Keine Chance gegen van Gerwen

Stein bei Darts-WM draußen - Hopp letzter Deutscher

+
Sascha Stein.

London - In Sascha Stein ist auch die zweite deutsche Hoffnung bei der Dart-Weltmeisterschaft in London ausgeschieden.

Der 30-Jährige aus Birkenau musste sich am Samstagabend in der Runde der letzten 32 dem niederländischen Titelverteidiger Michael van Gerwen klar mit 1:4 geschlagen geben. „Er hat das in diesem Turnier für einen Qualifikanten dennoch sehr gut gemacht und mich unter Druck gesetzt“, lobte Titelkandidat van Gerwen seinen Kontrahenten später.

Nach seinem Sieg in der Qualifikation gegen den Finnen Kim Viljanen hatte Stein in Runde eins überraschend auch den englischen Routinier Stuart Kellett aus dem Turnier geworfen. Letzter verbliebener Deutscher im Wettbewerb ist jetzt der 18 Jahre alte Max Hopp, der am Montag auf den Niederländer Vincent van der Voort trifft. Jyhan Artut, von den Vorleistungen her der aussichtsreichste Deutsche, hatte bereits vor Weihnachten in der Auftaktrunde gegen den 16-maligen Weltmeister Phil Taylor aus England verloren.

dpa

auch interessant

Meistgelesen

Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Terror-Anschlag auf Olympia: Acht Verdächtige angeklagt
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Todesdrohungen gegen Quarterback Kaepernick nach Hymnen-Protest
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: So spielte der THW Kiel gegen Paris St. Germain
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt
Handball-Champions-League: Nur der THW Kiel siegt

Kommentare