Schalke kassiert Niederlage: 0:3 gegen Mineiro

+
Das Team von André Breitenreiter verlor 0:3 gegen Atletico Mineiro. Foto: Bernd Thissen

Fort Lauderdale (dpa) - Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat seine erste Niederlage im zweiten Spiel des Florida Cups kassiert. Das Team von Trainer André Breitenreiter unterlag in Fort Lauderdale dem brasilianischen Erstligisten Atletico Mineiro mit 0:3 (0:1).

Drei Tage zuvor hatten die Gelsenkirchener die erste Partie des Turniers im Rahmen ihres Trainingslagers in den USA gegen die Fort Lauderdale Strikers mit 2:0 für sich entschieden. "Bis auf das Gegentor haben wir vor der Pause kaum etwas zugelassen. Wir hingegen hatten einige gute Möglichkeiten. Insgesamt erwarte ich, dass wir uns noch mehr wehren", sagte Breitenreiter nach der Partie gegen Mineiro. Leonardo Silva (8.), Patric (81.) und Lucas Candido (83.) trafen für den Meisterschafts-Zweiten aus Brasilien. Die beste Chance der Schalker vergab Johannes Geis, der mit einem Handelfmeter in der 79. Minute scheiterte.

"Wir haben versucht, Druck zu machen und den Gegner bis zur Schlussphase wenig bis gar nicht in Tornähe kommen zu lassen. Leider haben wir den Elfmeter nicht verwandelt", sagte Breitenreiter. Er ließ erstmals den österreichischen Neuzugang Alessandro Schöpf von Beginn an spielen. Den Anstoß führte der Brasilianer Lincoln aus, der in seiner Karriere für Schalke und Mineiro gespielt hatte.

Am Florida Cup nehmen insgesamt neun Mannschaften teil. Jedes Team spielt zweimal. Sieger ist, wer die meisten Punkte aus seinen beiden Partien holt. Aus der Bundesliga ist neben Schalke noch Bayer Leverkusen vertreten. Der Gewinner des Florida Cups steht am 20. Januar fest.

Spielbericht auf Schalke-Homepage

Homepage Florida Cup

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Sky Sport News HD im Free-TV: Das müssen Sie wissen
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Bericht: Massenweise Medikament-Ausnahmegenehmigungen vor Rio 2016
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Boris Becker und Novak Djokovic trennen sich
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour
Formel-1-Weltmeister Rosberg genießt Abschiedstour

Kommentare