Trauer in der Extremsport-Szene

MTV-Star stirbt bei Skydive-Unfall 

Kalifornien/USA - Skydiver Erik Roner ist bei einem Unfall im US-Bundesstaat Kalifornien ums Leben gekommen. Der 39-Jährige verunglückte bei einem Sprung.

Erik Roner war einer der weltbesten Skydiver.

Trauer in der Extremsport-Szene. Skydiver Erik Roner ist bei einem Unfall im kalifornischen Lake Tahoe ums Leben gekommen. Zusammen mit einigen weiteren Fallschirmspringern sollte er bei einem Charity-Golf-Turnier eine Flugshow abliefern, kollidierte allerdings kurz vor der Landung mit einem Baum und war umgehend tot. Erst nach 40 Minuten konnte Roner von Hilfskräften gerettet werden, wie das Extremsportportal "Teton Gravity Research" berichtet. 

Roner, der weltweit zu den besten seiner Zunft zählte und in einigen größeren Produktionen mitwirkte, unter anderem für MTV, hinterlässt zwei Kinder und eine Frau. In den sozialen Medien äußerten sich zahlreiche Fans und Kollegen zu dem tragischen Unfall. 

Sooo sad to hear this. Thoughts and Prayers to his family. RIP Buddy.

Posted by Tom Wallisch on Montag, 28. September 2015

 

Rubriklistenbild: © Instagram/erikroner

auch interessant

Meistgelesen

Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Bundesliga-Spielerinnen als Opfer einer gemeinen Porno-Attacke
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Kerber im tz-Interview: "Ich wollte den Druck - jetzt habe ich ihn"
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare