Federer trifft im Wimbledonfinale auf Djokovic

Roger Federer
+
Roger Federer steht in Finale vom Wimbledon.

London - Roger Federer greift beim Grand Slam in Wimbledon nach dem historischen achten Titel. Der Rekordsieger aus der Schweiz setzte sich gegen Milos Raonic 6:4, 6:4, 6:4 durch und trifft im Finale am Sonntag auf Novak Djokovic.

Der Schützling des dreimaligen Wimbledonsiegers Boris Becker hatte zuvor gegen Grigor Dimitrow (Bulgarien) 6:4, 3:6, 7:6 (7:2), 7:6 (9: 7) gewonnen.

Der 32 Jahre alte Federer führt in der Bilanz gegen den fünf Jahre jüngeren Djokovic mit 18:16. Das einzige Duell auf Rasen hatte Federer im Halbfinale von Wimbledon 2012 für sich entschieden und später seinen bislang letzten von 17 Grand-Slam-Titeln gewonnen.

Mit sieben Erfolgen im All England Club liegt Federer derzeit gleichauf mit dem Amerikaner Pete Sampras und dem Briten William Renshaw an der Spitze der „ewigen“ Bestenliste in Wimbledon. Mehr Titel bei einem Grand Slam hat nur Federers Dauerrivale Rafael Nadal bei den French Open gewonnen. Der Spanier triumphierte in diesem Jahr zum neunten Mal in Paris.

SID

auch interessant

Meistgelesen

So sehen Sie die French Open 2016 live im TV und Live-Stream
So sehen Sie die French Open 2016 live im TV und Live-Stream
Horrorunfall in Spielberg - Fahrer schwer verletzt
Horrorunfall in Spielberg - Fahrer schwer verletzt
Austragungsorte drei weiterer Super Bowls stehen fest
Austragungsorte drei weiterer Super Bowls stehen fest
Angeblich zehn russische Olympia-Medaillengewinner überführt
Angeblich zehn russische Olympia-Medaillengewinner überführt

Kommentare