Trikot.

Zürich - Der Deutsche Leichtathletik-Verband hat mit Gelassenheit auf die angedrohte Klage gegen Diskus-Olympiasieger Robert Harting wegen Zerreißen seines Nationaltrikots reagiert.

„Wir sehen nach einer Prüfung eine Anzeige als nicht zutreffend an. Das ist ein Delikt, das von der Staatsanwaltschaft von sich aus verfolgt würde“, erklärte DLV-Präsident Clemens Prokop in einem Interview der Nachrichtenagentur dpa vor Beginn der Europameisterschaften am Dienstag in Zürich.

Ein Unbekannter hatte in einem Schreiben an Hartings Anwalt mit einer Klage gedroht, weil der Superstar durch das Zerreißen seines Trikots nach großen Titelgewinnen die Symbole des Staates verunglimpfe. „Dazu bräuchte es keine Anzeige. Man kann davon ausgehen, auch der Staatsanwaltschaft ist nicht entgangen, dass Robert Harting nach großen Siegen sein Trikot zerrissen hat“, meinte Prokop. Der Titelverteidiger aus Berlin muss bei der EM bereits am Dienstag in der Diskus-Qualifikation antreten. Harting hatte die drohende Klage als „völliger Schwachsinn“ bezeichnet.

dpa

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain

Kommentare