Australian Open 2016

Federer nach Jubiläumssieg im Achtelfinale

+
Roger Federer steht im Achtelfinale der Australian Open.

Melbourne - Roger Federer steht nach seinem 300. Sieg bei einem Grand-Slam-Turnier im Achtelfinale der Australian Open in Melbourne.

Der 34-jährige Schweizer gab beim 6: 4, 3:6, 6:1, 6:4 gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov (Nr. 27) seinen ersten Satz im Turnierverlauf ab.

Nach 2:40 Stunden verwandelte der an Position drei gesetzte Federer seinen zweiten Matchball - und war erleichtert. „Es lief nicht alles rund. Aber ab dem dritten Satz kam alles wieder: Mein Aufschlag und die Beinarbeit. Solche Partien zu gewinnen, ist doch viel schöner“, sagte Major-Rekordsieger Federer, der nun auf den Belgier David Goffin (Nr. 15) trifft. Federer hat das erste Grand-Slam-Turnier des Jahres bislang viermal gewonnen - zuletzt 2010.

Auch die Russin Maria Scharapowa musste einen Satz abgeben. Die Vorjahresfinalistin benötigte für das 6:1, 6:7 (5:7), 6:0 gegen Lauren Davis (USA) 2:14 Stunden.

Die 28-jährige Scharapowa leistete sich in der Rod-Laver-Arena 42 unerzwungene Fehler (44 Winner). Zwischen der 1,88 Meter großen Scharapowa und Davis (1,57 m) lag ein Größenunterschied von 31 Zentimetern.

In der Runde der letzten 16 trifft die fünfmalige Major-Siegerin Scharapowa (Nr. 5) am Sonntag auf Belinda Bencic. Die 18-jährige Schweizerin, in Melbourne an Position zwölf gesetzt, hatte beim 4: 6, 6:2, 6:4 in ihrem Drittrunden-Match gegen Katerina Bondarenko aus der Ukraine ebenfalls Probleme.

sid

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Robert Harting und Julia Fischer haben geheiratet
Robert Harting und Julia Fischer haben geheiratet
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Zittersieg gegen Polen: Struff rettet Davis-Cup-Team
Zittersieg gegen Polen: Struff rettet Davis-Cup-Team

Kommentare